Die N.Y. Giants Demontage

Donovan McNabb (li) hatte nach dem Spiel mehr als Eli Manning (re.) zu lachen. Normalerweise enden Spiele zwischen den beiden NFC East Schwergewichten aus Philadelphia und New York meist mit knappem Ausgang. Weit gefehlt in Spielwoche acht! Mit 40:17 demontierten die Eagles die Giants und bleiben damit weiter ungeschlagen innerhalb der eigenen Division.
Besonders Eagles`Quarterback McNabb düpierte die Giants Defense mit seinen sage und schreibe drei Touchdowns bereits allein in der ersten Spielhälfte.
Auch Eagles Fullback Leonard Weaver, ansonsten im Gameplan eher für den kurzen Yardage Gewinn eingesetzt, hatte richtig Spaß an der löchrigen Giants Abwehr und walzte bereits nach nur drei Eagles Spielzügen zur frühen Führung in die Endzone der Gäste.Die zwischenzeitliche 30:7 Pausenführung war sogar noch schmeichelhaft.Zu inkonsistent spielte Giants QB Eli Manning, der zwei Ballverluste hatte und oft sein Ziel verfehlte." Gegen den alten Rivalen aus N.Y. so zu dominieren, erlebt man selten" strahlte Head Coach Reid nach der Partie. Alles richtig gemacht hat auch Brian Westbrook Ersatzmann Rookie Running Back LeSean McCoy, der mit seinem 66 Yard Touchdown Lauf im letzten Viertel das Sahnehäubchen auf eine denkwürdige Demontage, der an diesem Tage recht klein wirkenden Giganten aus New York setzte.
Für die Eagles geht es am nächsten Sonntag gegen die Cowboys um die alleinige Tabellenführung der NFC East, bei den Giants sind nach dem guten Start,( fünf Siege, allerdings unter anderem gegen Teams wie Tampa,Oakland und K.C.) nun aber drei Niederlagen in Folge nun wohl erstmals die "Krisenmanager" gefragt.

Dornbusch - 02.11.2009

Donovan McNabb (li) hatte nach dem Spiel mehr als Eli Manning (re.) zu lachen.

Donovan McNabb (li) hatte nach dem Spiel mehr als Eli Manning (re.) zu lachen. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eagles
Booking.com
Philadelphia Eagles
New York Giants
NFC East
Von AFL bis NFL Europe
Rhein FireEs dauerte ein paar Jahre, aber dann erreichte mit Rhein Fire wenigstens ein anderes Team in Sachen Zuschauerinteresse, Medienpräsenz und Vermarktbarkeit das Niveau der Frankfurt Galaxy. Das war vor allem ein Verdienst von Alexander Leibkind, der 1996 den Posten des General Managers von Oliver Luck übernahm. Der gebürtige Münchner, der 2006 nach einem Herzinfarkt im Alter von nur 54 Jahren verstarb, schaffte es, sein Team mit Ideen, die zum Teil belächelt oder mit Kopfschütteln bedacht wurden, in Düsseldorf immer wieder ins Gespräch zu bringen. "Ich muss dieses Stadion voll bekommen oder...alles lesen
NFC
Heute vor sechs Jahren
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: