Hammers chancenlos gegen starkes Wolfpack

Eine starke Defenseleistung und eine gut gelaunte Offense waren Garant für ein überzeugendes Ergebnis Mit einem starken Auftritt beendete das Bad Mergentheimer American Football Team Wolfpack die Negativserie an Heimspielen und besiegte die Neckar Hammers aus Villingen-Schwenningen klar mit 33:10.

Bei stürmischem aber sonnigem Wetter durften sich die knapp 250 Footballfans nach fünf Wochen Pause im Deutschordenstadion über ein touchdownreiches und unterhaltsames Footballspiel freuen. Zunächst war es allerdings die Angriffsformation der Gäste, die den Ball erhielt und sich über 40 Yards nach vorne kämpfen konnte. Dann setzte sich die Wolfpack-Defense durch und zwang zum Punt. Beginnend an der eigenen 33 Yard-Linie bewies die Offense der Hausherren schnell, dass sie mit variablem Lauf- und Passspiel gewillt war, das Spiel an sich zu reißen. Dies gelang zunächst recht zügig, bis einige Strafen das Team an die gegnerische 45 Yard-Line zurückwarfen. Ein Screenpass von Quarterback Terrence Shambry II auf Da´Ronte Smith brachte die Erlösung, denn letzterer verwandelte nach weitem Lauf zur 7:0-Führung (Extrapunkt Sebastian Ankenbrand). Doch damit noch nicht genug. Schnell wurden die Hammers zum zweiten Mal zum Punt gezwungen, den Adam Coronado bis an die gegnerische 35 Yard-Linie zurücktrug. Nach drei Läufen durch Running Back Anton Denis, der an diesem Tag wiederum über 200 Yards laufen sollte, standen die Taubertäler schon wieder in der Red Zone und Shambry überwand die letzten zwölf Yards zum 14:0 (Extrapunkt Ankenbrand).

Nach nun beiderseitigem Punt kämpften sich die Schwarzwälder Mitte des zweiten Viertels dann bis an die gegnerische 8 Yard-Linie vor. Weiteren Raumgewinn ließ die Verteidigungsreihe der Mergentheimer nicht zu und zwang zum Field-Goal-Versuch, der jedoch geblockt werden konnte. An der eigenen 48 war es wiederum Smith, der nach Screenpass von Shambry den Ball über 52 Yards in die Endzone trug (21:0, Extrapunkt Ankenbrand).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit musst nun wiederum die Gastgeber punten. Dies gelang allerdings bis unmittelbar an die gegnerische Endzone, was die Hammers in Zugzwang brachte. So konnte schon im ersten Lauf ein Fumble erzwungen werden, den Marton Herk an der gegnerischen 17 Yard-Linie dankbar sicherte. Im dritten Versuch fing Niclas Flicker den Screenpass von Shambry und überwand nach kurzem Lauf die Endzone. (27:0, Extrapunktversuch misslungen). Doch es sollte noch dicker kommen für die Schwaben: dieses Mal fing Coronado an der gegnerischen 40 Yard-Linie den Pass des Hammers-Quarterbacks ab (Interception) und trug ihn postwendend über die Goal Line (Pick-Six zum 33:0, Extrapunktversuch vergeben).

Nach diesem komfortablen Vorsprung konnte sich Wolfpack-Head-Coach Lukas Grice erlauben, auch den Backupspielern ihren verdienten Einsatz zu geben. Auch hier zeigten sich gute Ansätze, die das Team fast zum nächsten Touchdown führten. Mit einem Quarterback-Sack unterstrich Marty Reaves noch einmal die an diesem Tag wieder geschlossene Leistung der Defense der Wölfe. Punkte gab es jedoch nur noch für die Gäste mit einem Field Goal und einem abschließenden Touchdown zum Endstand von 33:10.

"Unsere Arbeit trägt jetzt langsam Früchte" waren sich die Coaches des Wolfpack nach dem Spiel einig, setzten den Focus aber gleich auf das kommende Auswärtsspiel beim Tabellenführer Tübingen Red Knights, das bereits am nächsten Samstag ansteht.

Punkte für das Wolfpack: Da´Ronte Smith (12), Terrence Shambry II (6), Niclas Flicker (6), Adam Coronado (6) und Sebastian Ankenbrand (3)
Viertel-Ergebnisse: 14:0 / 7:0 / 12:0 / 0:10 / Final 33:10

Klaus Volkert - 11.06.2019

Eine starke Defenseleistung und eine gut gelaunte Offense waren Garant für ein überzeugendes Ergebnis

Eine starke Defenseleistung und eine gut gelaunte Offense waren Garant für ein überzeugendes Ergebnis (© Daniel Schmidt)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Bad Mergentheim Wolfpackwww.badmergentheim-wolfpack.demehr News Neckar Hammerswww.hammers.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Bad Mergentheim WolfpackOpponents Map Bad Mergentheim WolfpackSpielplan/Tabellen Neckar HammersOpponents Map Neckar Hammersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
German Bowl Travel
4. Liga

Aktuelle Spiele 4. Liga

17.08.

Regensburg Phoenix - Franken Knights

51

:

26

17.08.

Hamburg Black Swans - Bremen Firebirds

7

:

21

17.08.

Berlin Kobras - Erkner Razorbacks

14

:

14

17.08.

South West Wolves - Haßloch 8-Balls

14

:

17

17.08.

Wuppertal Greyhounds - Dortmund Giants

24

:

0

18.08.

Hildesheim Invaders II - Emden Tigers

49

:

0

18.08.

Neuwied Raiders - B.Kr. Thunderbirds

0

:

26

18.08.

Wernigerode Mountain Tig. - Chemnitz Crusaders

10

:

29

18.08.

Berlin Bullets - Potsdam Royals II

35

:

22

18.08.

Wetzlar Wölfe - Rhein-Main R. Off.

41

:

0

18.08.

Hannover Grizzlies - Osnabrück Tigers

47

:

0

18.08.

Hanau Hornets - Rüsselsheim Crusaders

6

:

6

Spielplan/Tabellen 4. Liga
4. Liga

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

51.9 % sind überzeugt von den Potsdam Royals

Marb. Mercenaries - Allgäu Comets

65.4 % sehen als Sieger die Marburg Mercenaries

Rostock Griffins - Solingen Paladins

59.3 % favorisieren die Rostock Griffins

Gießen Golden Dragons - Wiesbaden Phantoms

78.4 % setzen auf die Wiesbaden Phantoms

4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Nord
4. Liga Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Hildesheim Invaders

6

Berlin Rebels

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Allgäu Comets

Allgäu Comets

Dresden Monarchs

Ingolstadt Dukes

Ravensburg Razorbacks

Wuppertal Greyhounds

Kiel Baltic Hurricanes

Munich Cowboys

Hildesheim Invaders

Biberach Beavers

Elmshorn Fighting Pirates

zum Ranking vom 18.08.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE