Japans WM-Kader steht

Japans Aufgebot für den 5. IFAF World Cup steht fest. Einen Tag nach dem 58:0-Erfolg des vorläufigen WM-Kaders im Testspiel gegen eine Auswahl aus Spielern der Keio University und nicht für den WM-Kader berufenen X-League-Spielern gab der Coaching-Stab um Head Coach Kiyoyuki Mori die Namen der 45 Spieler bekannt, die bei der vom 8. bis 19. Juli in Canton (USA) stattfindenden WM für den zweimaligen Weltmeister antreten werden. Das WM-Aufgebot besteht, wie gewohnt, fast ausschließlich aus Spielern der X League. Von den ohnehin nur vier College-Spielern im vorläufigen Kader schaffte nur einer den Sprung ins WM-Team: RB Taku Ri von der Keio University in Yokohama. Der 20-Jährige, der noch zwei Jahre im College spielberechtigt ist, ist zugleich ein Paradebeispiel für das Kriterium Vielseitigkeit, das Mori im April einmal als eines der Hauptkriterien bei der Auswahl der Spieler für die WM genannt hatte. Ri spielte 2014 für den stärksten Angriff der Kanto League und gehörte zu den Top 5 sowohl nach Rushing Yards als auch nach gefangenen Pässen.

Darüber hinaus setzen Mori & Co. auf eine gehörige Portion Routine. Insgesamt 17 Spieler verfügen bereits über WM-Erfahrung und neun von denen werden in Canton ihre mindestens dritte Weltmeisterschaft spielen. Zu den auch hierzulande bekanntesten dieser Routiniers gehören die WR Naoki Maeda von den LIXIL Deers und Noriaki Kinoshita von den Obic Seagulls. Die Beiden gehören nach wie vor zu den besten Passempfängern der X League (letzte Saison zusammen 55 Fänge und neun Touchdowns). Den Sprung in den WM-Kader geschafft hat auch DT Yasuo Wakisaka von Panasonic Impulse. Der 46-Jährige ist so etwas wie Japans Mister World Cup. Er hat an allen bisherigen IFAF-Weltmeisterschaften teilgenommen und wird in Canton seine fünfte WM spielen.

Zu den interessantesten Fragen vor der Benennung des WM-Aufgebots gehörte die, wie viele Quarterbacks Mori mitnehmen würde, zwei oder drei. Mori entschied sich für nur zwei. Shohei Kato, der auch den Angriff von Moris X-League-Team LIXIL Deers führt, war in der letzten Saison der nach Passing Yards beste Quarterback der X League hinter den US-Importen Colby Cameron (Fujitsu Frontiers) und Kevin Craft (IBM BigBlue). Er wird seine erste WM bestreiten. Tetsuo Takata von Panasonic Impulse war in der Saison 2014 der fünftbeste Passer der X League und sorgt mit seinem dritten WM-Einsatz für die nötige Erfahrung auf der Quarterback-Position.

Hoch - 16.06.2015

(© X League)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Japanwww.american-football-japan.comSpielplan/Tabellen JapanLeague Map Japan
Japan
X League
X League
Kansai League
Kansai League
Der Westen dominiertDie Kansai League unterstrich ihre derzeitige Vormachtstellung im japanischen College Football nicht nur im Finle, das seit 2006 kein Team der Kanto League mehr gewonnen hat. Im erstmals ausgetragenen Tokyo Bowl gewannen die Ritsumeikan University Panthers aus Kyoto das Duell der zweitbesten Teams der beiden Top-College-Ligen in Japan gegen die Hosei...alles lesenWieder ObicPanthers im College-FinaleKajima Deers Meister in Japan
Kanto League
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE