Rückschau auf die Trade Deadline

Joshua Dobbs soll bei den Vikings den verletzten Cousins ersetzenBis vor wenigen Jahren lief die NFL Trade Deadline meist so ab: Es wurden in der Gerüchteküche eine ganze Menge Namen gehandelt, am Ende bewegte sich tatsächlich aber nur sehr wenig. Meist blieben enttäuschte Fans zurück, die sich für ihr Team den ein oder anderen Trade erhofft hatten und dann wenig bis nichts passierte. Es war einer der äußerst seltenen Fälle, wo die NFL einmal sehnsüchtig auf die anderen US-Profiligen geblickt hatte, denn durch mehr Bewegung vor Fristende wird dementsprechend auch deutlich mehr Aufmerksamkeit der Medien und Fans generiert.

Das änderte sich im vorigen Jahr durchaus: 2022 gab es eine Rekordzahl von Trades vor Fristende: Insgesamt 12 Spieler wechselten die Teams, was mehr war als in den letzten 30 Jahren zuvor.

Diese hohe Zahl gab es 2023 trotz viel Spekulationen im Vorfeld nicht zu vermelden: Am Ende waren es statt zwölf nur noch sechs Spieler, die eine neue Heimat fanden. Gerüchten zufolge wären es wohl sogar sieben gewesen, aber die New York Giants hatten laut Giants Beat Writer Wesley Steinberg den bereits ausgemachten Trade für Cornerback Adoree‘ Jackson nicht rechtzeitig an die Liga gemeldet. So es denn stimmt, würde es wohl zur aktuellen Lage in New Jersey passen, wo eben kaum etwas stimmt.

Die Wechsel:

Die Washington Commanders trennten sich gleich von ihren beiden namhaften Defensive Ends: Chase Young, ehemaliger #2 Draftpick 2020, wird künftig für die San Francisco 49ers - gemeinsam mit seinem Kumpel aus Collegetagen bei den Buckeys, Nick Bosa – auf Quarterbackjagd gehen. Der Trade ist für San Francisco quasi ohne Risiko: Sollte Young im Frühjahr wieder seine Koffer packen (müssen), erhält man ziemlich sicher einen Drittrundenpick als Entschädigung. Genauso viel haben die 49ers jetzt für ihn investiert.

Sein jetzt ehemaliger Mitspieler, Montez Sweat, ein Jahr vor Young mit dem 26. Pick gedrafted, wird wohl langfristig bei den Chicago Bears bleiben. Sweat kostete die Bears einen Zweitrundenpick. Bei beiden wäre der Vertrag nach der Saison ausgelaufen.

Die Minnesota Vikings reagierten auf den Achillessehnenriss ihres Quarterbacks Kirk Cousins mit einem Trade für Arizona Cardinals Quarterback Joshua Dobbs. Der war nach halbwegs soliden Starts jetzt entbehrlich, da Kyler Murray auf dem Sprung zurück in den Kader ist. Dobbs kostete lediglich einen Sechstrundenpick.

Die übrigen Trades waren nicht annähernd aufsehenserregend:

Die Jacksonville Jaguars holten für einen Sechstrundenpick Offensive Liner Ezra Cleveland aus Minnesota.

Nach einem guten Jahr 2022 und einer enttäuschenden Halbserie 2023 trennten sich die Cleveland Browns für einen Sechstrundenpick 2025 von Wide Receiver Donovan Peoples-Jones, der künftig für die Detroit Lions auflaufen wird.

Last but not least fügten die Buffalo Bills Cornerback Rasul Douglas für einen Tausch des Drittrundenrechts gegen ein Fünftrundenrecht plus Spieler von den Green Bay Packers ihrer Passverteidigung hinzu.

Alle anderen Spieler müssen wohl oder übel bei ihren Franchises bleiben. Vor allem Wide Receiver Davante Adams dürfte sich ziemlich sicher nicht über einen Verbleib in Las Vegas gefreut haben. Ursprünglich wieder mit seinem College-Passer Derek Carr vereint, ließ man den in der Offsesaon ziehen. Mit Jimmy Garoppolo stimmte die Chemie nicht und ein Abschied schien unausweichlich.

Aber vielleicht schafft es der neue Head Coach Antonio Pierce, ihn prominenter einzusetzen, als es der gefeuerte Josh McDaniels tat. Adams Abschiedstränen für den Ex-Head-Coach dürften jedenfalls schnell getrocknet sein.

Carsten Keller - 01.11.2023

Joshua Dobbs soll bei den Vikings den verletzten Cousins ersetzen

Joshua Dobbs soll bei den Vikings den verletzten Cousins ersetzen (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.commehr News Buffalo Billswww.buffalobills.commehr News Las Vegas Raiderswww.raiders.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.commehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.commehr News Washington Commanderswww.commanders.comSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsOpponents Map Arizona CardinalsSpielplan/Tabellen Buffalo BillsOpponents Map Buffalo BillsSpielplan/Tabellen Las Vegas RaidersOpponents Map Las Vegas RaidersSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota VikingsSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ersSpielplan/Tabellen Washington CommandersOpponents Map Washington Commandersfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: