Bucs behalten die Oberhand

Baker Mayfield #6 Tampa Bay Buccaneers Als die Journalisten Baker Mayfield nach dem vorletzten regulären Saisonspiel gegen die New Orleans Saints interviewten sagte der Quarterback, dass das Team nicht aufgeben wird im Kampf um die Playoffs, weil sie sich dort beweisen wollen.

Die Tampa Bay Buccaneers zogen bekanntlich in die Playoffs ein und konnten sich Montagabend, darüber hinaus auch gegen den amtierenden NFC Champion behaupten.

In der letzten Partie des Super-Wild-Card-Wochenendes schlugen die Buccaneers, Jalen Hurts und seine Philadelphia Eagles eindeutig mit 32:9 und stehen damit in der nächsten Playoff-Runde.

Die Defensive von Tampa erlaubte der unsicheren Eagles Offensive zu keinem Zeitpunkt des Spiels in irgendeinen Rhythmus zu kommen.

Im Interview nach dem Spiel äußerte sich Bucs-Safety Antione Winfield Jr. zum Gameplan der Defensive: "In erster Linie wollten wir den Lauf stoppen. Sie [die Eagles] haben gegen uns das letzte Mal [in der regulären Saison] über 40 Mal den Ball gelaufen - für über 200 Yards. Wir wollten sie Eindimensional machen!"

Auf der anderen Seite zeigte Baker Mayfield erneut ein gutes Spiel mit 22 angebrachten Pässen für 337 Yards und drei Touchdowns. Er nutze die volle Bandbreite seiner Receiver, bei denen mal nicht Mike Evans oder Chris Godwin das Hauptziel seiner Pässe waren - Tight-End Cade Otton drückte mit 8 Catches dem Spiel seinen Stempel auf und Trey Palmer erzielte einen brillanten 56-Yard-Touchdown.

Die Stimmen zum Spiel waren euphorisch durch den vorangegangenen Sieg, aber auch fokussiert auf die kommende Aufgabe.

Baker Mayfield: "Die Jungs sind rausgekommen und haben wirklich sehr, sehr gut gespielt. [...] Wieder einmal spielte die Abwehr völlig dominierend. Wir sind zufrieden, aber wir haben noch mehr vor uns"

Todd Bowles: "Wir waren Außenseiter, wir werden auch nächste Woche Außenseiter sein! Das verstehen wir. Wir nehmen es an. Wir mögen es."

Tampa gewann sechs seiner sieben letzten Spiele und trifft nun auf die Detroit Lions, ebenfalls ein Team wie die Eagles, welches in der Saison den Bucs keine Chance ließ.

Vielleicht ein gutes Omen?

Beim letzten Super-Bowl-Run unter Tom Brady setze man sich auch in den Playoffs gegen die Teams durch, welchen man in der Saison unterlagen war.

Der Zerfall der Eagles, welcher sich Lawinenartig über die letzten sechs Wochen aufbaute, erlebte nun mit dem frühen Ausscheiden in den Playoffs seinen entgültigen Tiefpunkt.

Eagles Head Coach Nick Sirianni sah die Schuld eindeutig bei sich: "Wir sind etwas aus dem Takt geraten. Das fängt bei mir an. Ich war nicht gut genug. Ich habe sie nicht gut genug vorbereitet."

Nach einem starken Saisonstart, ein mehr als bitteres Ende für das Team aus Philadelphia.

Am Sonntag um 19:00 (MEZ) treffen die Bucs im Ford Field auf die Detroit Lions und kämpfen um den Einzug in das NFC-Championship-Game.

Nicholas Fanselow - 16.01.2024

Baker Mayfield #6 Tampa Bay Buccaneers

Baker Mayfield #6 Tampa Bay Buccaneers (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Tampa Bay Buccaneers - Philadelphia Eagles (Getty Images)mehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.commehr News Tampa Bay Buccaneerswww.buccaneers.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesSpielplan/Tabellen Tampa Bay Buccaneers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: