Colorado zu aggressiv

Head Coach Deion Sanders hat 2023 viel Wind aufgewirbelt, aber auch zu aggressiv rekrutiert. Die Universität von Colorado hat in einer Selbstauskunft mitgeteilt, dass ihre Footballabteilung und Coach Deion Sanders zurzeit in NCAA Regelverstößen verwickelt ist, die sich alle in der Saison 2023 zugetragen haben. Sämtliche Verstöße gehören in die untere Kategorie und betreffen vor allem Verstöße gegen Transfer Regelungen und Recruiting außerhalb der Regeln.

So haben die Buffaloes ein Camp für wechselwillige potenzielle Transferportal Benutzer veranstaltet. Gemäß NCAA Regel 13.1.1.3 ist ein Kontakt mit einem Spieler durch Recruiting Coaches erst dann erlaubt, wenn er sich im Transfer Portal eingetragen hat. In Folge dessen hat die NCAA vom 15. bis zum 28. Juni und am 4. Dezember (Start des Herbst-Transfer Fensters) Colorado die Benutzung des Transfer Portals untersagt. Als Sanders während einer Instagram Live Session im Juni den Rekruten Aaron Butler vorstellte, der bis zu diesem Tag bei Texas verpflichtet fühlte, griff die NCAA ebenfalls ein. NCAA Regel 13.10.1.2 verbietet es Coaches, Rekruten öffentlich für Medienauftritte aller Art zu verwenden. Für diesen Verstoß wurde das gesamte Coaching Staff eine Woche das rekrutieren von Spielern untersagt. Geahndet wurde auch vom Hochschulsportdachverband, dass potenzielle Spieler bei einer Pregame-Ansprache gegen Stanford mit im Locker-Room dabei sein durften.

Colorado hat 13 Jahre lang in der Pac-12 gespielt und wird 2024 erstmals in der Big 12 Conference antreten. Nach einem anfänglichem guten Start mit drei Siegen, musste Colorado die Saison 2023/24 mit 4 Siegen und acht Niederlagen abschließen.

Schlüter - 26.01.2024

Head Coach Deion Sanders hat 2023 viel Wind aufgewirbelt, aber auch zu aggressiv rekrutiert.

Head Coach Deion Sanders hat 2023 viel Wind aufgewirbelt, aber auch zu aggressiv rekrutiert. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Colorado Buffaloeswww.cubuffs.comSpielplan/Tabellen Colorado Buffaloes
Booking.com
Colorado Buffaloes
American Athletic
Deutschland
Die Divisionseinteilung der NFL
Der Fall ClevelandEs ist müßig darüber zu spekulieren, ob Änderungen anlässlich der Aufnahme des 29. und 30. NFL-Teams 1995 sinnvoll und durchzusetzen gewesen wären. Der Ligazentrale entglitt nämlich zu jener Zeit zusehends das Heft aus den Händen. Zur selben Zeit, als Jacksonville und Carolina 1995 in den Spielbetrieb einstiegen, verließen Raiders und Rams gleichzeitig Los Angeles. Geografisch änderte dies für die AFC West mit den Raiders nun in Oakland wenig. In der NFC West wurde es mit den St. Louis Rams aber nun völlig absurd. San Francisco war jetzt einziges wirkliches West-Team in der...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: