McCoy bleibt in der NFC South

Gerald McCoyDefensive Tackle Gerald McCoy und die Carolina Panthers haben sich auf einen Ein-Jahres-Vertrag im Wert von acht Millionen Dollar geeinigt, mit vier Millionen in Garantien. Außer mit den Panthers führte McCoy auch Interviews mit den Cleveland Browns und Baltimore Ravens, nachdem er im Mai von den Tampa Bay Buccaneers entlassen wurde. Die Tatsache, dass er bei den Panthers zweimal jährlich gegen sein altes Team spielen kann, das seine alte Nummer ohne zu Zögern an seinen direkten Nachfolger Ndamukong Suh vergeben hat, hat Berichten zufolge McCoys Entscheidung beeinflusst.

Gerald McCoy wurde an dritter Stelle der Draft 2010 von den Bucs ausgewählt und wurde spätestens in seiner dritten Saison zu einer konstanten Präsenz im gegnerischen Backfield. Der sechsfache Pro Bowler hat für das Team aus Florida 54.5 Sacks in 123 Spielen abgeliefert, hätte jedoch in der kommenden Saison 13 Millionen Dollar gekostet.

In Carolina verstärkt McCoy eine bereits starke Defensive Line, die in Zukunft mehr Variabilität zeigen will, nachdem die 4-3 Defensivfront der letzten Saison nur wenig Druck auf den gegnerischen Quarterback ausüben konnte. Besonders auf der Defensive Tackle Position haben die Panthers mehrere Tradekandidaten, da sie bereits mit Dontari Poe, Kawann Short und Vernon Butler mindestens zwei fähige NFL-Starter aufweisen, die auch so bezahlt werden.

Ruben Martin - 04.06.2019

Gerald McCoy

Gerald McCoy (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News NFC Southwww.nfl.comSpielplan/Tabellen NFC SouthLeague Map NFC Southfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
NFC South
NFC South
New Orleans Saints
New Orleans Saints
New Orleans Saints
New Orleans Saints
Carolina Panthers
Carolina Panthers
Tampa Bay Buccaneers
Tampa Bay Buccaneers
Atlanta Falcons
Atlanta Falcons
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE