Crusaders schlagen Wölfe

Die Carlstad Crusaders haben das diesjährige Champions League Finale mit 84:49 gegen die Vukovi Belgrad gewonnen. In der offensiv geprägten Partie dominierte die Truppe von QB Anders Hermodsson die Partie von der ersten Minute an und alleine im ersten Viertel verteilte Hermodsson an Jack Moto und Brett Koepp die Bälle so unangefochten, dass für die Schweden vier Touchdowns heraussprangen. Als spielentscheidend bezeichnete der Vorsitzende der Crusaders, Robert Sundberg, allerdings den letzten Touchdown wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff. „Jakob Dahres Catch zum 55:28 Zwischenstand brachte uns die Sicherheit und die Gewissheit, dass wir als Sieger vom Platz gehen könnten und erst danach konnte ich mich erstmals entspannen und die Partie genießen“, so Sundberg.

Auf Seiten der Serben setzte vor allem Mihailo Josovic und dessen Laufspiel für Akzente. Trotz des engagierten Spieles der Gastgeber, hatte Belgrad aber nie den Hauch einer Chance, den Schweden als gleichwertige Mannschaft entgegen zu treten. Hermodsson verteilte die Bälle auch in den letzten beiden Viertel mit viel Übersicht, die ihm vor allem seine Offensive Line sicherte. Entsprechend wurde auch Offensive Lineman Kristoffer Hellborg mit MVP Würden ausgestattet.

Schlüter - 26.07.2015

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News IFAF Champions Leaguemehr News Beograd Vukoviwww.vukovi.orgmehr News Carlstad Crusaderswww.crusaders.seSpielplan/Tabellen IFAF Champions League
IFAF Champions League
Österreich
Österreich
EM Junioren
Schweiz
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
Europa
Europa
College
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE