Zwei deutsche College-"Imports"

Defensive Lineman Leander StrathmannSeit einigen Wochen bereits läuft die "Signing-Welle" der Stuttgart Surge auf Hochtouren. Diese Woche stehen die Vertragsunterzeichnungen der neuen Spieler unter dem Motto "College Edition". Diese Woche werden deutsche Spieler, die zuletzt für ein College in Amerika gespielt haben und nun bei der Surge unterschrieben haben, per Pressemeldung vorgestellt.

Den Start in dieser Reihe machen die Defensive Lineman Leander Strathmann und Neville Krüger.

Der gebürtige Hamburger Strathmann spielte in seinen frühen Jahren bei den Hamburg Pioneers (2013-2017) und bei den Hamburg Blue Devils (2016-2018). Über das Vermittlungsnetzwerk "Gridiron Imports", das vom ehemaligen NFL-Profi Björn Werner ins Leben gerufen wurde und es sich zum Ziel gesetzt hat, europäischen Footballspielern mit Potenzial den Weg in die Vereinigten Staaten zu ebnen, erhielt Strathmann 2017 die Chance, an die Kents Hill School (Maine) zu gehen. Dort spielte er ein Jahr lang für die Kents Hill Huskies und wurde auf Anhieb als Lineman of the Year der Evergreen League ausgezeichnet. Zudem ehrte ihn die Kents Hill School mit dem Sportsmanship Award 2017. Auch gewann er in dem Jahr die Bronzemedaille der Junioren-Europameisterschaft mit Deutschland. 2018 zog es ihn nach New Mexico an das New Mexico Military Institute Junior College und spielte dort bis 2020. Die letzten Jahre verbrachte er in Kanada, wo er von 2021 bis zuletzt an der Concordia University in Montreal studierte und für die Concordia Stingers als Defensive End im Einsatz war.

Nach sieben Jahren American Football kehrt Leander Strathmann nun zurück nach Deutschland und möchte sich für die Stuttgart Surge engagieren: "Es bedeutet mir sehr viel, wieder in Deutschland zu spielen, wo alles an-gefangen hat! Als die Gespräche mit der Surge begannen, gab es für mich keine Diskussion: Ich kann es kaum erwarten, für dieses Team zu spielen! Lets get it!"

Auch beim zweiten Signing der "College Edition" handelt es sich um einen gebürtigen Deutschen, der noch vor kurzem in Amerika an einem College spielte: Der 1,90 Meter große und 105 Kilogramm schwere Defensive Liner Neville Krüger kommt von den Dickinson Red Devils, mit denen er seit 2019 in der Centennial Conference (NCAA Division III) spielte. Dreimal in Folge schaffte Krüger den Sprung ins All-Centennial Conference Football-Team (2021, 2022 und 2023).

Diese Ehrungen verdiente er sich durch herausragende Leistungen: In der Saison 2023 stand Krüger in zehn Spielen auf dem Platz und konnte 52 Total Tackles, vier Tackles for Loss und 1.5 Sacks für sich verbuchen. 2022 kam er in sechs Spielen auf 32 Total Tackles, 2.5 Tackles for Loss und einen Sack.

2021 erzielte er in zehn Spielen 61 Total Tackles, 12 Tackles for Loss und sechs Sacks. Auch in seiner ersten Saison für die Dickinson Red Devils im Jahre 2019 war Krüger in allen zehn Spielen im Einsatz und damals für 22 Total Tackles, zwei Tackles for Loss sowie einen Sack verantwortlich. Für diesen gelungenen Einstieg ins Team und in die Conference wurde er in team-intern zum Rookie of the Year gewählt. Was Neville Krüger, der in Elmshorn geboren wurde, also in Summe in den vier Spielzeiten in der NCAA Division III geleistet hat, ist durchaus bemerkenswert.

Vor seiner Zeit am Dickinson College war Neville Krüger von 2017 bis 2019 an der Linsly School in Wheeling, West Virginia. Dorthin gelangte er ebenfalls durch die Unterstützung von Gridiron Imports, wie es auch bei Leander Strathmann der Fall war. Für eine solche Förderung konnte sich Krüger bei den Elmshorn Fighting Pirates empfehlen, bei denen er von 2015 bis 2017 den American Football kennenlernte.

Mit breiter Brust kehrt Krüger nun nach Deutschland zurück und möchte in der European League of Football einiges erreichen. Über seine Entscheidung für die Stuttgart Surge sagt er Folgendes:

"Ich freue mich sehr, in der kommenden Saison für die Surge zu spielen und Teil einer so bemerkenswerten Organisation mit großartigen Trainern, Spie-lern und Fans zu sein. Das Ziel für das diesjährige Team ist klar, nachdem es in der letzten Saison nur knapp verfehlt wurde, und ich freue mich auf die Gelegenheit, beim Erreichen des Ziels eine Rolle spielen zu dürfen."


Carsten Keller - 31.01.2024

Defensive Lineman Leander Strathmann

Defensive Lineman Leander Strathmann (© Stuttgart Surge)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News ELFeuropeanleague.footballmehr News Stuttgart Surgewww.stuttgartsurge.comSpielplan/Tabellen ELFLeague Map ELFSpielplan/Tabellen Stuttgart SurgeOpponents Map Stuttgart Surgefootball-aktuell-Ranking Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: