Panthers stark ohne Benjamin

Christian McCaffrey und Cam Newton führten die Panthers zu einem 20:17-Sieg über Atlanta.Niemand hatte wohl den letztwöchigen Trade zwischen den Buffalo Bills und Carolina Panthers verstanden. Letztere sandten ihren Star-Receiver Kelvin Benjamin trotz keinem echten Ersatz nach Buffalo - die Verwunderung war groß. Doch im gestrigen Spiel, dem erste ohne Benjamin, zeigten die Panthers, dass es auch ohne ihre Top-Anspielstation geht. Ihr Laufspiel kam endlich in Gang und so überrumpelte man überraschend den amtierenden NFC Champion, die Atlanta Falcons, welche nun vier ihrer letzten fünf Spiele verloren haben.

Dabei begann die Partie noch relativ einseitig für die Gäste: Schnell führten die Falcons nach einem punktreichen sechs Yard Pass von Matt Ryan zu Mohamed Sanu 10:0, Jonathan Stewart hatte auf der Gegenseite schon zwei Mal Fumbles zugelassen und es sah so aus, als wäre ein einfacher Sieg für die Favoriten möglich.

Doch die zwei Fumbles von Stewart hatten einen Vorteil: Christian McCaffrey bekam eine größere Rolle in der Offense zugeteilt. Und diese nutzte er: Zusammen mit Quarterback Cam Newton erzielte der Rookie fortan Lauf-Yards en masse - insgesamt 201 Yards für die Panthers - und das Duo schaffte es zwei Mal in die Endzone, um 14:10 in Führung zu gehen. Dazu kamen noch zwei Field Goals von Graham Gano, womit Carolina mit einem 20:10-Vorteil ins letzte Viertel ging.

Dort bekamen die Falcons durchaus Chancen, das Spiel erneut zu drehen. Tevin Coleman verkürzte auf 20:17, und man sah sich mehrmals in der gegnerischen Hälfte - doch das Comeback wollte nicht gelingen. Besonders bitter wurde es für Julio Jones, der einen der einfachsten Pässe seiner Karriere direkt in der Endzone fallen ließ - so blieb es beim 20:17.

Jones’ Drop ist ein Innbild der bisherigen Falcons-Saison. Eigentlich mit hohen Erwartungen in die Spielzeit gehend, steht man nun bei 4:4 - und wird langsam aber sicher von den Saints wie auch den Panthers abgehängt. Carolina zeigte derweil endlich wieder eine Leistung, die an das Erfolgsjahr 2015 erinnert - wenn das Laufspiel so weiter funktionieren kann, wird die Offense schwer zu stoppen sein. Die NFC South ist trotz alledem noch weit offen. Und so gibt es auch noch keinen Grund zur Panik für Atlanta.

Kai Weiß - 06.11.2017

Christian McCaffrey und Cam Newton führten die Panthers zu einem 20:17-Sieg über Atlanta.

Christian McCaffrey und Cam Newton führten die Panthers zu einem 20:17-Sieg über Atlanta. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Carolina Panthers - Atlanta Falcons (Getty Images)mehr News Atlanta Falconswww.atlantafalcons.commehr News Carolina Pantherswww.panthers.comSpielplan/Tabellen Atlanta FalconsOpponents Map Atlanta FalconsSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina Panthers
Booking.com
Carolina Panthers

Spiele Carolina Panthers

09.09.

Carolina Panthers - Dallas Cowboys

22:25 Uhr

16.09.

Atlanta Falcons - Carolina Panthers

19:00 Uhr

23.09.

Carolina Panthers - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

07.10.

Carolina Panthers - New York Giants

19:00 Uhr

14.10.

Washington Redskins - Carolina Panthers

19:00 Uhr

21.10.

Philadelphia Eagles - Carolina Panthers

19:00 Uhr

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

04.11.

Carolina Panthers - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

09.11.

Pittsburgh Steelers - Carolina Panthers

02:20 Uhr

18.11.

Detroit Lions - Carolina Panthers

19:00 Uhr

25.11.

Carolina Panthers - Seattle Seahawks

19:00 Uhr

02.12.

Tampa Bay Buccaneers - Carolina Panthers

19:00 Uhr

09.12.

Cleveland Browns - Carolina Panthers

19:00 Uhr

18.12.

Carolina Panthers - New Orleans Saints

02:15 Uhr

23.12.

Carolina Panthers - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

30.12.

New Orleans Saints - Carolina Panthers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Carolina Panthers
NFC East
NFC East
NFC East
NFC
NFC
NFC
AFC
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE