Wil Lutz trifft

Wil Lutz war der Siegbringer für die Broncos.Feldtore hatten in der Partie der Broncos und der Green Bay Packers den größten Anteil am 19:17 der Denver Broncos über Green Bay. Drei der vier Field Goals von Wil Lutz für die Denver Broncos waren in der ersten Hälfte die einzigen zählbaren Erfolge und am Ende auch die Basis für den knappen Sieg in der Partie zweier Mannschaften, die weiter noch nach ihrem Offensivkonzept der Zukunft suchen. Aus 52 Yards schoss Lutz am Ende den Siegtreffer, in der ersten Hälfte war er drei Mal aus kürzerer Distanz erfolgreich gewesen.

Die Gastgeber fanden zunächst besser ins Spiel. Während Javonte Williams und Jaleel McLaughlin früh das Laufspiel in Gang brachten und Quarterback Russell Wilson sich in wichtigen dritten Versuchen schnell auf Receiver Courtland Sutton verlassen durfte, hatte Aaron Jones mit seinen Läufen für die Packers weniger Erfolg. Quarterback Jordan Love warf die meisten kurzen Pässe präzise, aber Denvers Abwehr ließ die Packers nur in ihrer eigenen Hälfte gewähren. Die Broncos kamen demgegenüber mit zwei längeren Serien zumindest in die Red Zone, mussten sich aber mit Field Goals begnügen.

Kurz vor der Pause blitzte dann auf, was eigentlich in beiden Offenses stecken könnte. Erst schafften auch die Packers es mal an die 25-Yard-Linie des Gegners, vergaben aber von dort ihren Field-Goal-Versuch. Als hätte Wilson nur darauf gewartet, zeigen zu dürfen, was er mit 41 Sekunden Restspielzeit anfangen kann, brachte er sein Team da in weniger als einer halben Spielminute noch einmal über 50 Yards nach vorn, unter anderem mit einem eigenen langen Lauf. Zu mehr als dem dritten Field Goal zum 9:0-Halbzeitstand reichte die Zeit aber nicht mehr.

Im dritten Viertel schafften die Packers es zu ihrem ersten Field Goal, doch mit dem Touchdown-Pass von Wilson auf Sutton zogen die Broncos anschließend 16:3 in Front. Sutton fing den langen Touchdown-Pass über 18 Yards auf der linken Seite - auch dies in einem wichtigen dritten Down. Auf dem Weg zum Touchdown-Pass hatte ein Lauf von Javonte Williams mit 21 Yards Raumgewinn den Broncos das First Down an Denvers 36-Yard-Linie verschafft.

Angesichts der Leistungen der Angreifer der ersten Hälfte war es eine Vorentscheidung. Aber nun zeigten auch Love und die Packers, dass mehr in ihnen stecken könnte. Zwei Niederlagen hatten den Comeback-Erfolg davor gegen New Orleans fast vergessen lassen - nun erinnerte Love wieder daran. Vor dem letzten Seitenwechsel führte er sein Team beherzt über das Feld und schloss mit dem Touchdown-Pass auf Romeo Doubs ab.

Die Packers-Defense stoppte die Broncos danach schnell, und in Denvers Defense lagen die Nerven wohl nun auch ein wenig blank. Kareem Jackson hatte nach dem nächsten First-Down-Pass von Love auf Luke Musgrave einen herben Ausraster, musste vorzeitig duschen und wurde am Montag nach dem Spiel als Wiederholungstäter von der Liga für die nächsten vier Spiele gesperrt. In der Summe brachte der Spielzug den Packers 33 Yards. Ein weiteres First Down erkämpfte Love später in einem vierten Down per Pass auf Ben Sims, und auch an der 4-Yard-Linie der Broncos griffen die Gäste im nächsten vierten Versuch zum Pass. Achteinhalb Minuten vor dem Ende fing Jayden Reed den Ball zum 17:16 für Green Bay.

Den Broncos schien die Situation zu entgleiten, und als Preston Smith in einem dritten Versuch Wilson 34 Yards von der Endzone entfernt per Quarterback Sack zu Boden brachte, hing Denvers Erfolg am seidenen Faden. Verlass war aber auf das Schussbein von Lutz, der auch aus 52 Yards traf. Die Packers kamen danach zwar über die Mittellinie, doch nicht mehr in Field-Goal-Reichweite. Nach einem Holding-Foul von Elgton Jenkins fehlten 20 Yards zum neuen First Down, das dann ohnehin erst an einer Marke gewesen wäre, die einen Schuss aus über 50 Yards erfordert hätte. Die letzten zwei Minuten liefen, Love musste ins Risiko. Sein Pass im dritten Down wurde von Denvers P.J. Locke abgefangen, und die Broncos durften einen schmeichelhaften zweiten Saisonsieg nach Hause bringen.

Auerbach - 24.10.2023

Wil Lutz war der Siegbringer für die Broncos.

Wil Lutz war der Siegbringer für die Broncos. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Denver Broncos - Green Bay Packers (Getty Images)mehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.commehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver BroncosSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: