Ein Corner in Runde #1

Emmanuel Forbes holte bei Mississippi State 14 InterceptionsDie Washington Commanders haben mit ihrem ersten Pick im NFL Draft 2023 Cornerback Emmanuel Forbes von Mississippi State an Position #16 geholt.

Die Diskussionen um das Spiel auf dem Feld war im Frühjahr eher zweitrangig und die Schlagzeilen um einen Verkauf der Franchise und diverse Untersuchungen bestimmten die Schlagzeilen.

Bedarf gab es dagegen nach einer sportlichen mehr als durchwachsenen Saison auf vielen Ebenen: Cornerback, Offensive Line, Linebacker... und auch wenn sich Head Coach Ron Rivera offiziell schon auf Sam Howell als Stamm-Quarterback festgelegt hatte – wirklich solide sieht das (auch im Tandem mit dem neu verpflichteten Jacoby Brissett) nicht aus.

Für Upgrades hatte man vor Beginn mit den Picks #16, #47 und #97 zu Draftbeginn ausschließlich die eigenen Picks in den ersten beiden Runden sowie einen Compensatory Pick nach der dritten Runde.

Mit ihrem ersten Pick holten die Commanders dann auch einen Cornerback: Emmanuel Forbes ist ein sehr dünner und schneller Passverteidiger, der bei 185 cm momentan nur auf gut 75 Kilo Gewicht kommt.

Dafür bekommt man einen Spieler, der mit herausragendem Instinkt gesegnet ist und für viele Turnover sorgen kann. Bei den Mississippi State Bulldogs kam der Mann mit kolumbianischen Wurzeln in drei Jahren auf 35 Spiele mit insgesamt 14 Interceptions inklusive sechs Pick-Six.

Laut Ian Rapoport (NFL Network) war der zukünftige Owner Josh Harris auch nicht beim Auswahlprozess im Vorfeld involviert.

Der allgemein höher gehandelte Cornerback Christian Gonzalez ging dann mit dem nächsten Pick zu den New England Patriots.

Carsten Keller - 28.04.2023

Emmanuel Forbes holte bei Mississippi State 14 Interceptions

Emmanuel Forbes holte bei Mississippi State 14 Interceptions (© Mississippi State Bulldogs)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Mississippi State Bulldogswww.mstateathletics.commehr News Washington Commanderswww.commanders.comSpielplan/Tabellen Mississippi State BulldogsSpielplan/Tabellen Washington CommandersOpponents Map Washington Commanders
Booking.com
Mississippi State Bulldogs
SEC
Big 12
Von AFL bis NFL Europe
Rhein FireEs dauerte ein paar Jahre, aber dann erreichte mit Rhein Fire wenigstens ein anderes Team in Sachen Zuschauerinteresse, Medienpräsenz und Vermarktbarkeit das Niveau der Frankfurt Galaxy. Das war vor allem ein Verdienst von Alexander Leibkind, der 1996 den Posten des General Managers von Oliver Luck übernahm. Der gebürtige Münchner, der 2006 nach einem Herzinfarkt im Alter von nur 54 Jahren verstarb, schaffte es, sein Team mit Ideen, die zum Teil belächelt oder mit Kopfschütteln bedacht wurden, in Düsseldorf immer wieder ins Gespräch zu bringen. "Ich muss dieses Stadion voll bekommen oder...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: