Scorpions gehen ohne Vorstandsvorsitzenden in nahe Zukunft

Die Mitgliederversammlung der Scorpions brachte keinen Nachfolger für Markus Würtele hervor.Rund 100 Anwesende trafen sich am vergangenen Freitag zur Mitgliederversammlung der Stuttgart Scorpions. Dort sollte anderem ein Nachfolger für den scheidenden Vorstandsvorsitzenden Markus Würtele gewählt werden. Nachdem die Anzahl der Kandidaten bereits im Vorfeld als sehr gering eingeschätzt wurde, stellte sich am Versammlungstag selbst tatsächlich niemand den Mitgliedern zur Wahl, weshalb der bestehende Vorstand um Carolin Wenzelburger, Erwin Schmidt, Sebastian Putz und Michael Hulsman bis zur nächsten turnusmäßigen Vorstandswahl die Geschicke des Vereins übernehmen wird (d.h. bis zur Mitgliederversammlung 2018. Ausnahme: Sollte sich zuvor ein Bewerber für den Vorstandsvorsitz nominieren lassen, so kann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen werden). Auf die Handlungs-und Beschlussfähigkeit des Vereins hat dies allerdings keinerlei nachteilige Wirkung.

Zuvor wurde Markus Würtele unter lautstarkem Beifall verabschiedet, nachdem er die wirtschaftliche Bilanz der letzten Jahre präsentiert hatte. Diese liest sich überaus erfreulich, denn 2016, wie voraussichtlich auch 2017, konnte/kann mit einem Plus abgeschlossen werden, sodass der Verein schuldenfrei ist und wirtschaftlich so gut dasteht wie lange nicht mehr. Dementsprechend wurden Vorstand und Kassenprüfer für das Jahr 2016 entlastet.
Intensive und teils hitzige Diskussionen gab es, als es um die sportliche Ausrichtung für 2018 ging. Da die letzten beiden Jahre besonders im Herrenbereich nicht unbedingt befriedigend verliefen, steht außer Frage, dass hier Verbesserungsbedarf besteht. Wie genau dieser aber aussehen soll, darin waren sich die Anwesenden nicht immer einig. Als Folge dieser Diskussionen wird sich der Vorstand in den kommenden Wochen intensiv mit den verschiedenen Argumenten und Möglichkeiten auseinandersetzen, um anschließend die im Sinne des Vereins erfolgversprechendsten Entscheidungen zu treffen und selbstverständlich auch zu kommunizieren.
Abschließend wurden die Mitglieder darüber unterrichtet, dass der Vorstand eine weitere Professionalisierung der Strukturen für notwendig erachtet, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. So erfordert der ordnungsgemäße Ablauf des Spielbetriebs und die Organisation dessen einen immer höheren Aufwand, der derzeit noch von zu wenigen Ehrenamtlichen gestemmt wird. Hier wurden die Mitglieder aufgerufen, sich zukünftig nach Möglichkeit stärker einzubringen und dadurch die Last auf mehr Schultern zu verteilen.

Gohlke - 20.09.2017

Die Mitgliederversammlung der Scorpions brachte keinen Nachfolger für Markus Würtele hervor.

Die Mitgliederversammlung der Scorpions brachte keinen Nachfolger für Markus Würtele hervor. (© Stuttgart Scorpions)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Stuttgart Scorpionswww.stuttgart-scorpions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Stuttgart ScorpionsOpponents Map Stuttgart Scorpionsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Pforzheim Wilddogs
Pforzheim Wilddogs
Pforzheim Wilddogs
Stuttgart Silver Arrows
Hessen
Hessen
Niedersachsen
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Schleswig-Holstein
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Berlin

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Münster Mammuts

Wolfsburg Blue Wings

Hamburg Blue Devils

Stuttgart Silver Arrows

Haßloch 8-Balls

Kiel Baltic Hurricanes II

Aachen Vampires

Oldenburg Outlaws

Flensburg Sealords

Hamburg Heat

zum Ranking vom 15.10.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE