Vikings II gewinnen Hitzeschlacht

St. Pöltens #33 Daniel Haydn versucht eine Lücke zu finden.Die St. Pölten Invaders mussten in ihrem siebenten Saisonspiel die fünfte Niederlage einstecken. Gegen das zweite Team der Vienna Vikings waren die Niederösterreicher machtlos und unterlagen den Gästen am Ende klar mit 17:35.

Die ersten zwei Offense Drives endeten mit Punts. Der zweite Drive der Hausherren führte sie an die Red Zone der Wiener Gäste heran, Maximilan Luger verwandelte ein Field Goal aus 33 Yards zur 3:0-Führung für die Invaders Mitte des ersten Viertels. Dies sollte aber dann für längere Zeit einer der besten Momente im Spiel der Rot-Goldenen bleiben. Denn die Antwort der Gäste aus Wien folgte postwendend. Vikings II Quarterback Bernhard Seikovits, der im Gegensatz zu Junioren Nationalteam Spieler Erik De Buck wie viele seine Teamkollegen für diesen Tag eine Freistellung für das stattfindende Camp in Wien bekam, bediente von der Invaders 41-Yard Linie Santino Schlimpert mit einem Touchdown-Pass. Florin Baumgartner versenkte den PAT zum 3:7.

Bei dem Spielstand wurden auch zum ersten Mal die Seiten gewechselt. Ein bereits im ersten Quarter beginnender langer Drive der Vikings II versandete an der Invaders 21, als die Wiener dort einen vierten Versuch erfolglos ausspielten. Die Invaders mussten sich schnell vom Ballrecht trennen, dabei misslang der Punt und ein Personal Foul auf Seiten der St. Pöltner brachte die Vikings II an der gegnerischen 30 in Ballbesitz. Doch erneut endete der Drive der Wiener mit einem Turnover on downs an der 21 der Invaders. Ein missglückter seitwärts Pass von Invaders Quarterback Andreas Jungblut wurde von Philipp Wimmer in die Endzone getragen, die Invaders hatten soweit Glück, da eine Flag gegen die Vikings am Feld lag die den Touchdown annullierte, die Wiener hatten aber den Ball. Kurz danach lief Florian Maier aus 15 Yards Entfernung in die Endzone der St. Pöltner zum 3:14 (PAT Florin Baumgartner good). Die Invaders entschieden sich im folgenden Drive dazu den vierten Versuch in der Spielfeldmitte auszuspielen, blieben damit allerdings erfolglos und gaben damit den Vikings II den Ball in guter Feldposition zurück. Kurz danach lief Florian Maier an die Invaders 1 und im nächsten Spielzug in die Endzone zum 3:21 (PAT kick Florin Baumgartner good). In der Phase, Ende der ersten Halbzeit, schwanden bei den St. Pöltnern wohl auch aufgrund der Hitze bereits die Kräfte und so kam die Invaders Offense nicht mehr richtig ins Spiel und die Defense immer wieder unter Bedrängnis.

Die Vikings II bekamen zu Beginn des dritten Quarters den Ball und bauten ihren Vorsprung gleich mit dem ersten Drive auf 3:28 aus. Seikovits bediente über 47 Yards seinen Receiver Marian Deininger zum Touchdown (PAT kick Florin Baumgartner good). Während sich die Invaders Offense mit einem Punt vom Ballrecht trennen durfte, schlugen die Wikinger erneut zu. Dieses Mal war es Quarterback Bernhard Seikovits selbst, der über 20 Yards die Endzone des Gegners besuchte. Nach dem PAT kick von Baumgartner war das Spiel bei 3:35 Mitte des dritten Quarters bereits entschieden. Bei dem Spielstand wurden auch zum letzten Mal die Seiten gewechselt, bei den Vikings II wechselten dann auch die Starter vermehrt durch und überließen den St. Pöltnern das Spielgeschehen. Gegen Ende schrieben die Invaders dann doch noch einmal richtig an. Zwei Touchdowns von Andreas Jungblut retteten die Ehre der Hausherren und Max Luger verwandelte die PAT Kicks zum Endstand von 17:35.

Mit der Niederlage müssen die Invaders nun auf ein kleines Wunder beziehungsweise auf den Westen des Landes hoffen will man sich noch für die Playoffs qualifizieren. Zum einen sollten die Raiders II genau ein und nicht zwei oder kein Spiel gewinnen, zum anderen müssen die Invaders selber am 14. Juni in Hohenems die Blue Devils schlagen, was angesichts des bisherigen Saisonverlaufs fast unmöglich erscheint. Für die Vorarlberger geht es in der Partie allerdings um nichts mehr - sie haben den Grunddurchgang bereits als Tabellenerster für sich entschieden.

Wittig - 09.06.2015

St. Pöltens #33 Daniel Haydn versucht eine Lücke zu finden.

St. Pöltens #33 Daniel Haydn versucht eine Lücke zu finden. (© SPI/FMPhotography )

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 1football.atmehr News St. Pölten Invaderswww.invaders.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Vienna Vikings IIwww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen St. Pölten InvadersSpielplan/Tabellen Vienna Vikings II
all about american football
St. Pölten Invaders
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
EFL
EFL
EFL
EFL
EFL
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE