Sharks beißen Bären

In ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison konnten die Tollense Sharks bei den Berlin Bears einen wichtigen 27:10 Sieg einfahren. Die Bears und die Sharks sind weiterhin direkte Gegner im Kampf um den Verbleib in der Regionalliga Ost jedoch haben sich die Berlin Rebels 2 am letzten Wochenende diesem Duo angeschlossen und könnten unter gewissen, realistischen Umständen auch noch absteigen.

Das Spiel begann mit dem Berliner Angriff und dieser konnte den ersten Drive mit einem Touchdown beenden, 7:0 Führung Bears. Dass dies der einzige Touchdown für die Bears bleibt, damit hätte niemand der Anwesenden gerechnet. Die Sharks konnten in ihrem ersten Drive ebenfalls punkten und zum 7:7 ausgleichen. Die Erwartung war nun, dass es ein offener Schlagabtausch mit vielen Punkten werden könnte. So war es zum Teil auch. Der Angriff der Bears und die Verteidigung der Sharks schenkten sich nichts und kämpften in jedem Play, als wäre es das letzte. Die Bears zeigten was sie drauf haben und kamen oft gut über das Feld, dann zeigte die Neubrandenburger Defense, dass sie es ebenfalls drauf haben und ließen auch kurz vor der Endzone keine Punkte mehr in der ersten Halbzeit zu. Das gleiche Spiel beim Neubrandenburger Angriff und der Berliner Verteidigung. Hartes kämpfen und schöne Spielzüge auf beiden Seiten. Die Sharks erkämpften sich zuerst eine 14:7 Führung und bauten diese bis zur Halbzeit auf 21:7 aus.

Dass die Sharks Aussetzer in der 2. Halbzeit dieses Jahr gepachtet haben, zeigte gleich der Opening Kickoff. Die Sharks hatten den Ball bekommen, jedoch gab es bei den Returnern keine Einigung wer den Ball fangen würde. Dieser kam auf und sprang weiter in Richtung der heranstürmenden Bears. Die Reihe vor den Returnern bekam von all dem nichts mit und die Bears waren im Ballbesitz.

Nach einem weiteren Hin und Her und einigen Schwierigkeiten das Spiel und die Uhr zu kontrollieren gelang den Sharks im dritten Quarter noch ein weiterer Touchown. Der PAT wurde geblockt und es stand 27:7. Die Bears kämpften sich ihrerseits ebenfalls verbissen über das Feld und kamen des Öfteren gefährlich nah an die Endzone der Sharks. Bis auf ein Field Goal zum 27:10 konnten diese allerdings keine weiteren Punkte erzielen. Der Abpfiff erlöste beide Mannschaften aus der Anspannung und bescherte den Sharks einen hart erkämpften, wohl verdienten, aber auch teuer bezahlten Sieg. Neben den beiden verletzten D-Linern verletzte sich noch WR Aaron Knight und Oliver Tank, sowie LB Daniel Barsch.

Schlüter - 29.07.2016

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Berlin Bearswww.berlinbears.demehr News Tollense Sharkswww.tollensesharks.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Berlin BearsOpponents Map Berlin BearsSpielplan/Tabellen Tollense SharksOpponents Map Tollense Sharksfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Tollense Sharks

Spiele Tollense Sharks

15.04.

Erkner Razorbacks - Tollense Sharks

0

:

43

21.04.

Tollense Sharks - Chemnitz Crusaders

35

:

10

26.05.

Leipzig Hawks - Tollense Sharks

10

:

38

09.06.

Jenaer Hanfrieds - Tollense Sharks

6

:

32

16.06.

Berlin Kobras - Tollense Sharks

0

:

24

07.07.

Tollense Sharks - Berlin Kobras

32

:

0

21.07.

Tollense Sharks - Jenaer Hanfrieds

22

:

20

28.07.

Tollense Sharks - Erfurt Indigos

28

:

22

25.08.

Tollense Sharks - Erkner Razorbacks

20

:

0

08.09.

Tollense Sharks - Leipzig Hawks

70

:

0

22.09.

Erfurt Indigos - Tollense Sharks

16:00 Uhr

29.09.

Chemnitz Crusaders - Tollense Sharks

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Tollense Sharks
Leipzig Hawks
Leipzig Hawks

Schwäbisch H. Unic. - Cologne Crocodiles

83.8 % sehen als Sieger die Schwäbisch Hall Unicorns

Hamburg Huskies - Düsseldorf Panther

58.7 % denken: Sieg Düsseldorf Panther

Chemnitz Crusaders - Erkner Razorbacks

62.9 % sehen als Sieger die Chemnitz Crusaders

Aachen Vampires - Münster Mammuts

61.1 % setzen auf die Aachen Vampires

Chemnitz Crusaders
Chemnitz Crusaders
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Bayern
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Dresden Monarchs

5

Frankfurt Universe

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Allgäu Comets

Augsburg Raptors

Munich Cowboys II

Erding Bulls

Biberach Beavers

Feldkirchen Lions

Hof Jokers

Landsberg X-press

Franken Timberwolves

Regensburg Phoenix

Bremerhaven Seahawks

zum Ranking vom 16.09.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE