Aggies mit historischen Sieg

Star Thomas #4 (New Mexico State Aggies)Mit einem 38:29-Sieg bei den Western Kentucky Hilltoppers schlugen die New Mexico State Aggies (8-3, 6-1) ein neues Kapitel in der Historie des Colleges auf. Erstmals in der Geschichte (des ansonsten recht erfolglosen) Programms steht das Team in einem Conference Endspiel. Nach dem sechsten Sieg in Folge ist das Finale der Conference USA am 1. Dezember 2023 nun die nächste große Aufgabe. Dann wird man im Williams Stadium in Lynchburg, VA. auf die Liberty Flames (10-0, 7-0) treffen.

Schnell lagen die Aggies gegen die Hilltoppers mit 0:14 zurück, doch reagierten die Aggies mit 17 unbeantworteten Punkten. Zwar lag man zur Halbzeit trotzdem mit 17:21 zurück, aber nach der Pause spielte die Offense von NMSU stark auf und lieferte drei Touchdowns ab. Auch die Defense der Aggies ließ nichts mehr zu, sodass die Gastgeber erst kurz vor Schluss zu einem in der Endabrechnung bedeutungslosen Touchdown kamen. Damit stand der achte Sieg in der Saison 2023 fest. Lediglich fünfmal in der Geschichte (seit 1893) der Aggies waren soviele Siege (zuletzt 1965 !!!) schon einmal gelungen.

Offensiv wurden die Aggies durch ihr Laufspiel angeführt, das insgesamt 220 Rushing Yards erreichte, angeführt von Star Thomas mit 85 Yards. An der Receiving Front fingen sieben verschiedene Aggies-Spieler Pässe, darunter Trent Hudson und Eli Stowers, die die beiden Touchdown-Pässe von Diego Pavia erhielten.

Defensiv zeigte Mehki Miller seine beste Leistung als Aggie – er erzielte neun Tackles, eine Interception für einen Touchdown und einen Pass Breakup. Keyshaun Elliott war mit 10 Tackles der führende Tackler der Aggies.

Wittig - 12.11.2023

Star Thomas #4 (New Mexico State Aggies)

Star Thomas #4 (New Mexico State Aggies) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News New Mexico State Aggieswww.nmstatesports.commehr News Western Kentucky Hilltopperswww.wkusports.comSpielplan/Tabellen New Mexico State AggiesSpielplan/Tabellen Western Kentucky Hilltoppers
Booking.com
New Mexico State Aggies
NFL
Deutschland
Die Geschichte der NFL
Friedliche KoexistenzDie NFL-Saison 1966 begann mit einem Schock für die Cleveland Browns. Ihr Star-Running-Back Jim Brown erschien nicht zum Trainingscamp und erklärte dafür schlicht seinen Rücktritt vom aktiven Football. Dies war eine Sensation, denn Brown war schließlich erst 30 Jahre alt. Während seiner neun Jahre in der Liga war er acht Mal der erfolgreichste Running Back der NFL, hatte 126 Touchdowns erzielt und 12.312 Yards Raumgewinn erlaufen, 4.000 Yards mehr als der zu diesem Zeitpunkt Zweitplatzierte in dieser Statistik. Ein Rekord, der ewig Bestand haben würde, so glaubten damals jedenfalls alle....alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: