Cooperwood dreht auf

Tyler Cooperwood war Matchwinner für Stuttgart.Vier Touchdown-Pässe von Michael Eubank auf Tyler Cooperwood retteten den Stuttgart Scorpions beim 37:30 gegen die Ingolstadt Dukes den Sieg in einer Partie, in der der Gegner über weite Strecken mehr vom Spiel gehabt hatte. In der ersten Hälfte hatten die Verteidiger der Dukes den Angriff der Scorpions weitgehend an der Seitenlinie gehalten. Mal setzten sie einen Quarterback Sack im dritten Down, mal fingen sie einen Pass ab - immer wieder brachten sie damit den eigenen Angriff schnell zurück aufs Feld.

Der Ingolstädter Angriff wiederum bewegte den Ball ordentlich über den Platz. Am Ende waren es aber zu wenige Punkte, die man aus den Gelegenheiten machte. Zu Beginn des zweiten Viertels musste man sich mit einem Field Goal begnügen, legte später bis zur Pause zwar zwei Touchdowns durch Sebastian Schurrer und Niklas Schumm nach. Aber nach dem ersten blockten die Stuttgarter der PAT-Kick und verwandelten dies durch Marcus Bratton in die ersten eigenen Punkte zum 2:9. So brachte gleich der erste tatsächlich gelungene Stuttgarter Drive den 9:9-Ausglich nach dem ersten Cooperwood-Touchdown.

Und auch nach dem zweiten Ingolstädter Touchdown gab es keine Zusatzpunkte, weil der Laufversuch zu zwei Punkten scheiterte. Cooperwoods zweiter Touchdown 17 Sekunden vor der Pause brachte die Gastgeber daher mit 16:15 erstmals in Führung. Im dritten Viertel übernahm dann Stuttgarts Verteidigung das Kommando. Mit 18 Spielzügen der ersten vier Ingolstädter Angriffsserien der zweiten Hälfte holten die Gäste netto kümmerliche 27 Yards. Selbst als Michael Eubanks zweiter Fehlpass des Tages Ingolstadt an Stuttgarts 23-Yard-Linie in Ballbesitz brachte, konnten die Ingolstädter dies nicht nutzen und scheiterten mit ihrem Field-Goal-Versuch.

Stuttgart benötigte anschließend ganze fünf Angriffsversuche, um 66 Yards in die Endzone zu überbrücken. Und noch vor dem letzten Seitenwechsel waren die Stuttgarter erneut in Ballbesitz, als erneut Bratton die Angriffspläne der Gäste durchkreuzte. Seine Interception war die Grundlage für den nächsten und vierten Cooperwood-Touchdown zum Start des vierten Viertels. Stuttgart führte damit 30:15 und ließ die Dukes danach an ausgestreckter Hand verhungern. Nach dem 22:30-Anschluss gab es noch eine kurze kritische Phase, aber die entscheidende Angriffsserie der Ingolstädter wurde schließlich gestoppt, und Eubank konnte per Lauf noch einmal zum 37:22 nachlegen. Der letzte Ingolstädter Touchdown kam 17 Sekunden vor Schluss, und den Onside Kick und damit den Erfolg sicherten die Scorpions.

Auerbach - 21.05.2019

Tyler Cooperwood war Matchwinner für Stuttgart.

Tyler Cooperwood war Matchwinner für Stuttgart. (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Stuttgart Scorpions vs. Ingolstadt Dukes (Frank BAUMERT)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Ingolstadt Dukeswww.in-dukes.demehr News Stuttgart Scorpionsstuttgart-scorpions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Ingolstadt DukesOpponents Map Ingolstadt DukesSpielplan/Tabellen Stuttgart ScorpionsOpponents Map Stuttgart Scorpionsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL

Aktuelle Spiele GFL

22.06.

Dresden Monarchs - Cologne Crocodiles

15:00 Uhr

22.06.

Kiel Baltic Hurricanes - Potsdam Royals

16:00 Uhr

22.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

17:00 Uhr

22.06.

Stuttgart Scorpions - Munich Cowboys

18:00 Uhr

22.06.

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

18:00 Uhr

23.06.

Berlin Rebels - Düsseldorf Panther

15:00 Uhr

29.06.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

16:00 Uhr

29.06.

Potsdam Royals - Dresden Monarchs

16:30 Uhr

29.06.

Düsseldorf Panther - Kiel Baltic Hurricanes

17:00 Uhr

29.06.

Cologne Crocodiles - Berlin Rebels

17:00 Uhr

29.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Ingolstadt Dukes

17:00 Uhr

30.06.

Allgäu Comets - Frankfurt Universe

15:00 Uhr

30.06.

Marburg Mercenaries - Stuttgart Scorpions

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
GFL
Hast Du das Zeug für die Perfect Season?Streak Game GFL 2019

- für jede Spielrunde ein Team tippen
- siegt das Team, bleibt der Streak am Leben
- die fünf längsten Streaks der Saison gewinnen
- im Jackpot sind 24200 Footys!

Jetzt mitspielen und gewinnen!
GFL Nord
GFL Nord
PODCArSTen 12 - Bradys German Bowl

Viele weitere Audios : hier
GFL Süd
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL Süd

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Schwäbisch Hall Unicorns

31.46

31.28

0.58

Stuttgart Scorpions

19.92

20.04

-0.60

Frankfurt Universe

19.70

19.80

-0.51

Marburg Mercenaries

16.12

16.23

-0.68

Munich Cowboys

11.71

11.78

-0.59

Kirchdorf Wildcats

10.84

10.92

-0.73

Allgäu Comets

7.52

7.57

-0.66

Jetzt mithandeln und gewinnen!
GFL Süd
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE