Bern gewinnt dramatischen Swissbowl

Jubel beim Schweizer Meister 2016 - Bern GrizzliesDie Bern Grizzlies gewannen den spektakulären Swissbowl XXXI mit 42:35 gegen die Calanda Broncos. Den 960 Zuschauern im Stadion Rankhof in Basel wurde ein abwechslungsreiches Match mit einigen Führungswechseln und einer dramatischen Schlussphase geboten. Die Bern Grizzlies gewannen ihren fünften Schweizer Meistertitel in ihrer Clubgeschichte. Nach den Titeln 1989, 1995, 1996 und zuletzt 2007 sind die Grizzlies das einzige Team, welches in allen Dekaden des American Footballs in der Schweiz einen Meistertitel gewinnen konnte.

Eigentlich hatte es für die Calanda Broncos gut begonnen. Nur wenige Minuten nach Spielanpfiff brachte ein Touchdown-Pass von Josh Dean auf Tim Grossenbacher die Bündner in Führung. Für die Bern Grizzlies hingegen ging der erste Drive total in die Hose. Nach zwei unvollständigen Pässen und einem Sack mussten sie den Ball punten. Diese neue Angriffschance wandelten die Bündner ebenfalls in Punkte um, mit einem Touchdown Run von Josh Dean. Die Grizzlies gewannen dann aber an Fahrtwind. Sie kämpften sich bis kurz vor die gegnerische Endzone und die Defense der Broncos konnte Berns ersten Touchdown nicht verhindern. Die Bündner jedoch antworteten mit einem Touchdown-Pass von Josh Dean auf Maximilian Fehr, der den Spielstand auf 21:7 für die Bündner ausweitete.

Im zweiten Quarter kam die Aufholjagd der Hauptstädter in Fahrt. Quarterback Jacob Caron schlängelte sich durch die Bündner Defense und holte weitere Punkte mit zwei Touchdown-Runs. Die Bündner hielten dagegen, und zwar mit einem schönen Pass von Josh Dean auf Lukas Lütscher über 48 Yards. Dann aber kam nichts mehr. Während ihres nächsten Angriffsrechtes konnten sie in vier Versuchen nichts erreichen und mussten den Ball wieder abgeben. In den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit versuchte Bern, nochmals zu punkten, aber erfolglos. Mit einem Spielstand von 28:20 zugunsten von Calanda ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit war definitiv nichts für schwache Nerven. Beide Teams lieferten sich einen Kampf um die nächsten Punkte. Man darf diesen Swiss Bowl wohl als eines der spannendsten Spiele der Saison benennen. Bern startete im dritten Viertel gleich mit einem Touchdown. Vergeblich versuchten sie aber, mit einer Conversion zwei Zusatzpunkte zu erreichen. Was folgte, war ein Hin und Her: Zuerst hatten die Bündner den Ball, welche ihn aber nicht in die gegnerische Endzone bringen konnten. Bern im Angriff verlor den Ball auch gleich wieder. Und auch der kommende Drive der Broncos war nicht erfolgreich. Josh Dean wurde gesackt und musste Raumverlust hinnehmen, ein First Down war nicht in Sicht. Sie schafften es zwar noch bis sieben Yards vor die Endzone, aber der so wichtige Touchdown blieb aus. Eine Strafe brachte den Broncos dann noch zusätzlichen Raumverlust. So versuchte man es mit einem Field Goal durch Maximilian Fehr – erfolglos, denn der Versuch wurde geblockt.

Das wäre die Chance für Bern gewesen, die Führung zu übernehmen. Aber was passierte? Bern fumblete den Ball, sodass die Broncos wieder im Angriff waren. Jetzt hätten die Bündner dringend punkten müssen, stattdessen aber kassierten sie eine Interception. Die Folge davon war ein gegnerischer Touchdown mit anschliessender Two-Point-Conversion. Die Punktetafel zeigte 28:34 zugunsten der Grizzlies, als sich die Bündner mit einem Touchdown-Pass von Josh Dean auf Adrian Suenderhauf die Führung zurück holten. Die Defense der Bündner kämpfte und kämpfte, aber auch die Berner Offense gab ihr Bestes – erfolgreich. Erneut sorgte ein Touchdown mit anschliessender Conversion für weitere Punkte auf dem Berner Konto, die durch den 1-Yard-Run von Moritz Stein nun mit 42:35 führten.

Der Krimi ging in die Schlussphase, es waren nun nur noch wenige Sekunden zu spielen. Bei den zahlreich angereisten Broncos-Fans lagen die Nerven blank. Alles wäre noch möglich gewesen, denn die Broncos bekamen das Angriffsrecht noch ein letztes Mal. Sie kämpften sich gut und schnell nach vorne, First Down um First Down, und dann, kurz vor der Endzone, fing Bern eine Interception. Aus der Traum vom erneuten Meistertitel. Die Grizzlies ließen die Uhr runterlaufen und sicherten sich ihren fünften Titel.

Calanda Broncos – Bern Grizzlies
35:42 (21:7, 7:13, 0:14, 7:8)
Rankhof, Basel. – 960 Zuschauer

1. Quarter:
07:00 3-Yard-TD-Pass Josh Dean auf Tim Grossenbacher (Kick Maximilian Fehr)
14:00 7-Yard-Lauf Dean (Kick Maximilian Fehr)
14:07 4-Yard-TD-Run Moritz Stein (Kick Theo Stirnimann)
21:07 36-Yard-TD-Pass Dean auf Maximilan Fehr (Kick Maximilian Fehr)

2. Quarter:
21:14 1-Yard-TD-Run Jacob Caron (Kick Stirnimann)
28:14 48-Yard-TD-Pass Dean auf Lukas Lütscher (Kick Maximilan Fehr)
28:20 4-Yard-TD-Run Caron (Kick Stirnimann geblockt)

3. Quarter:
28:26 17-Yard-TD-Pass Caron auf Fabian Schaller (Kick Stirnimann geblockt)

4. Quarter:
28:34 10-Yard-TD-Pass Caron auf Bernhard Kohli (Two-Point-Conversion 3-Yard-Run Stein)
35:34 4-Yard-TD-Pass Dean auf Adrian Suenderhauf (Kick Maximilan Fehr)
35:42 1-Yard-Run Stein (Two-Point-Conversion Pass Caron auf Raphael Meier)

Wittig - 11.07.2016

Jubel beim Schweizer Meister 2016 - Bern Grizzlies

Jubel beim Schweizer Meister 2016 - Bern Grizzlies (© popcorn photography/Stefan Rutschmann)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum Spielmehr News Nationalliga Awww.safv.chmehr News Bern Grizzlieswww.grizzlies.chmehr News Calanda Broncoswww.calandabroncos.chSpielplan/Tabellen Nationalliga ASpielplan/Tabellen Bern GrizzliesSpielplan/Tabellen Calanda Broncosfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Nationalliga A

Aktuelle Spiele und Tabelle Nationalliga A

29.04.

Winterthur Warriors - Geneva Seahawks

18:00 Uhr

29.04.

Calanda Broncos - Basel Gladiators

18:00 Uhr

30.04.

Bern Grizzlies - Lausanne LUCAF Owls

14:00 Uhr

Calanda Broncos

1.000

4

4

0

0

166

:

75

Winterthur Warriors

.750

4

3

1

0

80

:

99

Basel Gladiators

.667

3

2

1

0

99

:

79

Bern Grizzlies

.500

4

2

2

0

90

:

49

Lausanne LUCAF Owls

.000

3

0

3

0

46

:

111

Geneva Seahawks

.000

4

0

4

0

82

:

150

06.05.

Bern Grizzlies - Calanda Broncos

18:00 Uhr

07.05.

Winterthur Warriors - Lausanne LUCAF Owls

14:00 Uhr

07.05.

Basel Gladiators - Geneva Seahawks

14:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Nationalliga A
Nationalliga A
Nationalliga A
Calanda Broncos
Calanda Broncos
Geneva Seahawks
Winterthur Warriors
Bern Grizzlies

Europa

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Braunschweig NY Lions

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Dresden Monarchs

8

Schwäbisch Hall Unicorns

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Mödling Rangers

Amsterdam Crusaders

Berlin Adler

Hilversum Hurricanes

Rotterdam 010 Trojans

Groningen Giants

Hohenems Blue Devils

Danube Dragons

Mödling Rangers

Tyresö Royal Crowns

Traun Steelsharks

zum Ranking vom 23.04.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE