Zum versöhnlichen Ausklang

Matt Cassel, hier noch im Dress der Cowboys, wird aufgrund der Verletzung von Marcus Mariota gegen Houston von Anfang an spielen.Als Tennessees Quarterback Marcus Mariota kurz vor Ende des dritten Viertels beim Spiel der Titans in Jacksonville eine Wadenbeinfraktur erlitt, musste Matt Cassel für ihn einspringen. Der Ersatzmann schlug sich bei seinem ersten wirklichen Einsatz in der laufenden Saison achtbar, konnte das Blatt jedoch nicht mehr zu Gunsten seines Teams wenden. Er warf einen Touchdown-Pass, leistete sich aber auch eine kostspielige Interception.

Im letzten Duell gegen die Texans, in dem es für die Titans nur noch um einen versöhnlichen Saisonausklang geht, weil Houston der Titel in der AFC South nicht mehr zu nehmen ist, wird Cassel von Anfang an die Geschicke der Offense lenken. Es ist nicht das erste Mal, dass sich der 34-Jährige in einer solchen Situation befindet.

Anfang September 2008 verletzte sich Tom Brady beim Saisonauftaktspiel der Patriots gegen die Chiefs schwer am Knie und fiel für den Rest der Saison aus. Der bis dahin relativ unerfahrene Matt Cassel - in drei Jahren bei den Patriots war er in 14 Spielen eingesetzt worden und hatte lediglich 22 Pässe vervollständigt - übernahm die Geschicke der Offense, und überraschend gelang es ihm, mit seinem Team elf Siege zu erreichen. 21 Touchdown-Pässe standen für ihn bei elf Interceptions zu Buche, aber letztlich konnte auch er nicht verhindern, dass die Patriots die Playoffs verpassten und die Miami Dolphins als Tabellenführer der AFC East in die Playoffs einzogen.

Cassel hingegen hatte sich mit seiner Leistung für den Posten eines Starters empfohlen - nur eben nicht in New England, wo sich Brady nach seiner schweren Verletzung im Folgejahr wieder als Stammspieler zurückmeldete. Cassel wurde von den Chiefs verpflichtet, wo er sich zwei Jahre lang in der Startformation behauptete. Dann jedoch begann Cassels Nomadentum in der NFL. Er blieb zwar noch zwei weitere Jahre bei den Chiefs, konnte jedoch an seine Leistungen aus den Vorjahren nicht anknüpfen.

Weitere Stationen in der Liga waren die Vikings, wo er 2013 und 2014 unter Vertrag stand, Buffalo, Dallas und nun schließlich Tennessee. Es ist unwahrscheinlich, dass der 34-Jährige, der nunmehr in seiner zwölften NFL-Saison spielt, sich noch einmal für einen großen Vertrag empfehlen wird. Würde es Cassel jedoch gelingen, im letzten Spiel dieser Saison die Titans gegen die Texans zum Sieg zu führen, wäre das ein geglücktes Ende einer langen NFL-Laufbahn, bei der Cassel der ganz große Durchbruch jedoch verwehrt blieb.

Uwe Rudolph - 26.12.2016

Matt Cassel, hier noch im Dress der Cowboys, wird aufgrund der Verletzung von Marcus Mariota gegen Houston von Anfang an spielen.

Matt Cassel, hier noch im Dress der Cowboys, wird aufgrund der Verletzung von Marcus Mariota gegen Houston von Anfang an spielen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Tennessee Titanswww.titansonline.comSpielplan/Tabellen Tennessee Titansfootball-aktuell-Ranking NFL
Tennessee Titans

Spiele Tennessee Titans

11.09.

Tennessee Titans - Minnesota Vikings

16

:

25

18.09.

Detroit Lions - Tennessee Titans

15

:

16

25.09.

Tennessee Titans - Oakland Raiders

10

:

17

02.10.

Houston Texans - Tennessee Titans

27

:

20

09.10.

Miami Dolphins - Tennessee Titans

17

:

30

16.10.

Tennessee Titans - Cleveland Browns

28

:

26

23.10.

Tennessee Titans - Indianapolis Colts

26

:

34

28.10.

Tennessee Titans - Jacksonville Jaguars

36

:

22

06.11.

San Diego Chargers - Tennessee Titans

43

:

35

13.11.

Tennessee Titans - Green Bay Packers

47

:

25

20.11.

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

24

:

17

27.11.

Chicago Bears - Tennessee Titans

21

:

27

11.12.

Tennessee Titans - Denver Broncos

13

:

10

18.12.

Kansas City Chiefs - Tennessee Titans

17

:

19

24.12.

Jacksonville Jaguars - Tennessee Titans

38

:

17

01.01.

Tennessee Titans - Houston Texans

24

:

17

Spielplan/Tabellen Tennessee Titans
Houston Texans

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

63.6 % favorisieren die New England Patriots

Atlanta Falcons - Green Bay Packers

58.6 % halten's mit den Atlanta Falcons

New England Patriots - Pittsburgh Steelers

56.1 % denken: Sieg New England Patriots

Houston Texans
AFC West
AFC West
AFC East
AFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Atlanta Falcons

3

Pittsburgh Steelers

4

Dallas Cowboys

5

Kansas City Chiefs

6

Green Bay Packers

7

Baltimore Ravens

8

Cincinnati Bengals

9

Seattle Seahawks

10

Tennessee Titans

Pittsburgh Steelers

Cincinnati Bengals

Washington Redskins

Los Angeles Rams

Denver Broncos

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

San Diego Chargers

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

zum Ranking vom 16.01.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE