Italien wird Europameister

Keiner wusste, was vom Team Italien zu erwarten war, denn die Südeuropäer hatten aufgrund des Rückzugs von ihrem Halbfinal-Gegner Frankreich über zwei Jahre nicht mehr gespielt. Diese ließen sich jedoch nicht davon abschrecken und gingen mit einem 41:14-Sieg im Endspiel der Europameisterschaft gegen Schweden sogar in die Geschichtsbücher ein, denn kein anderes Team hatte in einem EM-Finale jemals mehr Punkte erzielt.

Bereits beim Kickoff begannen die italienischen Gäste zu dominieren, als Returner Tamsir Seck den Ball bis nahe an Schwedens 35-Yard-Linie tragen konnte und seinem Team so zu einer idealen Feldposition verhalf. Die Gäste nutzten diese Möglichkeit und so erlief ihr Running Back Mike Gentili den ersten Touchdown.

Im ihrem nächsten Drive ging Schweden leer aus, doch Italien gelang ein weiterer Touchdown. Obwohl kein Extra-Punkt gelang, gingen sie mit einer 13:0-Führung ins zweite Viertel. Nach drei weiteren Touchdowns bauten die Gäste ihre Führung bereits vor der Halbzeit auf 34:0 aus.

Obwohl Schweden im dritten Viertel zwei Touchdowns erzielen konnte, so mussten sie sich geschlagen geben, denn Italiens Mannschaft gelang es zum Ende hin noch einmal sieben Punkte zu erzielen und so war der deutliche Sieg besiegelt.

Zum MVP der Partie wurde der Quarterback der Italiener, Luke Zahradka, ernannt, der mit 20 Pässen für 283 Yards und drei Touchdowns Schwedens Defense dominierte.

Ida Janke - 01.11.2021

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Herren A-Poolmehr News Italienwww.fidaf.orgmehr News Nationalteam Männerwww.fidaf.orgmehr News Schwedenamerikanskfotboll.swe3.seSpielplan/Tabellen EM Herren A-PoolLeague Map EM Herren A-PoolSpielplan/Tabellen ItalienSpielplan/Tabellen Schwedenfootball-aktuell-Ranking Europa
Italien

Spiele Italien

13.10.

Italien - Dänemark

27.10.

Schweiz - Italien

Spielplan/Tabellen Italien
Ungarn
ELF
Heute vor zehn Jahren
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: