Aggies krönen sensationelle Saison

Cooper Legas (Utah State Aggies)Der überraschende Champion der Mountain West Conference, Utah State, rundete eine tolle Saison mit einem 24:13-Erfolg gegen Oregon State im erstmals ausgetragenen LA Bowl ab. Der Mann des Spiels war QB Cooper Legas. Der erzielte mit dem ersten Pass seiner College-Karriere den Touchdown zum 7:7-Ausgleich in der ersten Minute des zweiten Viertels und warf kurz vor Ende des dritten Viertels einen weiteren Touchdown-Pass zum 24:10. Als Nummer drei auf der Quarterback-Position musste Legas zu Beginn des zweiten Viertels die Führung des Angriffs übernehmen, weil sich die Nummer eins, Logan Bonner, kurz vor Ende des ersten Viertels verletzt hatte und sein erster Ersatzmann Andrew Peasley wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung stand.

Ebenso wichtig für den Erfolg war neben dem starken Auftritt von Leagas die Leistung der Abwehr. Die kassierte letztlich zwar 415 Yards, schaffte es aber immer wieder, mit Tackles im Backfield und Quarterback Sacks, vor allem durch DE Nick Heninger, Oregon States Angriff zu stoppen, bevor der der Endzone zu nahe kam. Die Beavers stießen nur zweimal in die Red Zone der Aggies vor und schafften in beiden Fällen nur Field Goals. Folgenschwer war vor allem der zweite Fall, als Oregon State im Gegenzug nach Utah States Touchdown zum 24:10 in zwölf Spielzügen bis an die 6-Yard-Linie der Aggies vorstieß, aber nach einem Quarterback Sack durch Heninger nur auf 13:24 herankam. Das war, obwohl noch 13 Minuten und 35 Sekunden zu spielen waren, zu wenig, weil man danach noch zweimal hätten punkten müssen, um die Niederlage abzwenden. Stattdessen kam es so: Oregon States nächster Angriff endete mit einem Fumble an der eigenen 47-Yard-Linie, der übernächste mit einem erfolglosen Pass im vierten Versuch an der eigenen 42-Yard-Linie und der letzte schließlich mit einer Interception an Utah States 32-Yard-Linie.

Zu Beginn hatte es noch ganz anders ausgesehen. Nach einem 12-Yard-Lauf von RB B.J. Baylor im ersten Spielzug und einem erfolgreichen 39-Yard-Pass von QB Chance Nolan auf WR Zeriah Beason im zweiten hatte Jesiah Irish mit einem 20-Yard-Lauf, einem so genannten Jet Sweep, im dritten Spielzug der Partie den Touchdown zum schnellen 7:0 für die Beavers erzielt. Von dieser Konsequenz war in Oregon States Offensive anschließend nicht mehr viel zu sehen. Utah States Angriff tat sich anfangs auch schwer, aber nach dem 62-Yard-Touchdown-Pass von Legas auf WR Deven Thompkins zum 7:7 kontrollierten die Aggies mit meist längerem Ballbesitz im zweiten und dritten Viertel das Spiel. Der Sieg hätte für Utah State noch klarer ausfallen können, aber ein langer Angriff (zehn Spielzüge) endete zweieinhalb Minuten vor Spielende ohne Punkte, weil RB Calvin Taylor bei einem Lauf von der 1-Yard-Linie aus beim Tackle den Ball verlor.

Hoch - 19.12.2021

Cooper Legas (Utah State Aggies)

Cooper Legas (Utah State Aggies) (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Oregon State Beaverswww.osubeavers.commehr News Utah State Aggieswww.utahstateaggies.comSpielplan/Tabellen Oregon State BeaversSpielplan/Tabellen Utah State Aggies
Booking.com
Utah State Aggies
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: