Alles für den Erfolg

Bradley Chubb ist jetzt nach Miami gewechseltGeniestreich oder Verpfändung der Zukunft? Diese Frage wird sich erst in einigen Jahren beantworten lassen. Sehr aktiv waren die Miami Dolphins kurz vor dert Trading Deadline und haben mit den Denver Broncos und San Francisco 49ers noch einmal Deals abgeschlossen.

Für Aufsehen sorgte sicher der Deal der Dolphins mit den Denver Broncos für DE/OLB Bradley Chubb. Chubb war der 5. Pick der Draft 2018 und startete mit großen Vorschusslorbeeren in seine NFL Karriere. In allen 16 Spielen lief er 2018 auf und verzeichnete am Ende 12 Sacks. Doch seitdem war er keine Saison mehr ganz gesund. 2020 absolvierte er zwar 14 Spiele und wurde für den Pro Bowl nominiert, doch konnte er die dominante Leistung seiner Premierensaison nicht mehr zeigen.

Zur Saison 2022 aktivierten die Broncos die Option für das fünfte Vertragsjahr, was bedeutet, dass Chubbs Vertrag Ende der Saison ausläuft. Acht Spiele absolvierte Chubb für die Broncos, erzielte 26 Tackles und 5.5 Sacks, gute Werte, aber nicht die Spitzenwerte, die man einst für den talentierten Pass Rusher prognostizierte.

Für den Spieler mit nur noch einem halben Jahr Vertrag zahlte Miami einen heftigen Preis, selbst wenn Chubb sich im Vorfeld schon auf einen neuen Vertrag mit den Dolphins geeinigt haben sollte (noch nichts darüber bekannt). Einen Erstrundenpick und zwar den der San Francisco 49ers schickte Miami nach Denver, zudem RB Chase Edmonds und einen Pick in Runde 4 der Draft 2024 für Chubb und einen Pick in Runde 5 der Draft 2025. Während man die späten Draftpicks in der Draft sicher vernachlässigen kann, ist schon der (erwartungsgemäß im hinteren Drittel angesiedelte) Erstrundenpick alleine schon ein heftiger Preis für einen Spieler der seit seinem NFL Debüt die Hälfte aller möglichen Spiele verletzungsbedingt verpasste. Fraglich zudem, ob Denver wirklich nach der Saison Chubb als Franchise Spieler ausgewiesen hätte.

Doch füllt Chubb eine Funktion im Team der Dolphins, die in dieser Saison noch wichtig werden könnte. Mehr Sacks als jeder Dolphin in dieser Saison hat Chubb, als Schwachstelle war der Pass Rush auch schon ausgemacht worden. Für Miami somit ein Glücksspiel mit dem Ziel den Erfolg in dieser Saison zu erzwingen, wie auch immer dieser aussehen wird. Dass RB Chase Edmonds nach Denver ging, ist für die Dolphins kein allzu großer Verlust. Nur 42 Mal bekam Edmonds in den bisherigen Saisonspielen den Ball und konnte sich nicht als der dominante Back im System von Head Coach Mike McDaniel etablieren, als den Experten ihn gesehen hatten. Zwar war Edmonds eine gute Ergänzung zum pfeilschnellen Raheem Mostert, doch insgesamt in der Dolphins Offensive ein ersetzbarer Teil.

Als Ersatz hat Miami umgehend mit den San Francisco 49ers einen Deal gemacht. Mit RB Jeff Wilson kommt ein Ballträger nach Miami, den der Head Coach sehr gut kennt und bereits mit Miami Starting RB Raheem Mostert zusammengearbeitet hat. 92 Mal durfte Wilson den Ball tragen, 5.1 Yards machte er im Schnitt damit gut. Durch den Trade der 49ers für RB Christian McCaffrey wurde der bisherige Starter in San Francisco ins zweite Glied verfrachtet, das Angebot der Dolphins einen Fünftrundenpick für ihn abzugeben kam somit den 49ers gerade recht.

Mit beiden Deals hoffen die Miami Dolphins sich so aufzustellen, dass sie in dieser Saison die Buffalo Bills an der Spitze der AFC East ablösen können und zum Kandidaten für den Super Bowl Einzug werden. Doch ist Football ein Mannschaftssport und daher scheint es fraglich zu sein, ob die beiden Trades hier die Chancen des Teams wirklich erhöhen. Beide Spieler besitzen zudem auslaufende Verträge, weshalb es hinsichtlich des langfristigen Erfolgs der Dolphins ein Spiel mit dem Feuer sein könnte, zumindest solange Chubb nicht eine Vertragsverlängerung in Miami unterschreibt und entsprechende Leistungen zeigt.

Schüler - 02.11.2022

Bradley Chubb ist jetzt nach Miami gewechselt

Bradley Chubb ist jetzt nach Miami gewechselt (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.commehr News Miami Dolphinswww.miamidolphins.commehr News San Francisco 49erswww.sf49ers.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver BroncosSpielplan/Tabellen Miami DolphinsOpponents Map Miami DolphinsSpielplan/Tabellen San Francisco 49ersOpponents Map San Francisco 49ers
Miami Dolphins
AFC South
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: