Moskau holt überraschend den Cup

Die Moscow Spartans jubeln über den Sieg im CEFL CupMit einer Überraschung endete das Finale des CEFL Cup. Nicht die hoch favorisierten Bolzano Giants aus Italien konnten auf heimischen Gefilde den Sieg holen, sondern die Moscow Spartans aus Russland. Schon früh gingen die Gäste in Führung und durften so mit einer 15:0-Führung in die Pause gehen. Zwar scorten in der zweiten Halbzeit nur noch die Giants, doch es sollte nicht mehr reichen. Die Russen konnten einen knappen Vorsprung ins Ziel retten und holten sich mit 15:14 den Pokal.

Die Spartans entpuppten sich als gute Athleten, allerdings nur mit einem begrenzten Playbook ausgestattet. Doch dieses exekutierte man perfekt. Ausreichend, wie sich auch im dritten Spiel des CEFL Cups zeigen sollte. Dreimal traten die Russen auswärts an, dreimal siegten sie. Zuerst im Viertelfinale bei den Budapest Cowbells in Ungarn deutlich mit 24:6. Danach im Halbfinale in der Türkei gegen die Istanbuler ITÜ Hornets noch klarer mit 43:17, bevor man nun in Italien, wenn auch knapp, den Sack zumachte - und dies komplett ohne Importspieler.

Zumeist agierten die Russen über den Boden, aber den ersten Score holte die Defensive. Als die Giants aus der eigenen Endzone punten mussten, wurde dieser geblockt. LB Omari Grinyaev recoverte den Ball zum 7:0 für die Russen in der Endzone. Im zweiten Quarter konnte dann WR Maksim Kistkin auf 13:0 erhöhen. Der anschließende Snap zum PAT misslang zwar, sollte aber letztlich spielentscheidend werden, denn Holder Kirill Svyatkin reagierte gedankenschnell und lief zum 15:0 in die Endzone.

Die zweite Hälfte begann mit einigen starken Pässen von Giants’ QB David Gahafer. Letztlich mündete der Drive der Gastgeber in einem Touchdown-Pass auf Dominik Bundschuh zum 6:15. Doch der folgende PAT wurde geblockt, fatal wie sich später zeigen sollte. Den Russen gelang im Angriff nicht mehr sehr viel, lediglich zwei Field-Goal-Versuche, die aber beide von Denis Pronkin verschossen wurden, brachte die Spartans noch einmal in Reichweite eines Scores. Doch letztlich zählte nun natürlich auch die Zeit, die die Russen mit ihrem ausgeprägten Laufspiel von der Uhr nahmen. Die Bozener bekamen aber noch eine Chance, als Gahafer Nicolo Gallina zum Touchdown bediente. Simone holte im Anschluss die Two-Point-Conversion zum 14:15, doch ein Punkt fehlte den Gastgebern eben noch zum Ausgleich.

Rund eine Minute vor Schluss bekamen die Giants ihre letzte Chance, mussten allerdings ihren Angriff von der eigenen 6-Yard-Linie beginnen. Ein Pass zu Simone brachte zwar einen First Down, aber der folgende Fumble von Gahafer beendete alle Hoffnungen auf ein Comeback der Italiener.

Wittig - 10.06.2019

Die Moscow Spartans jubeln über den Sieg im CEFL Cup

Die Moscow Spartans jubeln über den Sieg im CEFL Cup (© CEFL)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News CEFLwww.european-league.commehr News Bolzano Giantswww.giantsbolzano.itmehr News Moscow Spartanswww.moscowspartans.ruSpielplan/Tabellen CEFLLeague Map CEFLSpielplan/Tabellen Bolzano GiantsOpponents Map Bolzano GiantsSpielplan/Tabellen Moscow SpartansOpponents Map Moscow Spartansfootball-aktuell-Ranking Europa
CEFL

Aktuelle Spiele CEFL

29.06.

Tirol Raiders - Vienna Vikings

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen CEFL
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Wroclaw Panthers
Koc Rams
Kragujevac Wild Boars
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Schweiz
Österreich
Österreich
GFL
3. Liga

Europa

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Tirol Raiders

3

Vienna Vikings

4

Braunschweig NY Lions

5

Graz Giants

6

Danube Dragons

7

Prague Black Panthers

8

Hildesheim Invaders

9

Dresden Monarchs

10

Stuttgart Scorpions

Prague Black Panthers

Braunschweig NY Lions

Frankfurt Universe

Seinäjoki Crocodiles

Stuttgart Scorpions

Potsdam Royals

Mödling Rangers

Graz Giants

Asnieres Molosses

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 16.06.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE