Zeit von Wilson wohl endgültig abgelaufen

Chris Streveler zeigte mit dem Angriff der Jets mehr Leben als die Jets unter Zach WilsonMit 3:19 unterlagen die New York Jets gegen die Jacksonville Jaguars und verloren damit mehr als nur ein Spiel. QB Zach Wilson, zweiter Pick der Draft 2021, durfte für den verletzten QB Mike White wieder in die Startformation rücken und schaffte es nicht dem Angriff seines Teams Leben einzuhauchen.

Nur neun seiner 18 Pässe brachte Wilson an den Mann, machte damit 92 Yards gut und warf einen Pass zum Gegner - keine Bilanz, die eines NFL Quarterbacks würdig ist. So kam der vierte Spielmacher des Teams Chris Streveler, den das Team gerade vor der Partie von der Practice Squad holte, im dritten Viertel in die Partie und wirkte sofort besser als es Wilson den ganzen Tag über war. In der Vorbereitung war Streveler beliebt, da er drei Spiele noch im letzten Viertel drehte, aber dass dies nicht viel Wert ist, zeigen jedes Jahr viele Beispiele. Doch half Streveler den Winnipeg Blue Bombers 2019 den Grey Cup zu gewinnen, weshalb er sicher nicht die schlechteste Option für die Jets war, die mit QB Mike White, QB Joe Flacco, Wilson und Streveler schon ihren vierten Spielmacher in dieser Saison aufs Feld schickten. Er brachte zehn seiner 15 Pässe an den Mann, machte 90 Yards gut und lief neumal selber für 54 Yards. Punkte erzielte er zwar keine mit den Jets, doch zeigte das Team in dessen kurzer Einsatzzeit mehr Leben als unter Wilson, was das Ende von Wilsons Karriere in New York besiegelt haben könnte.

Schüler - 27.12.2022

Chris Streveler zeigte mit dem Angriff der Jets mehr Leben als die Jets unter Zach Wilson

Chris Streveler zeigte mit dem Angriff der Jets mehr Leben als die Jets unter Zach Wilson (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Jacksonville Jaguarswww.jaguars.commehr News New York Jetswww.newyorkjets.comSpielplan/Tabellen Jacksonville JaguarsOpponents Map Jacksonville JaguarsSpielplan/Tabellen New York JetsOpponents Map New York Jets
Booking.com
New York Jets
New England Patriots
AFC South
Ist Football kompliziert?
Der Punt und andere KicksDas letzte Mittel der Wahl, wenn gar nichts anderes im vierten Versuch übrig bleibt, ist der Punt: Der Punter nimmt allein etwa 15 Yards hinter der Anspiellinie Aufstellung und bekommt dort per langem Snap dem Ball. Aus der Hand und mit weit schwingendem Schussbein tritt er ihn hoch über die blockenden Linienspieler hinweg. Schafft es ein Gegner, den Ball zu blocken, ist der Ball frei wie ein Fumble. Und da dies eigentlich nur auf der Seite des puntenden Teams geschehen kann, nutzt diesem die Rückeroberung des Balles meist gar nichts, denn der Ballbesitz wechselt ja, wenn im...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: