Bergamo Lions machen das Dutzend voll

Alles sah in Italien nach einem Machtwechsel aus. Die Spiele der regulären Saison und das Halbfinale in der Italian Football League (IFL) waren eine leichte Beute für die Bolzano Giants geworden. 11 Siege, keine Niederlage, lautete bis dahin die Bilanz der Südtiroler. Aber im Finale am Samstag sollte es dann doch wieder nicht reichen. Im Stadio San Giovanni in Marignano ging nach einem dramatischen Spiel der alte Champion auch als der Neue in die Annalen ein, die Bergamo Lions.

2500 Zuschauer sahen ein an Spannung kaum zu überbietendes Spiel, in dem Bergamo letztendlich als 56:54-Sieger vom Platz ging. Selbst der wie immer überragend spielende Reggie Greene, der am Boden bei 28 Läufen 140 Yards und drei Touchdowns rausholte und dazu noch drei Pässe für 73 Yards fing und auch hierbei einen Touchdown erzielte, konnte die Niederlage von seinen Bolzano Giants nicht abwenden. Immerhin blieb für Greene der Pokal des MVP der Partie.

Auf der anderen Seite trug der von den Calgary Stampeders zu den Lions gekommene Anthony Stallings sein Scherflein zum Sieg bei, indem er bei 23 Läufen 126 Yards und zwei Touchdowns erreichte und auch noch drei Pässe für 52 Yards fing. Aber den entscheidenden Ausschlag für den Sieg der Lions gab wohl die geschlossenere Mannschaftsleistung.

Klar, das der vom Villanova College nach Italien gekommene Head Coach Samir Chahine mit seinen Jungs zufrieden war: "Das war das beste Football-Spiel an dem ich je beteiligt war. Wir waren der Außenseiter, aber mit unserer Moral konnten wir die Giants in die Knie zwingen." Und Anthony Stallings ergänzte:" Ich kenne die Einschätzung des europäischen Footballs von der High School. Die Jungs denken, das Niveau ist niedrig und wird nur von den Amerikanern geprägt. Das stimmt aber nicht. Es gibt hier eine Unmenge an talentierten italienischen Spielern, die vom Verein perfekt an das nötige Niveau herangeführt werden. Natürlich muss es dafür ein paar "alte Haudegen" geben, die die Jungen an ihren Erfahrungen teilhaben lassen."

Die Lions holten mit dem Triumpf von Marignano ihren zwölften Meistertitel, davon den elften in Folge. Auch wenn es dieses Jahr aufgrund der Konkurrenzsituation von zwei Verbänden in Italien nur ein "halber" Titel ist, bleibt diese Konstanz eine großartige Leistung. Und man kann auch mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass die unter der Fittiche der FIDAF (Federazione Italiana di American Football) in der IFL zusammengefaßten Vereine stärker einzustufen sind als die Teams des Konkurrenzverbandes FIF (Federazione Italiana Football). Trotzdem wäre natürlich ein Vergleich gegen den dortigen Champion, Reggio Emilia Hogs, von Interesse. Dazu wird es aber aller Voraussicht nach nicht kommen.

Wittig - 23.07.2008

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News IFLwww.fidaf.orgmehr News Bergamo Lionswww.lionsbergamo.eumehr News Bolzano Giantswww.giantsbolzano.itSpielplan/Tabellen IFLLeague Map IFL
Österreich
Europa
Deutschland
Erfolgreiche Offense
West Coast OffenseWohl kaum ein Footballbegriff aus dem Taktikbereich war und ist so populär wie das Schlagwort "West Coast Offense". Dabei verbindet jeder Fan und Experte etwas anderes mit diesem Begriff. Einig sind sich die Fachleute aber immerhin, dass der inzwischen verstorbene Bill Walsh, als Head Coach der San Francisco 49ers zu Ruhm gelangt, die innovative Kraft hinter dieser "Offense" war. Dabei handelt es sich nicht um ein Angriffssystem im herkömmlichen Sinne. Vielmehr ist es eine Summe von Philosophien und Ansichten, die erst im Gesamtpaket diese komplexe Strategie...alles lesen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft: