Cheer-EM in Wiesbaden

Die Cheerleader der Wiesbaden Phantoms gehören schon seit vielen Jahren zur Spitze. Die Europäische Cheerleading Meisterschaft der European Cheerleading Association (ECA) findet am Wochenende des 6. und 7. Juli 2024 in Wiesbaden statt. Der Wettkampf wird in der "Halle am Platz der deutschen Einheit" durchgeführt. Diese war bereits die Heimat der 2023er Ausgabe der Meisterschaft.

"Wir sind glücklich, dass wir im Jahr 2024 nach Wiesbaden zurückkehren dürfen", kommentiert Marc Watry, Vorstandsmitglied der ECA. "Die Veranstaltungsstätte ist perfekt für die Bedürfnisse unser Aktiven geeignet und Wiesbaden ist von überall in Europa aus einfach zu erreichen. Wir sind sicher, dass die Zuschauer, aber auch unsere Mitglieder die Gastfreundschaft der Stadt Wiesbaden genießen werden."

Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende: "Die,Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit` hat sich bereits als idealer Austragungsort der ECA European Cheerleading Championships erwiesen. Im Jahr 2023 hatten hier insgesamt 144 Gruppen mit 1165 Teilnehmern in 38 Kategorien ihre Titelträger ermittelt. Ich konnte mir selbst ein Bild von diesem faszinierenden Hochleistungssport mit seiner Mischung aus Turnen, Akrobatik und Tanz machen. Umso mehr freue ich mich darüber, dass auch 2024 diese Europameisterschaften in Wiesbaden stattfinden werden. Dafür wünsche ich natürlich den hier beheimateten Phantoms in ihrem Jubiläumsjahr die Teilnahme und mindestens so viele Erfolge wie bei den vergangenen Titelkämpfen."

Eintrittskarten sind in Kürze verfügbar. Weitere Informationen werden fortlaufend unter auf www.ecacheer.org veröffentlicht.

Die European Cheerleading Association wurde im Jahr 1994 gegründet und organisiert seitdem die jährlich stattfindenden Europameisterschaften im Cheerleading.

Thomas Koch - 14.02.2024

Die Cheerleader der Wiesbaden Phantoms gehören schon seit vielen Jahren zur Spitze.

Die Cheerleader der Wiesbaden Phantoms gehören schon seit vielen Jahren zur Spitze. (© Zelter Media Service)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Cheerleadingmehr News Europa
Europa
ELF
Österreich
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: