Raiders' perfekter Start in die Saison

QB Derek Carr (Oakland Raiders) war mehr als nur zufriedenDie Oakland Raiders hatten sich viel vorgenommen für die anstehende 100. NFL-Saison. Schließlich ist dieses Jahr das letzte Jahr in Kalifornien, bevor sie 2020 nach Las Vegas gekommen auch wenn dieses nunmehr umziehen werden Und so waren 52.359 Besucher ins Oakland-Alameda County Coliseum gekommen, um noch einmal die "Silver and Black" zu sehen. Auch wenn es nun RingCentral Coliseum heißt.

Dabei war schon in der Preseason viel geschehen. Abgesehen vom besten Vorsaison-Start aller Zeiten, bei dem Oakland drei Spiele gewinnen und nur eins knapp verloren hatte, war es insbesondere das Theater über, mit und wahrscheinlich von Antonio Brown, das so gar nicht in eine ruhige Vorbereitung passte. Und so wollte Head Coach Jon Gruden es allen zeigen, dass er ein schlagfertiges Team aufgebaut hatte. Und darüber hinaus würde ein Erfolg gegen Divisions-Rivalen Denver Broncos auch Grudens 100. Sieg in einen regulären NFL-Spiel bedeuten.

Und Antonio Brown sollte schnell vergessen werden, denn Quarterback Derek Carr überzeugte mit Zahlen und dem damit verbunden ersten Sieg in dieser Saison. Er brachte 22 seiner 26 Passversuche über 259 Yards and den Mann, ohne Interception und einem Touchdown. Auf der Gegenseite hatte Joe Flacco bei seinem ersten offizielem Spiel für die Broncos zwar auch 268 Yards und einen Touchdown, hatte aber eine Interception und erzielte nur 21 erfolgreiche Pässe bei 31 Versuchen.

Und mit Tyrell Williams hatten die Kalifornier gleich einen gleichwertigen Ersatz gezeigt, der nicht nur den ersten Touchdown im ersten Viertel erzielte, sondern immer wieder Anspielstation von Carr wurde. Dazu noch Erstrundenpick und Running Back Josh Jacobs, der in seinem Debüt beeindruckte. Und das bewies einmal mehr, dass Carr es auch schafft mit neuen Gesichtern einen effizienten Angriff aufs Feld zu bringen. Und dabei spielen beide zum ersten Mal für die Oakland Raiders.

Williams beendete die Partie mit 105 gefangenen Yards, einem Touchdown bei sechs Fängen. Er wurde im März für vier Jahre verpflichtet und erhält dafür 44 Millionen US-Dollar. Und nun ist der 27-Jährige die unumstrittene Nummer Eins für den Luftangriff.

Während Carr diverse Anspielstationen hatte, etablierte Josh Jacobs einen Laufangriff im ersten Spiel, den ihn bereits auf den 25. Platz in der letzten NFL Saison gebracht hätte. Der 21-Jährige aus Alabama brachte das Ei in 23 Versuchen über 85 Yards voran mit zwei Touchdowns und einem Catch über 28 Yards.

Und nach dem zweiten Touchdown im zweiten Viertel, der den 14:0-Halbzeitstand bedeutete, zeichnete sich schon die Dominanz der Gastgeber auf beiden Seiten des Balles ab. Letztendlich kam dann alles Anfang des vierten Viertels in einem Drive zusammen. Zweimal Jacobs und dazwischen zweimal Williams und die Führung wurde auf 21:6 ausgebaut. Zwar konnte Broncos Kicker Brandon McManus ein 38-Yard-Field-Goal erfolgreich verwandeln. Doch Raiders-Kicker Daniel Carlson stellte mit seinem 29 Yarder sofort wieder den alten Abstand wieder her. Auch wenn Emmanuel Sanders mit seinen 1 Yard-Fang noch einmal auf 16:24 verkürzen konnten, reichte die Zeit nicht mehr aus und so konnten sich die Fans über den ersten Heimsieg und Jon Grudens einhundertsten freuen.

Nach dem Spiel noch einmal, wen auch hoffentlich zum letzten Mal, auf Antonio Brown angesprochen, winkte Derek Carr ab: "Nun lasst uns endlich den Elefanten aus dem Porzellanladen bekommen. Es ist nicht mehr bei uns. Wir lieben ihn und wünschen ihm das Beste, aber wir wussten, mit diesen Spielern in der Umkleidekabine, dass wir ein richtig gutes Football-Team haben werden. Wenn er dabei sein wollte, fantastisch, und wenn nicht, ebenso fantastisch. Wir müssen letztendlich auf den Platz und das Spiel spielen. Aber die Jungs hier in der Umkleide, während des Camps und in der Offseason, wir fanden zusammen und sind eine Familie. Die diese Familie ist etwas Besondere und ich bin glücklich ein Teil davon zu sein." Darüber hinaus betonte Carr: "Sie sind besser als jedermann erwartet hatte." Bereits am kommenden Sonntag erwarten die Raiders, wieder zu Hause, den nächsten alten Rivalen, die Kansas City Chiefs, während die Denver Broncos die Chicago Bears empfangen werden.


Tillmann - 11.09.2019

QB Derek Carr (Oakland Raiders) war mehr als nur zufrieden

QB Derek Carr (Oakland Raiders) war mehr als nur zufrieden (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Oakland Raiders - Denver Broncos (Getty Images)mehr News Denver Broncoswww.denverbroncos.commehr News Oakland Raiderswww.raiders.comSpielplan/Tabellen Denver BroncosOpponents Map Denver BroncosSpielplan/Tabellen Oakland RaidersOpponents Map Oakland Raidersfootball-aktuell-Ranking NFL
German Bowl XLI
German Bowl Travel
Oakland Raiders

Spiele Oakland Raiders

10.09.

Oakland Raiders - Denver Broncos

24

:

16

15.09.

Oakland Raiders - Kansas City Chiefs

10

:

28

22.09.

Minnesota Vikings - Oakland Raiders

19:00 Uhr

29.09.

Indianapolis Colts - Oakland Raiders

19:00 Uhr

06.10.

Oakland Raiders - Chicago Bears

19:00 Uhr

20.10.

Green Bay Packers - Oakland Raiders

19:00 Uhr

27.10.

Houston Texans - Oakland Raiders

18:00 Uhr

03.11.

Oakland Raiders - Detroit Lions

22:05 Uhr

08.11.

Oakland Raiders - Los Angeles Chargers

02:20 Uhr

17.11.

Oakland Raiders - Cincinnati Bengals

22:25 Uhr

24.11.

New York Jets - Oakland Raiders

19:00 Uhr

01.12.

Kansas City Chiefs - Oakland Raiders

19:00 Uhr

08.12.

Oakland Raiders - Tennessee Titans

22:25 Uhr

15.12.

Oakland Raiders - Jacksonville Jaguars

22:05 Uhr

22.12.

Los Angeles Chargers - Oakland Raiders

29.12.

Denver Broncos - Oakland Raiders

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Oakland Raiders
Kansas City Chiefs
Ben Roethlisberger ist nicht der einzige Star, der länger auszufallen droht

Rückblick auf Woche 2

Ein Haufen
Verletzter

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE