Noles besser als erwartet

#13 QB Jordan Travis (Florida State Seminoles)Den größten Sieg seit vielen Jahr haben die Florida State Seminoles unter Head Coach Mike Norvell eingefahren. Mit 45:24 schlugen sie in Orlando, LSU und profitierten nach der Pause von QB Jordan Travis, der 23 Pässe über 342 Yards und vier Touchdowns warf und von der LSU Defense kaum zu stoppen war.

Dabei führte LSU bereits zur Pause mit 17:14, verlor aber dann seinen Faden in der Offense und sollte mit seinem QB Jayden Daniels kaum noch etwas zustande bringen. Ab dem dritten Viertel unterbanden die Noles Pass Rusher sein Spiel und zerstörten damit jede Chance auf einen Sieg.

Florida State konnte allerdings auch deswegen seinen Comeback Sieg feiern, weil die Noles erstmals seit 2018 wieder über zwei Schlüsselreceiver verfügen, die für mehr als 100 Yards fangen können. Keon Coleman und Johnny Wilson. Vor allem Colemans Fähigkeit, kurze Pässe anzunehmen und dann noch diverse Yards zu überbrücken, werden die Noles noch weit bringen. Der Transfer Spieler aus Michigan wird wohl in diesem Jahr seinen sportlichen feiern können und seinem Team noch viel Freude bereiten. LSUs Leistungsabfall mag dagegen ein Rätsel sein. Zwei Turnover und eine miserable Third Down und Fourth Down Ausbeute mögen die weiteren Schlüssel zur Aufklärung sein.

Schlüter - 04.09.2023

#13 QB Jordan Travis (Florida State Seminoles)

#13 QB Jordan Travis (Florida State Seminoles) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Florida State Seminoleswww.seminoles.commehr News LSU Tigerswww.lsusports.netSpielplan/Tabellen Florida State SeminolesSpielplan/Tabellen LSU Tigers
Booking.com
Florida State Seminoles
Europa
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: