Chandler Morris ist angekommen

TCU freut sich über Chandler Morris Leistung. In Fort Worth ist wohlmöglich ein neuer Star geboren worden. Gegen Baylor ist TCU ein 30:28 Heimerfolg geglückt und ihr QB Chandler Morris hinterließ einen beeindruckenden ersten Einsatz. Er warf für 461 Yards, zwei Touchdowns und keine Interception. Insgesamt eroberte er 531 Yards für sein Team und blieb damit nur hinter Matt Vogler, der 1990 gegen Houston für TCU 696 Yards Raumgewinngewinn generierte.

"Ich glaube, dass mich die High School auf solche Situationen vorbereitet hat. Ich musste damals auch lange warten, bis ich zum Schuß kam. Und letztes Jahr musste ich bei OU auch warten und musste Spencer Rattler lange zuschauen", erklärte Morris nach dem Spiel, dessen größte Tat im vierten Viertel im zweiten Versuch bei noch 10 Yards zu gehen, entkam den Tackles und erreichte mit einem 26 Yard Rush auch das nächste First Down. Dieser Drive führte dazu, dass, dass TCU die Regie über das Spiel übernahm und beim Stand von 23:21 ein 19 Yards Touchdown-Pass für Quentin Johnston, die Differenz auch 30:21 erhöhte.

Zuvor kickte jedoch Griffin Kell drei Field Goals und sicherte damit die 16:14 Pausenführung ab und auch ein 83 Yard Drive nach der Pause führte für TCU zu erwünschten Ergebnissen. Dominic DiNunzio fing einen kurzen Pass über fünf Yards und Baylor sollte nicht mehr an die Gastgeber herankommen.

Schlüter - 07.11.2021

TCU freut sich über Chandler Morris Leistung.

TCU freut sich über Chandler Morris Leistung. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Baylor Bears www.baylorbears.commehr News TCU Horned Frogswww.gofrogs.comSpielplan/Tabellen Baylor Bears Spielplan/Tabellen TCU Horned Frogs
Booking.com
Baylor Bears
Europa
Deutschland
Von AFL bis NFL Europe
Kampf um die WestküsteNoch während der Zweite Weltkrieg voll im Gange war, begann Arch Ward seine Planungen für eine zweite landesweite Profi-Liga. Dem Sportredakteur der Chicago Tribune, bekannt auch als Initiator des College All-Star Games, schwebte eine Liga mit Teams verstreut über das gesamte Land vor – und somit auch an der Westküste, die bislang von der NFL stiefmütterlich behandelt worden war. Am 3. Juni 1944 traf sich Ward mit Vertretern aus Buffalo, Chicago, Los Angeles, New York und San Francisco. Aus Cleveland hatte er bereits eine Zusage bekommen. Vervollständigt wurde die Liga durch Teams in Brooklyn...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: