Pirates müssen gegen Burghausen punkten

Nur noch drei von vier sind in Passau an Bord - v.l.n.r.: Werner Kavcic, Christoph Sicklinger, Andrew Griffin und Detlef PaßbergerDie Hälfte der Saison in der drittklassigen Regionalliga Süd ist für die Footballer der DJK Eintracht bereits absolviert. Noch immer steht das Team von Trainer und Spielmacher Andrew Griffin ohne Sieg da. Damit ist wieder eingetreten, was die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr eigentlich vermeiden wollte. Den Kampf um den Klassenerhalt. Nun stehen den Passau Pirates die entscheidenden Wochen bevor und der Spielplan beschert auch dem Passauer Publikum einen heißen Juli. Gleich dreimal ist die Sportanlage Passau Oberhaus der Schauplatz für spannende Duelle der Freibeuter, ehe es dann Anfang August nach Nürnberg zum Saisonfinale geht.

Den Auftakt am kommenden Sonntag bildet das Ostbayernderby gegen die Burghausen Crusaders. Diese stehen in der aktuellen Tabelle unmittelbar vor den Passauern, haben aber bereits zwei Siege eingefahren. Zuletzt jedoch hat das Team um Francesco Lanzani eine überraschend deutliche Niederlage gegen die Würzburg Panther hinnehmen müssen. Mit 44:6 kamen die Kreuzritter am Main unter die Räder. Diese dritte Niederlage in Folge war vor allem deshalb bemerkenswert, weil sie gegen den Letzten der Nordstaffel passierte. Ein Grund war dabei sicherlich, dass die Salzachstädter ihren US-Spielmacher Danny Gordon aus beruflichen Gründen wieder zurück in die Heimat ziehen lassen mussten. Ob bis zum Sonntag hier bereits Ersatz gefunden werden konnte, wird sich erst kurzfristig herausstellen. Mit einem Sieg in Passau könnten sich die Crusaders aber den Klassenerhalt in der Regionalliga sichern und noch in den Kampf um die Playoffplätze eingreifen.
Die sind für die Pirates schon jetzt fast nicht mehr zu erreichen. "Wir wollten eigentlich besser in die Saison starten und haben auch in diesem Jahr wieder eine sehr produktive Offense. Allerdings bekommen wir auch zu schnell Gegenpunkte und schaffen zu wenige Turnover. Trotzdem ist die Moral in der Mannschaft gut und wir arbeiten hart daran uns von Spiel zu Spiel zu steigern", so US-Boy Andrew Griffin. Mit 163 erzielten Punkten stehen die Pirates in dieser Regionalligastatistik auf Platz drei im Gesamtklassement. Nur die München Rangers und Landsberg haben bisher mehr Punkte erzielt.

Dagegen sind die Eintrachtler aber im Moment Letzter was die zugelassenen Punkte betrifft. Hier sind nicht nur die schmerzhaften Abgänge von Leistungsträgern wie Schneider, Riedlinger und Ochmann der Grund, sondern auch Verletzungen die die Männer um Defensive Coordinator Andreas Walter immer wieder zurückwerfen. Am kommenden Sonntag fehlt mit Tobias Gaderbauer auch noch ein Starter auf der Position des Pass Rushers wegen einer Sperre aus dem Spiel bei den München Rangers. Die Pirates werden von derartigen Stürmen in dieser Saison ordentlich gebeutelt.

Auch hinter den Kulissen sind die Eintrachtler weit entfernt von ruhigen Gewässern. Aus privaten Gründen musste der bisherige Spartenleiter Detlef Paßberger sein Amt aufgeben und hinterließ damit große Fußstapfen, die nun von Werner Kavcic und Christoph Sicklinger erst wieder gefüllt werden müssen. Die Piratesfamilie ist dadurch aber nochmals enger zusammengerückt und will nun mit vereinten Kräften das Schiff auf Kurs halten. Ein wichtiger Punkt dabei ist die U19 Tacklemannschaft, die von Max Kalhofer und Johannes Kurmis geführt wird und mittlerweile ihre ersten Siege einfahren konnte. Unabhängig davon, ob der Klassenerhalt in dieser Saison noch erreicht wird, sind Spieler aus der eigenen Jugend im American Football immer die Basis für erfolgreiche Herrenteams. Auch wenn durch die Universität Passau immer wieder talentierte Rookies zur Mannschaft stoßen, so dauert die fundierte Ausbildung eines Footballers doch mehrere Jahre. Nur mit Disziplin und Kampfgeist werden die Pirates diese, in diesem Jahr, mangelnde Erfahrung kompensieren können. Der Wille ist in jedem Fall da, den Abwärtstrend bei den Crusaders auszunutzen und das Ruder für einen positiven Saisonendspurt herumzureißen.

Die Tore zur Sportanlage Oberhaus werden, wie gewohnt, um 14 Uhr öffnen. Bereits vorher können die Fans mit den Pirates Ultras Tailgaten und sich auf das Spiel einstimmen. Dem Passauer Publikum steht an diesem Sonntag auch wieder Stadionsprecher Markus Steiner zur Verfügung, der als GFL-Schiedsrichter an diesem Wochenende spielfrei hat. Für das Auge werden die Pirates wieder von der Cheerleadergruppe Pirates Brides unterstützt und auch für das leibliche Wohl der Fans ist ausreichend gesorgt.

Wittig - 05.07.2019

Nur noch drei von vier sind in Passau an Bord - v.l.n.r.: Werner Kavcic, Christoph Sicklinger, Andrew Griffin und Detlef Paßberger

Nur noch drei von vier sind in Passau an Bord - v.l.n.r.: Werner Kavcic, Christoph Sicklinger, Andrew Griffin und Detlef Paßberger (© PP/Steiner)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Burghausen Crusaderswww.burghausen-crusaders.demehr News Passau Pirateswww.passau-pirates.netSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Burghausen CrusadersOpponents Map Burghausen CrusadersSpielplan/Tabellen Passau PiratesOpponents Map Passau Piratesfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Passau Pirates

Spiele und Tabelle Passau Pirates

27.04.

Burghausen Crusaders - Passau Pirates

56

:

20

12.05.

Passau Pirates - München Rangers

28

:

40

25.05.

Landsberg X-press - Passau Pirates

48

:

42

02.06.

Passau Pirates - Munich Cowboys II

47

:

69

23.06.

München Rangers - Passau Pirates

50

:

26

07.07.

Passau Pirates - Burghausen Crusaders

66

:

21

14.07.

Passau Pirates - Würzburg Panthers

45

:

52

20.07.

Munich Cowboys II - Passau Pirates

49

:

21

München Rangers

12

:

4

.750

8

6

2

0

296

:

210

Munich Cowboys II

6

:

8

.429

7

3

4

0

232

:

254

Burghausen Crusaders

4

:

12

.250

8

2

6

0

201

:

284

Passau Pirates

2

:

14

.125

8

1

7

0

295

:

385

28.07.

Passau Pirates - Fursty Razorbacks

15:00 Uhr

04.08.

Nürnberg Rams - Passau Pirates

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Passau Pirates
Passau Pirates
Nürnberg Rams

Braunschweig NY Lions - Berlin Rebels

69.8 % favorisieren die Braunschweig NY Lions

Ingolstadt Dukes - Marb. Mercenaries

63.5 % glauben an den Sieg der Marburg Mercenaries

Munich Cowboys - Schwäbisch H. Unic.

81 % denken: Sieg Schwäbisch Hall Unicorns

Lübeck Cougars - Troisdorf Jets

82 % gehen mit den Lübeck Cougars

Nürnberg Rams
Würzburg Panthers
Würzburg Panthers
3. Liga Süd

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Frankfurt Universe

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Straubing Spiders

Saarland Hurricanes

Burghausen Crusaders

Rehburg Raptors

Biberach Beavers

Marburg Mercenaries

Ravensburg Razorbacks

Nürnberg Rams

München Rangers

zum Ranking vom 21.07.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE