Wer folgt auf Dan Quinn als Defensive Coordinator?

Mike Zimmer war 8 Jahre Head Coach der Vikings, zuvor aber auch schon lange bei den CowboysDie Verpflichtung von Dan Quinn als neuer Head Coach der Washington Commanders liegt drei Tage zurück, naturgemäß muss sein Abgang bei den Dallas Cowboys auf der Position des Defensive Coordinators nun kompensiert werden.

Schnell zirkulierten die Gerüchte, wer wohl der Nachfolger werden könnte. Der wird dann der vierte neue Mann als Defensive Coordinator in den letzten sechs Jahren bei den Cowboys. Allerdings konnte man nicht wirklich überrascht sein vom Abgang, denn Dan Quinn hatte die letzten Jahre eine ganze Reihe Vorstellungsgespräche für Head Coach Posten, so dass der Abschied wohl nur eine Frage der Zeit war.

Da trifft es sich gut, dass eine ganze Reihe prominenter Namen auf dem Markt sind. Einer der heißesten Kandidaten ist Mike Zimmer, der bereits eine lange Zeit Vorerfahrung mit Familie Jones in Dallas hat: Zimmer war von 1994 bis 2006 in der Defensive der Cowboys angestellt, ab dem Jahr 2000 bereits als Defensive Coordinator.

Damals fragten sich die Experten, wann er denn nun endlich seine Chance als Head Coach erhalten würde. Die kam dann erst 2014 und dauerte bis 2021, wo er als Hauptübungsleiter der Minnesota Vikings fungierte. Seit seiner Entlassung hatte der 67-jährige, der für seine direkte und unverblümte Art bekannt ist, keinen NFL-Job mehr. Bei ihm ist bereits bekannt, dass er ein Vorstellungsgespräch bei den Cowboys haben wird.

Das gleiche gilt für den Vorgänger von Dan Quinn bei den Commanders: Auch Ron Rivera darf sich laut Jonathan Jones (CBS) per Interview vorstellen. Rivera coachte von 2020 bis 2023 die Commanders und zuvor ab 2011 die Carolina Panthers. Seine letzte Zeit als Defensive Coordinator liegt allerdings auch schon sehr lange zurück: Bei den Chargers (2008-2010) und Bears (2004-2006) war er jeweils in dieser Funktion tätig.

Beide werden sich am Dienstag ihren Vorstellungsterminen stellen.

Bereits am Montag werden laut Michael Gehlken (Dallas Morning News) die internen Kandidaten antreten: Der bisherige Secondary Coach / Passing Game Coordinator Joe Whitt Jr. ist seit 2021 bei den Cowboys; der 45-jährige war aber in seiner Karriere noch nie Defensive Coordinator.

Auch der ein Jahr jüngere Aden Durde, bisher Defensive Line Coach der Cowboys seit 2021, war in seiner Karriere noch nicht Defensive Coordinator.

Letztendlich treten also (mindestens) zwei interne Kandidaten ohne Erfahrung auf dieser Position, die jedoch deutlich jünger sind, gegen (mindestens) zwei externe Kandidaten mit Erfahrung als Defensive Coordinator an.

Und sollte es mit diesen nicht klappen, gibt es noch eine Reihe anderer Kandidaten mit viel Reputation - wie z.B. Mike Vrabel.




Carsten Keller - 04.02.2024

Mike Zimmer war 8 Jahre Head Coach der Vikings, zuvor aber auch schon lange bei den Cowboys

Mike Zimmer war 8 Jahre Head Coach der Vikings, zuvor aber auch schon lange bei den Cowboys (© Carsten Keller)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.comSpielplan/Tabellen Dallas Cowboys
Booking.com
Dallas Cowboys
Philadelphia Eagles
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: