Comeback Player des Jahres neuer Backup

Joe Flacco wird neuer Backup von Anthony RichardsonDer neue Backup Quarterback ist der amtierende "Comeback Player des Jahres": Joe Flacco soll künftig hinter Anthony Richardson die Bank drücken und im Verletzungsfall des Starters eine verlässliche Alternative bilden.

Flacco war nach seiner College-Karriere bei den Pitt Panthers und den Delaware Fightin‘ Blue Hens im Jahr 2008 in der ersten Runde (mit Pick #18) von den Baltimore Ravens gedrafted worden; er wurde dort umgehend zum Starter und verpasste in den ersten zehn Jahren seiner Karriere überhaupt nur sechs Spiele; alle anderen 163 Partien startete er auch für die Ravens.

Vor der Saison 2012 stockten die Vertragsverhandlungen und er entschied sich dazu, "auf sich selbst zu setzen" und die letzte Saison ohne neues Arbeitspapier zu starten - in der Hoffnung, sich mit guten Leistungen einen Monstervertrag im Anschluss zu sichern.

Das Wagnis zahlte sich aus: Mit einer 10-6 Bilanz zogen die Ravens in die Playoffs ein und Flacco führte sein Team mit Siegen gegen die Colts, einen nach Verlängerung gegen die Broncos (ermöglicht durch das "Mile High Miracle" - einen 70 Yard Touchdown-Pass) und einen deutlichen 28:13 Sieg gegen die Patriots ins Endspiel.

In New Orleans - dem Super Bowl mit dem legendären Stromausfall - wurde Flacco mit den Ravens als Außenseiter dann Super Bowl Sieger und MVP des Endspiels.

"Playoff Joe" konnte natürlich nicht ziehen gelassen werden und so musste Owner Steve Bisciotti tief in die Tasche greifen: Ein Vertrag über sechs Jahre und gut 120 Millionen Dollar machte Flacco vorübergehend zum bestbezahlten Spieler der NFL-Geschichte.

Nach der Saison 2018 endete seine Zeit in Baltimore und es folgten Stationen in Denver (acht Starts, 2-6 Bilanz), bei den New York Jets (12 Spiele, davon neun Starts, 1-8 Bilanz) und im Vorjahr bei den Cleveland Browns.

Bei den Browns wurde er nach der Verletzung von Starter Deshaun Watson im November von der Couch geholt und führte mit unerwartet guten Leistungen die Browns mit einer 4-1 Bilanz bei seinen fünf Starts noch in die Playoffs.

Zum Pro Bowl fuhr er jedoch nie - einmal wurde er eingeladen, lehnte jedoch ab (2014).

Für sein Jahr in Indianapolis soll der 39-jährige 4,5 Millionen Dollar erhalten - fast schon ein Tropfen auf den heißen Stein nach mehr als 175 Millionen, die er bisher in der NFL an Gehältern verdient hat.

Nach dem Abschied von Gardner Minshew in Richtung Las Vegas benötigten die Colts einen neuen und verlässlichen Backup, so dass eine Verletzung des Starters nicht automatisch das Ende aller Ambitionen bedeutet.

Dass er das kann, hat Flacco im Vorjahr eindrucksvoll bewiesen.



Carsten Keller - 14.03.2024

Joe Flacco wird neuer Backup von Anthony Richardson

Joe Flacco wird neuer Backup von Anthony Richardson (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Cleveland Brownswww.clevelandbrowns.commehr News Indianapolis Coltswww.colts.comSpielplan/Tabellen Cleveland BrownsOpponents Map Cleveland BrownsSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis Colts
Indianapolis Colts
AFC East
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: