Raiders gewinnen enge Kiste

Über 4.000 Zuschauer feierten im Tivoli Stadion den Sieg der Raiders gegen die Vikings.Die Begegnungen zwischen den Swarco Raiders Tirol und den Dacia Vikings sind immer etwas Besonderes, aber was die beiden Teams heute am Tivoli boten, war selbst unter diesem Gesichtspunkt das berühmte "ein bisschen mehr". Am Ende gingen die Swarco Raiders Tirol als knapper 33.27-Sieger vom Platz, was auch das Nervenkostüm von Tirols Head Coach Shuan Fatah einigermaßen durchgerüttelt hatte: "Ich habe damit gerechnet, dass es ein schweres Spiel werden wird und das hat sich bewahrheitet. Für die Fans war das ein richtig spannendes Spiel, ich selber habe wieder ein paar graue Haare dazu bekommen. Die Spiele gegen die Vikings sind immer special. Wir waren auf einem guten Weg, haben geführt, dann haben wir Tribut gezollt und dann wird das halt eine enge Kiste. Ich bin sehr glücklich, dass wir gewonnen haben." Doch auch Wiens Cheftrainer Chris Calaycay zog trotz der Niederlage ein halbwegs positives Fazit: "Ich nehme sehr viel Positives mit. Jedes Spiel ist ein Spiel zu lernen. Wir spielen mit einer neuen Philosophie in der Offense. Der Quarterback ist erst 2,5...

Über 4.000 Zuschauer feierten im Tivoli Stadion den Sieg der Raiders gegen die Vikings.

Über 4.000 Zuschauer feierten im Tivoli Stadion den Sieg der Raiders gegen die Vikings. (© TR/Markus Stieg)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
eHUDDLE im Download
USA erleben
Vienna Vikings
Nachwuchs
Nachwuchs
Nachwuchs
Österreich
Österreich
Österreich
Ungarn
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
College
College
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE