Späte Entscheidung in Detroit

Rashad Amos (Miami (Oh) Redhawks ) holt den entscheidenden Touchdown im MAC Championship GameDie Miami (Ohio) RedHawks zeigten im Championship Game der Mid-American Conference in Detroit, dass man auch mit einer bestenfalls durchschnittlichen Offense Titel gewinnen kann. Mit Hilfe ihrer starken Abwehr und mehrerer starker Aktionen der Special Teams schlugen sie das favorisierte Toledo mit 23:14. Die Offense setzte kurz vor Spielende mit ihrem nach Yards und Time of Possession besten Angriff der Partie nur noch das Sahnehäubchen oben drauf. "Das gesamte Spiel über war unsere Abwehr phänomenal, und die Special Teams haben uns immer wieder in gute Feldposition gebracht. Bis zu unserem letzten Angriff haben wir gerade mal das Nötigste gebracht, um das zu erreichen, was wir erreichen wollten", sagte Head Coach Chuck Martin zum Auftritt seines Teams.

Entscheidend für den Ausgang war zum einen die Leistung der Defensive Line, die das Laufspiel der Rockets weitgehend abmeldete und vor allem keine längeren Läufe von QB Dequan Finn zuließ. Das sah auch Toledos Head Coach Jason Candle so. "Sie waren in der Lage, die Quarterback-Läufe zu unterbinden. Wenn Dequan ein paar Mal lief, brachten ihn ihre Jungs schnell zu Boden. Das haben in dieser Saison nicht viele geschafft, und so entwickelte sich ein Katz-und-Maus-Spiel, das nicht zu unseren Gunsten lief", sagte er dazu. Miamis Special Teams wiederum blockten zwei Field-Goal-Versuche und sorgten mit guten Punts dafür, dass Toledos Offense ihre Angriffe meistens aus einer schlechteren Feldposition beginnen musste als Miami.

In der engen Partie spielten zwei Szenen eine Schlüsselrollen. Im ersten Viertel kam der dritte Angriff der RedHawks nach Erreichen von Toledos 15-Yard-Linie mit einem erfolglosen Pass zum Stehen. Eine Personal-Foul-Strafe gegen Toledos DT Judge Culpepper, der QB Aveon Smith regelwidrig attackiert hatte und wegen "Targeting" vom Platz gestellt wurde, brachte Miami aber einen neuen First Down an Toledos 7-Yard-Linie, und zwei Spielzüge später erzielte RB Rashad Amos mit einem 1-Yard-Lauf den Touchdown zum 10:0. Und rund viereinhalb Minuten vor Spielende legte Smith mit einem 50-Yard-Lauf über rechts bis an Toledos 15-Yard-Linie den Grundstein für den zweiten Touchdown seines Teams zum 23:14, den erneut Amos, dieses Mal mit einem 10-Yard-Lauf durch die Mitte, erzielte.

Hoch - 03.12.2023

Rashad Amos (Miami (Oh) Redhawks ) holt den entscheidenden Touchdown im MAC Championship Game

Rashad Amos (Miami (Oh) Redhawks ) holt den entscheidenden Touchdown im MAC Championship Game (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Toledo Rockets - Miami-Ohio RedHawks (Getty Images)mehr News Miami-Ohio Redhawkswww.muredhawks.commehr News Toledo Rocketswww.utrockets.comSpielplan/Tabellen Miami-Ohio RedhawksSpielplan/Tabellen Toledo Rockets
Booking.com
Toledo Rockets
Europa
Deutschland
Dresden Monarchs im Porträt
Erstmals in den PlayoffsDie Dresden Monarchs erreichten ein GFL-Viertelfinale zum ersten Mal bereits im Jahr 2004. Heute würde man sagen: "Ausgerechnet gegen die Schwäbisch Hall Unicorns". Aber auf jeden Fall sahen 1414 Zuschauer im Haller Hagenbach Stadion ein abwechslungsreiches Viertelfinalspiel. Am Ende triumphierten die Dresden Monarchs mit 38:24 über die Einhörner. Verantwortlich war dafür der sehr gut aufgelegte Gäste RB Bruce Molock, sowie eine bereits in der ersten Halbzeit durch Verletzungen geschwächte Unicorns Defense. Im Halbfinale mussten sich die Sachsen aber den Lions...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: