Zwei Entlassungen inklusive mögliches Karriereende

Leighton Vander Esch vor seinem Draft 2018 in DallasDie Dallas Cowboys entlassen zwei langjährige "Mitarbeiter": Wide Receiver Michael Gallup und Ex-Erstrundenpick Linebacker Leighton Vander Esch werden künftig nicht mehr für die Texaner auflaufen.

Michael Gallup bewies in seinen sechs Jahren in Dallas, dass er durchaus Talent hat: In 86 Spielen kam er auf 3.744 Yards und 21 Touchdowns.

Die Cowboys hatten ihn 2018 in der dritten Runde bei ihrem "Heimdraft" mit Pick 81 geholt. Allerdings verletzte er sich des Öfteren und konnte nur in den Spielzeiten 2020 und 2023 in allen Saisonspielen auflaufen.

Dabei war er zumeist die #2 bei den Receivern - zuletzt hinter CeeDee Lamb. Er gilt als sogenannte "Post June 1st" Entlassung. Durch die späte Wirksamkeit beträgt der Dead Cap Hit allerdings immer noch über 13 Millionen Dollar. Bei den Cowboys hat er insgesamt knapp 30 Millionen in sechs Jahren verdient.

Im gleichen Draft wie Michael Gallup - in Dallas - hatten die Cowboys auch Linebacker Vander Esch geholt. Er schaffte die medizinische Untersuchung mit seiner Nackenverletzung - fast wie erwartet - nicht. Bereits als er im Oktober damit auf die Injured Reserve Liste gesetzt werden musste, wurde offen über ein mögliches Karriereende spekuliert, das jetzt noch nähergerückt ist.

Als Ersatz hatte man im Oktober Ex-Erstrundenpick Rashaan Evans, der im gleichen Jahr vier Spots hinter Vander Esch von den Tennessee Titans gedrafted worden war, verpflichtet.

Vander Esch hatte zu Beginn der Free Agency im März 2023 für zwei weitere Jahre unterschrieben. Zwei Jahre vorher hatte Dallas eine Option auf ein fünftes Vertragsjahr noch abgelehnt und ihn stattdessen mit einem sogenannten "Prove-It-Deal" zum Schnäppchenpreis von zwei Millionen für 2022 "abgespeist". Diesmal wurden es dann acht Millionen für zwei Jahre. Vander Esch lief gut fünf Jahren 71 Partien für die Cowboys auf und spielte im Vorjahr so, wie man es bei seinem Draft erhofft hatte. 2022 startete er 14 Partien.

Bereits zu Collegezeiten bei Boise State hatte Vander Esch Probleme mit seinem Nacken, der ihn auch in der NFL immer wieder zu unfreiwilligen Pausen zwang. 2019 fehlte er deswegen sieben Spiele, 2022 dann drei.

Jetzt muss man aktuell fast davon ausgehen, dass bei dem 28-jährigen keine weiteren Spiele mehr hinzukommen können. Er verdiente bei den Cowboys in den sechs Spielzeiten insgesamt gut 18 Millionen Dollar. Linebacker ist eine der Prioritäten für den kommenden Draft Ende April in Detroit.

Möglicherweise kommt nach der Entlassung von Michael Gallup auch noch ein Wide Receiver auf die Wunschliste...

Carsten Keller - 16.03.2024

Leighton Vander Esch vor seinem Draft 2018 in Dallas

Leighton Vander Esch vor seinem Draft 2018 in Dallas (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas Cowboys
Booking.com
Dallas Cowboys
New York Giants
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: