Pre-Season: Broncos verlieren gegen Bears

Spürt den Aufwind: Broncos-QB Case KeenumDie Denver Broncos haben auch in ihrem zweiten Pre-Season-Spiel eine Niederlage einstecken müssen. Mit 24:23 Punkten unterlagen die Wildpferde am Ende einer hart umkämpften Partie den Chicago Bears. Nach einem starken Auftakt in das Spiel gab das Team aus Colorado erst im letzten Viertel den Sieg aus der Hand, als es den Gästen aus Chicago gleich zwei Touchdowns erlaubte. Dennoch macht die Broncos-Performance Mut für die nächsten Wochen.

"Punkte zu erzielen ist immer besser", zwinkert Quarterback-Neuzugang Case Keenum eine Woche nach seiner enttäuschenden Broncos-Premiere im Interview mit der 'AP'. Zwei von drei Drives mit Keenum-Beteiligung endeten mit Punkten, wenngleich der 30-Jährige an keinem Touchdown selbst beteiligt war.

Den Auftakt in das Samstagnacht-Spiel lieferte Broncos-Erstrunden-Pick Bradley Chubb (OLB), der den gegnerischen Quarterback Mitchell "Mitch" Trubisky nach einem verpatzten Snap in der Bears-Endzone zu Boden brachte und mit einem Safety die ersten zwei Punkte des Spiels aufs Tableau brachte. Abgesehen von seinem Fauxpas im ersten Viertel und einer Interception lieferte Trubisky allerdings ein solides Spiel, in dem er bei neun von 14 erfolgreichen Pässen 90 Yards Raumgewinn erzielte.

Nach mehreren Field Goals und Touchdowns hatten die Broncos das Spiel noch zu Beginn des letzten Viertels mit einer kontrollierten 10:23-Führung fest in der Hand. Zwei Touchdowns durch Bears-Backup-QB Chase Daniel, der mit seinen Pässen erst Taquan Mizzell (RB) und dann Ben Braunecker (TE) erreichte, drehten das Match jedoch in den letzten fünf Minuten in Richtung der Gäste, die schließlich mit 24:23 den ersten Sieg ihrer Saisonvorbereitung feierten.

Chad Kelly, der nach seinem überragenden Debüt in der letzten Woche als neue Nummer 2 hinter Keenum gilt, erzielte auf Seiten der Broncos in einer weiteren starken Partie einen Touchdown. Enttäuschend präsentierte sich erneut Paxton Lynch, der gerade einmal fünf seiner elf Pässe für einen Raumgewinn von 39 Yards anbrachte. Nach zwei Sacks wurde er im letzten Viertel gar vom Feld gebuht.

"Natürlich tut mir Paxton leid. Aber unsere Fans wollen halt, dass wir gewinnen", erklärt Broncos-Cheftrainer Vance Joseph. "Er muss das ignorieren können und weiterspielen. Das hier ist Profi-Football. Hier hält dir keiner die Hand, er muss also aufs Feld kommen und performen können."

Bereits am Freitag besuchen die Broncos (0-2) in ihrem dritten und damit vorletzten Pre-Season-Spiel die Washington Redskins (1-1). Die Bears begrüßen ihrerseits die Kansas City Chiefs (1-1) im heimischen Stadion in Chicago.

Tobias Bluhm - 19.08.2018

Spürt den Aufwind: Broncos-QB Case Keenum

Spürt den Aufwind: Broncos-QB Case Keenum (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Denver Broncos - Chicago Bears (Getty Images)mehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver Broncosfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Denver Broncos

Spiele Denver Broncos

09.09.

Denver Broncos - Seattle Seahawks

27

:

24

16.09.

Denver Broncos - Oakland Raiders

20

:

19

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

02.10.

Denver Broncos - Kansas City Chiefs

23

:

27

07.10.

New York Jets - Denver Broncos

34

:

16

14.10.

Denver Broncos - Los Angeles Rams

20

:

23

19.10.

Arizona Cardinals - Denver Broncos

10

:

45

28.10.

Kansas City Chiefs - Denver Broncos

30

:

23

04.11.

Denver Broncos - Houston Texans

17

:

19

18.11.

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

22

:

23

25.11.

Denver Broncos - Pittsburgh Steelers

24

:

17

02.12.

Cincinnati Bengals - Denver Broncos

10

:

24

09.12.

San Francisco 49ers - Denver Broncos

20

:

14

16.12.

Denver Broncos - Cleveland Browns

16

:

17

25.12.

Oakland Raiders - Denver Broncos

27

:

14

30.12.

Denver Broncos - Los Angeles Chargers

9

:

23

Spielplan/Tabellen Denver Broncos
Los Angeles Chargers
Sony Michel war nicht zu stoppen von den Chargers

NFL Divisional Runde

Die
Favoriten marschieren

New Orleans Saints - Los Angeles Rams

48.4 % halten's mit den Los Angeles Rams

Kansas City Chiefs - New England Patriots

8.1 % glauben hier an ein Remis!

New Orleans Saints - Los Angeles Rams

56.5 % setzen auf die New Orleans Saints

Kansas City Chiefs - New England Patriots

7.3 % glauben hier an ein Remis!

Los Angeles Chargers
Kansas City Chiefs

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Chicago Bears

3

Los Angeles Rams

4

New England Patriots

5

Los Angeles Chargers

6

Indianapolis Colts

7

Seattle Seahawks

8

New Orleans Saints

9

Pittsburgh Steelers

10

Philadelphia Eagles

Kansas City Chiefs

Los Angeles Rams

New England Patriots

San Francisco 49ers

Carolina Panthers

Los Angeles Chargers

Indianapolis Colts

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Houston Texans

zum Ranking vom 13.01.2019
Kansas City Chiefs
AFC West
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE