Mammuts gewinnen Spitzenspiel

Mit einem 34:7-Sieg gegen die Esslingen Raccoons setzt der AFC Kuchen Mammuts seine Siegesserie fort und klettert an die Tabellenspitze der Bezirksliga Baden-Württemberg.

Über 200 Zuschauer fanden am Sonntag an den Espan um die Partie des aktuellen Tabellenführers gegen die Zweitplatzierten Mammuts anzuschauen. Esslingen gewann den Münzwurf und pünktlich um 15 Uhr kickten die Waschbären das Ei in Richtung gegnerische Hälfte. Im ersten Viertel tasteten sich die Angreifsreihen noch ab. Direkt nach dem Seitenwechsel bediente Mammuts-Quarterback Daniel Kovacs an der drei Yard Line Alexander Grünholz mit einem Pass.
Mit Gewalt durch die Mitte der gegnerischen Verteidigung ging es dann für Kovacs in die Endzone zum 6:0. Direkt im nächsten Spielzug wollte Esslingens Kapitän per Pass schnell Meter machen. Julian Preuss fischte das Ei jedoch an der 30-Yard-Linie aus der Luft und rannte in die gegnerische Endzone zur 12:0-Führung. Doch nun waren auch die Esslinger wach.

Mit einem langen Angriff arbeiteten sie sich bis Inches vor die Kuchener Endzone. Nicolai Kast konnte zunächst den Quarterback an der 5-Yard-Linie aufs Gras nageln. Beim nächsten Versuch schafften es die Esslinger dann aber in die Endzone einzudringen. Mit einem erfolgreichen Kick stand es 12:7. Die Mammuts holten sofort zum Gegenschlag aus.

Mit einem Mix aus kurzen Läufen und langen Pässen arbeiteten sich die Kuchener bis zur gegnerischen 14-Yard-Linie vor. Zwei Minuten vor der Halbzeit konnte Sebastian Gebauer durch die Verteidigungslinien durchbrechen, wurde dann aber nur Inches vor der Endzone zu Fall gebracht. Quarterback Daniel Kovacs bediente den in der Endzone stehenden Danny Niederberger zum 18:7, bevor er selbst weitere zwei Punkte mit einem Lauf durch die Mitte bei der Two-Point Conversion beisteuerte. Doch die Raccoons wollten die Halbzeit noch nicht aus der Hand geben.

Mit einem schönen Lauf und einem weiten Pass konnten sie sich schnell bis 15 Yards vor die Endzone der Mammuts vorarbeiten. Esslingens Quarterback kam dann völlig unbedrängt zum Passen. Chris Schönemann rettete den Spielzug, indem er den Ball aus den Händen des gegnerischen Receivers schlug. Beim nächsten Pass in die Endzone beendete Hendrik Moll den Angriff, indem er das Ei aus der Luft pflückte und so den Halbzeitstand von 20:7 in Beton goss.

Alles in allem war das Fazit zur Halbzeit sehr positiv, auch wenn das Team bei manchen Aktionen noch etwas fahrig wirkte, was sicher auf den Druck und die kurze Erholzeit seit dem letzten Spiel zurückzuführen war. Vor allem der letzte Run auf Kuchens Endzone war teilweise durch Fouls und Unkonzentriertheiten der Kuchener Verteidigung für die Gäste am Leben gehalten worden, im Gegenzug fand die Verteidigung letztendlich dann aber doch noch Wege weitere Punkte zu verhindern. Die Coaching Staff musste wohl die richtigen Worte in der Halbzeit gefunden haben, denn in der zweiten Hälfte wirkte das Spiel der Mammuts nun deutlich sicherer.

Direkt beim ersten Angriff der Esslinger belohnte sich Hendrik Moll selbst für seine gute Aktion vor der Halbzeit, indem er einen Pass an der gegnerischen 30 Yard Line abfing und in die gegnerische Endzone zurücktrug. Alexander Grünholz fing den Pass in der Endzone für weitere zwei Punkte zur 28:7 Führung. Esslingen merkte man den Schock deutlich an. Beim nächsten Angriff zeigte die Kuchener Verteidigung, wer Herr im Haus ist. Mit einer starken Leistung nagelten sie den Gegner vor der eigenen Endzone fest, so dass Esslingen im vierten Versuch, Inches vor der eigenen Endzone nur der Punt zur Befreiung blieb.

Diesen trug Marius Schweiger umgehend bis zur Mitte des Feldes zurück, bevor er zu Fall gebracht werden konnte. Von dort bediente Daniel Kovacs Alexander Grünholz per Luftpost, bevor dieser drei Yards zur 34:7-Führung bis in die Endzone lief. Esslingen schaffte es noch einmal bis in die Red Zone der Kuchener, doch heute war diese für die Waschbären wie vernagelt. Der Kuchener Angriff spielte nun routiniert mit Läufen die Zeit herunter.

Welche Disziplin im Kuchener Team und den Coaches steckt, bewies Abteilungsleiter und Head Coach Markus Wahl direkt nach dem Spiel. Mit dem Sieg klettert Kuchen an die Tabellenspitze der Bezirksliga, von Aufstieg möchte er jedoch nichts wissen. Er will weiterhin von Spiel zu Spiel denken und alles tun, um das Team am Boden zu halten. Offensive Coach Stefan Eichinger setzt dem ganzen noch eins drauf. Er ist noch nicht zufrieden mit der Leistung: "Jede Flagge ist eine Flagge zu viel und wir stehen uns damit selbst im Weg, daran müssen wir arbeiten."

Gohlke - 05.06.2023

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News Esslingen Raccoonsesslingen-raccoons.demehr News Kuchen Mammutswww.mammuts.deSpielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen Esslingen RaccoonsOpponents Map Esslingen RaccoonsSpielplan/Tabellen Kuchen MammutsOpponents Map Kuchen Mammuts
6. Liga
6. Liga Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: