Pirates testen erfolgreich in Hof

#15 QB Andrew Griffin (Passau Pirates)Ende des Monats startet für die Footballer der DJK Eintracht Passau die neue Bayernligasaison, an deren Ende wieder der Kampf um den Aufstieg in die dritte Liga stehen soll. Dazu haben die Pirates in den vergangenen Wochen und Monaten hart gearbeitet und sich auch gezielt auf einzelnen Positionen verstärkt. Da das Engagement des serbischen Quarterbacks David Lukic nun doch nicht zustande kam, wird Coach Andrew Griffin die Spielmacherrolle vorerst selbst ausfüllen.

Am vergangenen Samstag trafen auf der PTSV-Sportanlage in Hof die Footballteams der Hof Jokers und der Passau Pirates zu einem Vorbereitungsspiel aufeinander. Trotz der intensiven Vorbereitung und der Scrimmages, die beide Mannschaften bereits absolviert hatten, war zu Beginn des Spiels doch noch reichlich Sand im Getriebe der Angriffsformationen. Nachdem die ersten Serien jeweils mit einem Punt beendet wurden, zeichnete sich bereits im ersten Viertel Passaus Rookie Luis Hannsler aus. Er fing einen 40-Yard Pass von Andrew Griffin und trug das Lederei bis in die gegnerische Endzone. Damit wechselten die Pirates mit einer 6:0 Führung erstmals die Seiten.

Im zweiten Viertel machte der Titelverteidiger der Südstaffel dem Aufsteiger in die Nordstaffel deutlich, warum Passau auch diese Saison ein Wort um den Aufstieg mitreden will. Defensive Lineman Thomas Ochmann blockte einen Puntversuch der Jokers kurz vor deren Endzone und wenig später trug Running Back Thomas Beismann die Pille ins Haus. Nach dem Extrapunkt von Luca Bartmann stand es somit 13:0 aus Sicht der Pirates. Die Defense um Thomas Ochmann setzte in der nächsten Serie der Gastgeber noch einen drauf. Sie brachten den Hofer Ballträger in dessen eigener Endzone zu Fall. Safety und zwei weitere Punkte für Passau. Kurz darauf waren es wieder Andrew Griffin mit Pass und Luis Hannsler per Catch, die erneut einen TD zum 0:21 erzielten. Der anschließende Versuch einer Two-Point-Conversion misslang allerdings. Nach erfolglosen Angriffsversuchen beider Teams war es wieder ein misslungener Punt der Jokers, der die Pirates in eine gute Angriffsposition an der gegnerischen 12 Yard Linie brachte. Diesmal war es Fullback Igor Milos der per Lauf den TD zum 0:27 erzielte. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Im 3.Viertel dominierten erstmal erneut die Verteidigungsreihen der beiden Teams und verhinderten weitere Punktgewinne, bis dann wieder Andrew Griffin mit einem 45 Yard Pass auf Luis Hannsler die Passverteidigung der Jokers erneut düpierte. Der dritte Touchdown-Pass auf Hannsler in dessem ersten Spiel. Jetzt klappte auch der Extrapunkt von Luca Bartmann, der den Spielstand nach dem 3.Viertel auf 0:34 schraubte.
Nach dem Seitenwechsel zum 4.Viertel kamen bei den Passau Pirates vermehrt die Backups und Rookies aufs Feld, so dass nun auch die Hof Jokers mehr Möglichkeiten herausspielen konnten. Nach einem klasse Pass der Nummer 16 erzielte die 84 den ersten TD für die Jokers. Auch die 2-Point-Conversion klappte zum Zwischenstunde von 8:34.

Aber bereits der folgende Kickoff der Jokers brachte Punkte für die Pirates. Luis Hannsler, zweifelsfrei der Spieler des Tages, nahm den Ball an der eigenen 15 Yard Linie auf und sprintete, dank gut gesetzter Blocks seiner Mitspieler, über 85 Yard in die Endzone der Jokers. Er krönte damit seinen grandiosen Einstand bei den Pirates mit seinem 4. Touchdown. Nach dem gelungenen Extrapunkt stand es 8:41.
Nach dem Specialteam war jetzt wieder die Defense der Pirates mit einem Punktgewinn an der Reihe. Julian Riedlinger trug eine Interception, einen abgefangenen Pass, direkt zurück bis in die Jokers-Endzone. Mit dem Kick von Luca Barthmann zogen die Pirates auf 48:8 davon. Kurz vor Schluss durften auch die Jokers nochmal Punkten. Wieder mit schönem Pass fanden sie erneut die Passauer Endzone. Nach erfolgreichem Extrapunkt war der Endstand von 15:48 erreicht.

Head Coach Andrew Griffin war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Noch läuft natürlich nicht alles perfekt, aber die Mannschaft hat Potenzial um die Meisterschaft zu gewinnen. Nun muss man die Lehren aus diesem Spiel ziehen. In den nächsten Wochen müssen wir uns noch weiter steigern. Erst in den echten Punktspielen zählt der Erfolg dann auch."

Leider zogen die Allgäu Comets am gestrigen Mittwoch ihre zweite Mannschaft aus dem Spielbetrieb zurück. Die bereits angesetzten Partien fallen dementsprechend aus. Die Passau Pirates planen an dem Heimspieltag aber bereits ein entsprechendes Ersatzprogramm auf Oberhaus.

Statistik:
Hof Jokers vs Passau Pirates 15:48 (0:6/0:21/0:7/15:20)

Wittig - 12.04.2017

#15 QB Andrew Griffin (Passau Pirates)

#15 QB Andrew Griffin (Passau Pirates) (© HJ/Udo Trättner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hof Jokerswww.hof-jokers.demehr News Passau Pirateswww.passau-pirates.netSpielplan/Tabellen 4. LigaSpielplan/Tabellen Hof JokersSpielplan/Tabellen Passau Piratesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Passau Pirates

Spiele und Tabelle Passau Pirates

30.04.

Traunreut Munisier - Passau Pirates

16:00 Uhr

Feldkirchen Lions

2

:

0

1.000

1

1

0

0

38

:

7

Passau Pirates

0

:

0

.000

0

0

0

0

0

:

0

Augsburg Raptors

0

:

0

.000

0

0

0

0

0

:

0

Traunreut Munisier

0

:

0

.000

0

0

0

0

0

:

0

Königsbrunn Ants

0

:

2

.000

1

0

1

0

7

:

38

07.05.

Passau Pirates - Königsbrunn Ants

15:00 Uhr

11.06.

Passau Pirates - Feldkirchen Lions

15:00 Uhr

18.06.

Königsbrunn Ants - Passau Pirates

15:00 Uhr

09.07.

Feldkirchen Lions - Passau Pirates

15:30 Uhr

16.07.

Passau Pirates - Augsburg Raptors

15:00 Uhr

23.07.

Augsburg Raptors - Passau Pirates

15:00 Uhr

30.07.

Passau Pirates - Traunreut Munisier

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Passau Pirates
4. Liga Bayern

Cologne Crocodiles - Hildesheim Invaders

52 % halten's mit den Hildesheim Invaders

Marb. Mercenaries - Schwäbisch H. Unic.

81.9 % tippen auf Sieg der Schwäbisch Hall Unicorns

Kirchdorf Wildcats - Nürnberg Rams

48 % sind überzeugt von den Nürnberg Rams

Ritterhude Badgers - Braunschweig FFC II

48 % setzen auf die Braunschweig FFC II

4. Liga Bayern
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Dresden Monarchs

3

Schwäbisch Hall Unicorns

4

Kiel Baltic Hurricanes

5

Frankfurt Universe

6

Berlin Rebels

7

Allgäu Comets

8

Stuttgart Scorpions

9

Hildesheim Invaders

10

Saarland Hurricanes

Gießen Golden Dragons II

Feldkirchen Lions

Leipzig Hawks

Stralsund Pikes

Wetzlar Wölfe

Mosel Valley Tigers

Königsbrunn Ants

Baltic Blue Stars Rostock

Vogtland Rebels

Wetterau Bulls

zum Ranking vom 23.04.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE