Zweiter Test für Steelers

Die Steelers unterlagen auch bei ihrem zweiten Testspiel. Pünktlich um 15 Uhr am letzten Sonntag war Kickoff zum zweiten und damit auch dem letzten Testspiel der Saison 2023 für die Salzgitter Steelers. Dieses Mal im eigenen Stadion am Salzgittersee gegen den Oberligisten aus Sachsen Anhalt, den Halle Falken. Rund 250 Zuschauer begleiteten sie dabei.

Die Steelers begannen mit dem Kickoff und gaben somit das Angriffsrecht an die Haller ab und starteten selber mit Ihrer Defense. Diese kann die Falken auch auf Distanz halten und somit nach vier Versuchen den Ball in den Besitzt der Salzgitteraner bringen. Die Offense der Steelers kämpfte sich bis auf 20 Yards an die gegnerische Endzone heran und musste sich dann doch mit einem Field Goal Versuch begnügen. Es blieb auch nur bei einem Versuch, somit konnten die Steelers keine Punke in diesem Drive erzielen. Im zweiten Drive der Haller lief es für Sie besser und so stand es nach 16 Minuten und einem Touchdown mit anschließenden Extrapunkt 7:0 für die Gäste. Auch anschließend konnte die Offense der Gastgeber aus Salzgitter der gegnerischen Defense nicht zusetzten und musste den Ball bald wieder abgeben. Mit einigen guten Spielzügen und einem langen guten Pass schafften die Falken einen erneuten Touchdown mit guten PAT und nun stand es nach 24 Minuten 14:0 für die Haller und damit ging auch das erste Viertel zu Ende.

Der Anfang des zweiten Viertels begann recht vielversprechend für die Steelers. Nach einem langen lauf durch Julian Krupp standen die Steelers wieder 20 Yards vor der gegnerischen Endzone. Es gelang Ihnen auch dieses Mal nicht zu punkten und nach dem vierten Versuch musste Salzgitter erneut den Ballbesitz abgeben. Eine starke Defense aus Salzgitter brachte den Ball aber bald wieder in die Hände der eigenen Offense, die diesen wieder weit in die gegnerische Hälfte transportierte, aber durch eine Interception verlor. Wieder bewies sich die Defense der Steelers sehr hartnäckig und somit konnte die Interception durch Halle nicht in Punkte umgewandelt werden. Das Angriffsspiel der Steelers war zu diesem Zeitpunkt nicht von Erfolg gekrönt und somit mussten sie den Ball schnell wieder abgeben. Nun schafften es die Haller Falken die bis jetzt starke Defense aus Salzgitter auszuhebeln und stand mit einem langen Pass kurz vor der Endzone und generierte kurz darauf den dritten Touchdown und erhöhte damit auf 21:0. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Pause.

Im dritten Viertel war das Spiel stark von beiden Defenses geprägt, keines der Teams gab dem anderen viele Yards und so wechselte der Ball oft zwischen den Falken und den Steelers. Ein Fumble bei der Ballübergabe der Gastgeber aus Salzgitter führte dazu, dass die Haller nach einem Punt überraschend schnell wieder an den Ball kamen und schrieben mit einen weiteren Touchdown weitere Punkte auf ihre Seite der Punktetafel. Es folgte eine Two Point Convertion und Halle ging somit mit 32:0 in Führung. Ein weiterer Touchdown durch Halle kurz vor Ende des dritten Viertels folgte und es stand 39:0 für die Gäste Anfang des letzten Viertels.

Auch das letzte Viertel startetet für die Steelers nicht optimal, so konnten die Haller früh eine weitere Interception für sich verbuchen und wieder im Ballbesitz kommen. Wieder einmal verhinderte die Defense aus Salzgitter, dass diese Interception in Punkte umgewandelt werden konnte. Auch hielt die Defense die Haller Faken weiter auf Abstand und konnte eine weitere Interception für sich verbuchen. Die Nummer 59 Hendrik Hahnsch fing den Ball gekonnt ab und brachte ihn fast bis an die Mittellinie. Von dieser Position ging es weiter mit einem guten Pass auf Yanik Wolff, der den Ball an bis an die neun Yards Linie führte. Auch bei diesem Versuch fehlte der letzte Schliff und somit gelang es den Steelers auch wieder nicht den Ball in die Haller Endzone zu bringen. Kurz vor Schluss musste sich die Salzgitter starke Defense noch einmal geschlagen geben und ein weiterer gut angebrachter Pass der Falken mit einen anschießenden Touchdown und Extrapunkt besiegelte damit den Endstand mit 46:0 für die Gäste aus Halle.

Die Steelers werden nun dieses Spiel analysieren und in den verbleiben Trainings bis zur Saisoneröffnung am 20. Mai gegen Oldenburg in Salzgitter die Fehler ausmerzen und somit einen guten Start in die neue Saison hinzulegen.

Schlüter - 17.04.2023

Die Steelers unterlagen auch bei ihrem zweiten Testspiel.

Die Steelers unterlagen auch bei ihrem zweiten Testspiel. (© Laura Hüther)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Salzgitter Steelerswww.sz-steelers.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Salzgitter SteelersOpponents Map Salzgitter Steelersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Salzgitter Steelers

Spiele und Tabelle Salzgitter Steelers

04.05.

Salzgitter Steelers - Lohne Longhorns

14

:

15

26.05.

Salzgitter Steelers - Union Bremen Bulls

18

:

6

08.06.

Emden Tigers - Salzgitter Steelers

0

:

3

Lohne Longhorns

1.000

3

3

0

0

60

:

20

Salzgitter Steelers

.667

3

2

1

0

35

:

21

Emden Tigers

.250

4

1

3

0

44

:

45

Union Bremen Bulls

.250

4

1

3

0

27

:

80

17.08.

Salzgitter Steelers - Emden Tigers

15:00 Uhr

25.08.

Lohne Longhorns - Salzgitter Steelers

15:00 Uhr

01.09.

Steinburg Panthers - Salzgitter Steelers

15:00 Uhr

01.09.

Union Bremen Bulls - Salzgitter Steelers

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Salzgitter Steelers
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: