Zwei Siege an einem Tag

Am Sonntag, 18. Juni trafen die Luzern Lions auswärts in ihrem letzten Spiel vor den Playoffs auf die Schaffhausen Sharks. Diese waren bisher sieglos geblieben und deshalb als Pflichtaufgabe anzusehen.

Zu Beginn machte das Heimteam jedoch klar, dass es seine Saison nicht sieglos beenden wollte. Der Angriff startete mit guten Läufen und bewegte den Ball gut. Es war dann aber ein missratener Pass, welcher vom Luzerner Cornerback Livio Mezzadri abgefangen wurde und zur 0:7 Führung in die Endzone zurückgetragen werden konnte. Auch der zweite Drive der Sharks im Anschluss startete vielversprechend, jedoch gelang es der Lions Defensive dieses Mal den Gegner zu stoppen, sodass gepuntet werden musste.

Nun betrat auch die Luzerner Offense das erste Mal den Platz. Der schlechten Feldposition, direkt vor der eigenen Endzone, geschuldet, vermochte sie nicht, einen neuen ersten Versuch zu erzielen. Ein etwas kurzer Punt führte dazu, dass die Ostschweizer mit guter Feldposition erneut ihren Angriff lancieren konnten. In der Red Zone war es schliesslich Lions-Linebacker Raffael Truttmann, welcher einen gegnerischen Screen Pass abfangen konnte und ihn bis über die Mittellinie retournierte. Running Back Ramon Bucheli gelang es nun, einige vorgeblockte Löcher in der gegnerischen Verteidigung zu attackieren und mit mehreren gebrochenen Tackles gute Raumgewinn zu erzielen. Schliesslich war es ein sogenannter "Sweep", welcher der Luzerner nutzen konnte, um den nächsten Touchdown zum 0:14 zu erzielen.

Nach einem weiteren Stopp der Lions Defense gelang es dann auch der Sharks Defense ein Ausrufezeichen zu setzen. Ein tiefer Pass der Luzerner wurde von einem gelben Verteidiger abgefangen. Beide Offensivreihen begannen jetzt zu stocken. So kam es, dass ein abgefälschter Pass des Luzerner Quarterbacks in den Händen eines Schaffhausers landete, welcher unberührt in die nahe Endzone laufen konnte und auf 7:14 verkürzte. Dies schien zu einem Wiedererwachen des Luzerner Angriffs geführt zu haben. Ihm gelang es nämlich wieder den Grossteil des Feldes bis kurz vor die Endzone zu überbrücken. Jedoch scheiterten dann drei Versuche, den Ball in die Endzone zu bringen, worauf Kicker Nico Helfenstein mit einem Field Goal zum 7:17 erhöhte. Es folgte die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel erhielten die Lions den Ball als erste und wollten schnell klar machen, dass sie dieses Spiel gewinnen werden würden. Ein Fumble auf Seiten der Lions bewirkte jedoch das Gegenteil, denn die Sharks eroberten den Ball in guter Ausgangslage. Und es kam noch schlimmer, denn ein Lauf über die rechte Seite führte zum Anschlusstouchdown und verkürzte auf 14:17. Gehemmt vom knappen Spielstand, funktionierten nun weder Offense noch Defense der Leuchtenstädter. Es wurde ein Erfolgserlebnis benötigt, welches Cornerback Mezzadri lieferte. Ihm gelang es zum zweiten Mal, einen gegnerischen Pass abzufangen und war schon auf dem Weg in die Endzone, als ein Schaffhauser gerade noch einen Fuss erschwischte.

Es war bereits das vierte Viertel angebrochen, als Lions-Running Back Romano Zanella begann, entscheidend auf die Partie einzuwirken. Einige aggressive Läufe, bei welchen er mehrere gegnerische Spieler aussteigen ließ, führten schliesslich zum Touchdown, welcher die alte zehn Punkte Führung beim Stand von 14:24 wiederherstellte. Unbeeindruckt davon marschierte die Sharks-Offense darauf weiter und überquerte mit mehreren Pässen das ganze Feld, bis ein Quarterback-Sneak via Touchdown wieder auf 21:24 verkürzte. Es blieb jedoch nicht mehr viel Zeit auf der Uhr. Nachdem die Lions Offense gestoppt wurde, war es nun die Defense, welche das Spiel entscheiden musste. Ein verzweifelter Sharks-Pass bei viertem Versuch landete in den Händen von Safety Janik Von Ah, womit das Spiel entschieden war. Die Lions gingen bei einem Spielstand von 21:24 aufs Knie und gewannen ein sehr knappes Spiel trotz bescheidener Leistung.

Nach dem Spiel wurde dann auch noch die Partie vom 23. April, welche wenige Minuten vor Ende abgebrochen werden musste, zu Ende gespielt. Die beiden Mannschaften ließen die Zeit ohne Angriffe oder Gegenwehr ablaufen, womit das Spiel nun offiziell mit dem Spielstand von 28:13 für die Lions gewertet werden kann.

Die Lions beenden die reguläre Saison somit mit einer Bilanz von sieben Siegen aus zehn Spielen. Da im Fernduell die Argovia Pirates ihr Spiel verloren, kann es nun dazu kommen, dass die Teams aus St. Gallen, Argovia (Buchs AG) und Luzern allesamt die gleiche Siegesbilanz haben werden. St. Gallen muss dazu sein letztes Spiel gewinnen. Wer auf welchem der ersten drei Plätze in der Nationalliga B abschliessen und in den Playoffs Heimrecht geniessen wird, ist noch unbekannt und wird nächstes Wochenende im Nachholspiel zwischen St. Gallen und Schaffhausen entschieden. Gewinnt St. Gallen, so beendet Luzern die reguläre Saison auf Platz 3 und wird wohl kein Heimspiel in den Playoffs durchführen dürfen. Gewinnt jedoch Schaffhausen, rückt Luzern auf Grund der guten Punktedifferenz auf Rang 1 vor. Klar ist, dass die Lions am Wochenende vom 1. & 2. Juli das Halbfinale bestreiten werden.


Wittig - 21.06.2023

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Nationalliga Bwww.safv.chmehr News Luzern Lionswww.luzernlions.chmehr News Schaffhausen Sharkswww.shsharks.chSpielplan/Tabellen Nationalliga BLeague Map Nationalliga BSpielplan/Tabellen Luzern LionsOpponents Map Luzern LionsSpielplan/Tabellen Schaffhausen SharksOpponents Map Schaffhausen Sharksfootball-aktuell-Ranking Europa
Luzern Lions

Spiele und Tabelle Luzern Lions

29.06.

Luzern Lions - Lausanne LUCAF Owls

3

:

6

01.04.

Bienna Jets - Luzern Lions

7

:

29

14.04.

Luzern Lions - Langenthal Invaders

10

:

15

21.04.

Luzern Lions - Schaffhausen Sharks

14

:

0

28.04.

Lausanne LUCAF Owls - Luzern Lions

0

:

8

18.05.

Langenthal Invaders - Luzern Lions

6

:

13

26.05.

Schaffhausen Sharks - Luzern Lions

29

:

28

08.06.

Luzern Lions - Lausanne LUCAF Owls

3

:

7

22.06.

Luzern Lions - Bienna Jets

10

:

3

Langenthal Invaders

.750

8

6

2

0

200

:

95

Luzern Lions

.625

8

5

3

0

115

:

67

Lausanne LUCAF Owls

.625

8

5

3

0

98

:

79

Schaffhausen Sharks

.375

8

3

5

0

123

:

187

Bienna Jets

.125

8

1

7

0

67

:

175

Spielplan/Tabellen Luzern Lions
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: