AFVD strukturiert Ausbildung neu

Die Ausbildung der Trainer B/A Lizenz und Schiedsrichter A – Lizenz wird ab sofort direkt über den AFVD angeboten. Die Ausbildung der Trainer C Lizenz wird weiterhin durch die Landesverbände durchgeführt. Aktuell in Arbeit befindet sich die Ausarbeitung der Trainer Lizenzen A/B/C für Flag Football und man hofft noch im Frühjahr 2024 mit der Ausbildung beginnen zu können. Zum Team rund um Dirk Hamacher wird nun auch Stefan Misner der AFVD Academy angehören, der sich um die Organisation der Kurse kümmert. Die gesamte Ausbildung wird neu strukturiert und aufgesetzt.

"Wir haben den nächsten wichtigen Schritt in der Umstrukturierung des Verbandes endlich angehen können und werden die Ausbildung der Trainer und Schiedsrichter auf ein neues Level heben können," so Markus Würtele, verantwortlich für Ausbildung im AFVD Präsidium.

Die Ende letzten Jahres vom AFVD beantragten Fördermittel für Flag Football wurden von BMI nun bewilligt. Somit konnten die sehr erfolgreichen Flag Football Maßnahmen (u.a. Gold für die Männer und Bronze für die Frauen bei der Flag EM in Irland) in 2023 aus diesen Mitteln zum Großteil refinanziert werden. Für die folgenden Jahre hat der AFVD jetzt die Möglichkeit die Nationalmannschaften auf Leistungssportniveau weiterzuentwickeln. Ein weiterer Vorteil der Aufnahme in die Bundesförderungen ist die Anstellung von hauptamtlichem Personal im Bereich Flag Football. Zum Team um Sportdirektor der Flag Nationalmannschaft Torsten Grom gehören jetzt Jona Winkel und Shuan Fatah, die die Entwicklung von Flag Football in Deutschland voranbringen und das Projekt Olympia 2028 unterstützen werden.

Schlüter - 29.11.2023

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalteamwww.afvd.demehr News Vereine Deutschlandwww.afvd.deClub Map Vereine Deutschland
Vereine Deutschland
Sachsen
Hamburg
Heute vor 14 Jahren
Bayern
Historie von American Football
Wie viele Punkte für was?Die Einführung des Vorwärtspasses blieb 1906 eine Revolution im Stillen. Deren Auswirkungen zeigten sich erst Jahrzehnte später. Als geplantes, taktisches Mittel erschien der Pass damals noch als zu unbedeutend, um sich näher damit zu beschäftigen. Stattdessen wurde zunächst weiter am Punktsystem gefeilt. Die erste Wertungsskala hatte Walter Camp 1883 entwickelt. Ein Touchdown war bis dahin ein Viertel-Tor wert gewesen. Die tatsächlichen Touchdowns, Tore oder Safetys wurden allerdings separat gezählt, um bei Gleichständen einen Sieger zu bestimmen. Camp suchte nun nach einer Formel, um die Wertigkeiten der verschiedenen...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: