Cumbie gewinnt Liberty Bowl und geht

Texas Tech gewinnt den Liberty Bowl.Den diesjährigen Liberty Bowl hat Texas Tech klar mit 34:7 gegen Mississippi State gewonnen. Das Besondere an diesem Bowl war dabei nicht unbedingt das Ergebnis, sondern der Medienrummel um die Personen Mike Leach und Sonny Cumbie. Der neue Head Coach von Mississippi State arbeitete von 2000 - 2009 bei Texas Tech und eroberte dort 84 Siege. Red Raiders Interims Coach Cumbie war ein früherer Spieler von Texas Tech unter Leach und übernahm das Programm im Oktober, wird aber Texas Tech nicht lange erhalten bleiben. Cumbie nahm mittlerweile eine Angebot von Louisiana Tech an.

"Ihre Defensive Front war sehr gut aufgestellt und wir hatten Schwierigkeiten, mit unseren Running Backs, diese Mauer zu durchbrechen. Letztlich gewannen wir, weil wir mit unserem QB Donovan Smith auch werfen konnten und damit viel flexibler agierten konnten", meinte Head Coach Cumbie nach dem Spiel und auch Head Coach Leach gab zu, dass sein Team heute nicht gewinnen konnte: "Wir waren nicht konstant genug und fanden nicht zu unserem Rhythmus. Wir konnten nicht ihren Blocks entweichen und sie verdienen Lob dafür, dass sie so spielten, wie wir es wollten."

Texas Tech gewann den Bowl im dritten Viertel, als QB Smith über die kurze Distanz scorte und anschließend J.J. Sparkman über 14 Yards bediente. Mississppi State antwortete nur einem mit einem 17 Yard Pass zu Rara Thomas und verkürzte den Abstand. Eine Chance auf den Bowl Sieg besaßen sie aber zu keinem Zeitpunkt.

Schlüter - 29.12.2021

Texas Tech gewinnt den Liberty Bowl.

Texas Tech gewinnt den Liberty Bowl. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Mississippi State Bulldogswww.mstateathletics.commehr News Texas Tech Red Raiderswww.texastech.comSpielplan/Tabellen Mississippi State BulldogsSpielplan/Tabellen Texas Tech Red Raiders
Booking.com
Mississippi State Bulldogs
Pac 12
Deutschland
Ist Football kompliziert?
Die Backs der OffenseMindestens einen Spieler benötigen wir als Offense im American Football immer hinter dem Center, denn der kann den Ball ja nur rückwärts anspielen und darf ihn nicht selbst vorwärts bewegen. Für die Amerikaner steht dieser Mann in der Regel sogar "under the center", denn die risikoloseste Form dieses Anspiels ist es, wenn der Quarterback seine Hände hinter dem zum Anspiel gebückten Center noch eine Ebene tiefer hält und ihm den Ball dort quasi aus den Händen nimmt. Der Center kann anschließend schnell zum Blocken übergehen. Der Quarterback hat den Ball nach dieser tausendfach geübten...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: