Vikings setzen sich in Polen durch

QB Alex Reischl (Vienna Vikings)Die Vienna Vikings besiegten in Wroclaw die Panthers mit 16:13 und bleiben damit ein Favoritenteam in der laufenden ELF Saison. Dabei setzten die Wiener auf ihren heimischen QB Alex Reischl, der den frühzeitig verletzten Ben Holmes ersetzte. Im zweiten Viertel, als Wroclaw bereits mit zehn Punkte führte, fanden sie schließlich zu ihrem Rhythmus und ließen das fade erste Viertel schnell vergessen. Reischls Pässe auf Receiver Reece Horn wurden genauer. Ein folgender präziser Pass auf Johannes Schütz läutete kurz vor der Pause schließlich die Wende ein und brachte die ersten Punkte für Wien ein.

Die Gastgeber besaßen die Chance, durch ihren Quarterback Steve Duncan, die Führung auszubauen, doch ein Holding stoppte den Vorwärtsdrang der Polen. Ein Field Goal sorgte schließlich für die 13:7 Pausenführung, danach besaßen die Gäste vielversprechende Chancen, die die zum großen Teil auch besser nutzten.

Im vierten Viertel sollte schließlich die Entscheidung fallen. Nach einem Duncan Fumble recoverten die Vikings den Ball und scorten zur erstmaligen 14:13 Führung. Ein folgender Drive der Panthers wurde durch eine abgefangene Interception von Exavier Edwards beendet. Am Ende der Partie wurde Duncan noch einmal gesackt und ein Safety wurde gewertet, der den Wienern den spannenden 16:13 Auswärtserfolg sicherte.

Schlüter - 10.06.2024

QB Alex Reischl (Vienna Vikings)

QB Alex Reischl (Vienna Vikings) (© Thomas Koch)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.commehr News Wroclaw Pantherspantherswroclaw.comSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Vienna VikingsOpponents Map Vienna VikingsSpielplan/Tabellen Wroclaw PanthersOpponents Map Wroclaw Panthersfootball-aktuell-Ranking Europa
Wroclaw Panthers
Vereine
ELF

Europa

football-aktuell Ranking

1

Potsdam Royals

2

Stuttgart Surge

3

Rhein Fire

4

Madrid Bravos

5

Paris Musketeers

6

Vienna Vikings (ELF)

7

Dresden Monarchs

8

Raiders Tirol (ELF)

9

Frankfurt Galaxy

10

Berlin Thunder

Stuttgart Surge

Munich Ravens

Hildesheim Invaders

Danube Dragons

Braunschweig NY Lions

Rhein Fire

Madrid Bravos

Panthers Wroclaw

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

zum Ranking vom 21.07.2024
Deutschland
Die Geschichte der NFL
Friedliche KoexistenzDie NFL-Saison 1966 begann mit einem Schock für die Cleveland Browns. Ihr Star-Running-Back Jim Brown erschien nicht zum Trainingscamp und erklärte dafür schlicht seinen Rücktritt vom aktiven Football. Dies war eine Sensation, denn Brown war schließlich erst 30 Jahre alt. Während seiner neun Jahre in der Liga war er acht Mal der erfolgreichste Running Back der NFL, hatte 126 Touchdowns erzielt und 12.312 Yards Raumgewinn erlaufen, 4.000 Yards mehr als der zu diesem Zeitpunkt Zweitplatzierte in dieser Statistik. Ein Rekord, der ewig Bestand haben würde, so glaubten damals jedenfalls alle....alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: