Clemson lässt Herausforderer abblitzen

Clemson nimmt erwartungsgemäß Kurs in Richtung ACC Championship Game. Eine Woche nach dem Overtime-Erfolg bei Wake Forest besiegten die Tigers North Carolina State mit 30:20 und haben damit ihren beiden stärksten Gegner in der eigenen Conference wohl schon abgehängt. An Clemson vorbei käme einer der Beiden nur noch, wenn Clemson mindestens zwei Conference-Spiele verlieren und man selbst kein weiteres Conference-Spiel verlieren würde. Unmöglich ist das nicht, aber nach der Leistung der Tigers in den letzten beiden Spielen unwahrscheinlich.

Zusammenfassen lässt sich der Spielverlauf am Samstag am besten mit einem Zitat des unterlegenen Head Coaches Dave Doeren. "Wir haben die Turnover-Statistik verloren, wir waren an der Line of Scrimmage unterlegen, so gewinnt man nicht allzu viele Spiele", hatte der kurz nach Spielende gesagt und damit die beiden entscheidenden Faktoren dieser Partie benannt. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, in der North Carolina State zwischenzeitlich mit 10:6 führte, übernahm Clemson nach der Halbzeitpause nach und nach die Kontrolle. Dank der immer stärker werdenden Defensive Line meldete Clemson das Laufspiel des Gegners vor allem nach der Pause völlig ab, machte das Spiel der Gäste damit eindimensional und leicht ausrechenbar und ließ dann in der Passverteidigung kaum längere Pässe zu.

Dazu kam, dass Clemson vom Zeitpunkt her besonders günstig punktete. Den Touchdown zur 13:10-Führung erzielte man eine halbe Minute vor Ende der ersten Halbzeit und den zum 20:10 mit dem ersten Angriff nach der Halbzeitpause. North Carolina State kam im Gegenzug mit einem Field Goal zwar noch einmal heran (13:20), danach aber gelang der Offense der Gäste erst wieder ein guter Angriff, als man schon vorentscheidend mit 13:30 zurücklag. Dazwischen lagen zwei Ballverluste, die Clemson zu zehn Punkten nutzte. Im Anschluss an eine Interception in der Feldmitte erzielten die Tigers das Field Goal zum 23:13, und ein Fumble der Gäste an Clemsons 42-Yard-Linie Mitte des vierten Viertels war der Ausgangspunkt des Angriffs, den die Tigers etwas mehr als drei Minuten vor Spielende mit dem Touchdown zum 30:13 abschlossen.

Hoch - 03.10.2022

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Clemson Tigerswww.clemsontigers.commehr News North Carolina State Wolfpackwww.gopack.comSpielplan/Tabellen Clemson TigersSpielplan/Tabellen North Carolina State Wolfpack
Booking.com
North Carolina State Wolfpack
North Carolina State Wolfpack
Europa
Europa
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: