Franchise Player Burns getraded

Brian Burns läuft zukünftig für die Giants aufKeine Überraschung war es, dass die Carolina Panthers EDGE Rusher Brian Burns als ihren Franchise Player auswiesen. Als einer der fünf begehertesten Free Agents dieses Jahrgangs wurde Burnd gehandelt, eine Wiederverpflichtung des jungen Stars der Panthers galt so gut wie gesichert. Jetzt die Überraschung: an die New York Giants wurde der EDGE Rusher abgegeben für Picks in den Runden 2 und 5.

Dass die Panthers Probleme haben würden ihren ehemaligen Erstrundenpick der Draft 2019 weiterzuverpflichten, war bekannt, denn schon vergangene Saison gab es Vertragsgespräche zwischen den beiden Seiten, die Ergebnislos verliefen. Und auch jetzt schien es als ob Burns nicht gewillt sei seinen Ein-Jahres-Vertrag als Franchise Player zu unterschreiben. Dass für einen Franchise Player zwei Erstrundenpicks bezahlt werden müssen, gilt für die Giants glücklicher Weise als Ding der Vergangenheit, fair die Kompensation für die Panthers mit Picks in den Runden 2 und 5. Teuer ist Burns jedoch trotzdem: er unterschrieb in New York einen Rekordvertrag, der ihm 150 Millionen Dollar in den kommenden fünf Jahren einbringen soll.

Mit Burns und 2022 Erstrundenpick Kayvon Thibodeaux haben die Giants nun zwei der schnellsten EDGE Rusher der Liga in ihrem Kader, die richtig eingesetzt einen Alptraum für jeden gegnerischen Offensive Coordinator bedeuten können. Auch wenn Burns bislang sicher nicht der Prototyp eines Elite Pass Rushers war, darf man nicht vergessen, dass er erst 26 ist und sein bester Football noch vor ihm liegt. Burns hatte zudem bei den Panthers auf der Line nicht viel Hilfe, während er bei den Giants alleine durch die Anwesenheit von Thibodeaux (11.5 Sacks 2023) nicht die alleinige Aufmerksamkeit des Gegners erhalten wird.

Ob Burns am Ende wirklich 150 Millionen Dollar erhalten wird, scheint fraglich. 30 Millionen Dollar pro Jahr für einen Defensive End scheinen extrem viel unhd könnten durch unerreichbare Leistungsboni formal den Wert des Vertrags hochsetzen, um eben diese Wertschätzung zu zeigen, die Agenten gerne ihren Klienten zuteil werden lassen.

Schüler - 12.03.2024

Brian Burns läuft zukünftig für die Giants auf

Brian Burns läuft zukünftig für die Giants auf (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFC Eastwww.nfl.commehr News Carolina Pantherswww.panthers.comSpielplan/Tabellen NFC EastLeague Map NFC EastSpielplan/Tabellen Carolina PanthersOpponents Map Carolina Panthers
Booking.com
Carolina Panthers
Tampa Bay Buccaneers
NFC East
Die Divisionseinteilung der NFL
Der Fall ClevelandEs ist müßig darüber zu spekulieren, ob Änderungen anlässlich der Aufnahme des 29. und 30. NFL-Teams 1995 sinnvoll und durchzusetzen gewesen wären. Der Ligazentrale entglitt nämlich zu jener Zeit zusehends das Heft aus den Händen. Zur selben Zeit, als Jacksonville und Carolina 1995 in den Spielbetrieb einstiegen, verließen Raiders und Rams gleichzeitig Los Angeles. Geografisch änderte dies für die AFC West mit den Raiders nun in Oakland wenig. In der NFC West wurde es mit den St. Louis Rams aber nun völlig absurd. San Francisco war jetzt einziges wirkliches West-Team in der...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: