Dominant, dominanter, Rhein Fire

Gut gefüllte Schauinsland-Reisen-Arena Rhein Fire empfing zum Auftakt der dritten European League of Football Saison den First-Ever-Champion Frankfurt Galaxy. Anders als noch letzte Saison ging Rhein Fire als Favorit in die Partie, da sie sich in der Offseason auf allen Positionen besser aufgestellt hatten.

Vor dem Spiel gab es eine vergrößerte Powerparty-Area mit vielen Musikacts, die die Menge richtig einheizten. Darüber hinaus traten auch die Cheerleader beider Franchises auf. Neben den Feld ist viel passiert, um noch professioneller zu werden und die Fans zu binden.

Der Kickoff war pünktlich um 16:25 Uhr, und Rhein Fire zeigte von Beginn an, dass sie nicht nur auf dem Papier der Favorit waren. Galaxy, die zuerst den Ball in der Offensive hatten, wurden in drei Spielzügen gestoppt und somit zum Punt gezwungen.

Im ersten Drive der Hausherren durfte der Homegrown-Running-Back Daniel Rennich viele Läufe absolvieren und zum Ende auch den Ball bis in die Endzone laufen.

Die Defensive von Rhein Fire ließ wenig zu und fing insgesamt auch zwei Interceptions. Eine wurde von Ex-Centurions-Defensive-Back Max Richter...

Gut gefüllte Schauinsland-Reisen-Arena

Gut gefüllte Schauinsland-Reisen-Arena (© Foot Bowl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Rhein Fire
Cologne Centurions
Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Potsdam Royals

2

Dresden Monarchs

3

Hildesheim Invaders

4

Braunschweig NY Lions

5

Schwäbisch Hall Unicorns

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Berlin Adler

8

Paderborn Dolphins

9

Straubing Spiders

10

Allgäu Comets

Braunschweig NY Lions

Pforzheim Wilddogs

Allgäu Comets

Straubing Spiders II

Landsberg X-press

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Kirchdorf Wildcats

Munich Cowboys

Mainz Golden Eagles

zum Ranking vom 21.07.2024
Saarland
Mythos Notre Dame
Notre Dame Legends - Japan BowlAm 25. Juli 2009 zeigte sich eine Notre-Dame-All-Star-Mannschaft wieder einmal reisefreudig. Nachdem die Irish 1996 mit ihrem aktuellen Team nach Irland und 2000 mit einem Ehemaligen-Team nach Hamburg gekommen waren, galt es nun, Asien zu beehren und im Tokyo Dome den 75. Geburtstag der Japan American Football Association (JAFA) zu feiern. Gecoacht wurden die "Notre Dame Football Legends" von Lou Holtz, der noch als College-Football-Kommentator für ESPN beschäftigt war. "Ich habe meinen Terminkalender angepasst, um in diesem Spiel coachen zu können, und ich freue mich...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: