Für Kirchdorf wird es jetzt schwer

Alexander Braunsperger mühte sich, aber Kirchdorf kam in Stuttgart nicht zum Zuge.Mit einer 7:34-Auswärtsniederlage mussten am Sonntag Abend die Kirchdorf Wildcats die Heimreise aus Stuttgart antreten. Und mit der Gewissheit, dass in der Offense noch viel Arbeit auf sie wartet, um die Saisonziele verwirklichen zu können. Bereits im ersten Viertel standen 50 Yards Strafen auf dem Konto der Niederbayern. So kann man nur schwer ein Spiel in der höchsten deutschen Spielklasse gewinnen.

Die Scorpions nutzten dies über die gesamte Partie mit ihrem starken Running Back Giacomo de Pauli dann auch immer weidlich aus. Die Defense der Wildcats mühte sich nach Kräften, Sinan Günaltay feierte eine Interception, und auch sonst wurde den Stuttgartern kein Yard geschenkt. Doch die Offense der Kirchdorfer um Quarterback Ian Kolste zeigte viele Fouls und wirkte nicht perfekt eingestellt. Einzig Arbeitstier Running Back Alexander Braunsperger sorgte für Raumgewinn, doch für Punkte reichte dies nicht, und schon gar nicht war es das Mittel, um eine Aufholjagd einzuleiten.

Die Hausherren zogen davon. Bei 0:13-Rückstand zeigte sich in Viertel zwei noch lange das gleiche Bild: Die Defense der Wildcats rackerte, verhinderte sogar zweimal Touchdowns mit der Goal Line Defense um Lorenz Klausner, Jackson Richards und Sebastian Meyer. Stuttgart scheiterte auch mit einem Field-Goal-Versuch, aber die Kirchdorfer konnten selbst daraus kein zählbares Kapital schlagen.

Die Hoffnung auf Hälfte zwei war für die mitgereisten Fans der Wildcats durchaus da. Denn in manchen Phasen gelangen ja die Spielzüge, immer wieder Braunsperger und ab und an auch Quarterback Kolste erliefen so manches First Down. Nur ins Ziel konnten die TSV-Footballer den Ball nie bringen. Die Vorentscheidung war dann zum Ende des dritten Viertels fällig. Bei einem dritten Versuch für die Wildcats erahnte die Defense der Hausherren den Spielzug, fing den Ball ab und lief zum 20:0 in die Endzone.

Im letzten Viertel kam die Offense dann in der Mitte des Feldes optisch besser ins Spiel und auch bis an die 4-Yard-Linie der Stuttgarter. Punkte gab es allerdings da noch nicht zu bejubeln. Ein verfehlter Pass, ein Quarterback Sack an der 15-Yard-Linie, Chaos im Play Calling sowie ein verschossener Field-Goal-Versuch waren symptomatisch für einen "gebrauchten" Tag für Kirchdorf. Als Braunsperger später den Ehren-Touchdown erlief, hatten sie Stuttgarter längst einen weiteren Touchdown markiert und antworteten auch noch mit einem weiteren durch de Pauli.

Für die Wildcats wird die laufende Woche nun wichtig. Es gilt, diese Niederlage abzuhaken und sich auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren. Am Samstag kommt der Deutsche Meister nach Kirchdorf, und eine Woche darauf geht es nach Marburg. Im zweiten Jahr in der GFL nehmen die Gegner den Newcomer aus Kirchdorf nicht mehr auf die leichte Schulter wie vielleicht noch im letzten Jahr. Das mussten die Wildcats in Stuttgart schmerzlich erfahren.

Auerbach - 13.05.2019

Alexander Braunsperger mühte sich, aber Kirchdorf kam in Stuttgart nicht zum Zuge.

Alexander Braunsperger mühte sich, aber Kirchdorf kam in Stuttgart nicht zum Zuge. (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf Wildcatsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Kirchdorf Wildcats

Spiele Kirchdorf Wildcats

04.05.

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

27

:

27

12.05.

Stuttgart Scorpions - Kirchdorf Wildcats

34

:

7

18.05.

Kirchdorf Wildcats - Schwäbisch H. Unic.

12

:

51

26.05.

Marburg Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

55

:

49

01.06.

Kirchdorf Wildcats - Stuttgart Scorpions

29

:

31

16.06.

Allgäu Comets - Kirchdorf Wildcats

25

:

27

22.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

56

:

0

29.06.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

19

:

18

20.07.

Kirchdorf Wildcats - Marburg Mercenaries

16:00 Uhr

28.07.

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

16:00 Uhr

03.08.

Kirchdorf Wildcats - Ingolstadt Dukes

16:00 Uhr

10.08.

Ingolstadt Dukes - Kirchdorf Wildcats

18:30 Uhr

17.08.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

16:00 Uhr

24.08.

Kirchdorf Wildcats - Frankfurt Universe

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats

Biberach Beavers - Straubing Spiders

55.7 % favorisieren die Biberach Beavers

Paderborn Dolphins - Aachen Vampires

79.5 % glauben an den Sieg der Paderborn Dolphins

Holzgerlingen Twister - Weinheim Longhorns

58.9 % sehen als Sieger die Weinheim Longhorns

Munich Cowboys II - Passau Pirates

58.9 % tippen auf Sieg der Munich Cowboys II

Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Munich Cowboys
Munich Cowboys
Stuttgart Scorpions
Ingolstadt Dukes

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Marburg Mercenaries

7

Frankfurt Universe

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Marburg Mercenaries

Düsseldorf Panther

Kiel Baltic Hurricanes

Potsdam Royals

Berlin Rebels

Hildesheim Invaders

Allgäu Comets

Munich Cowboys

Braunschweig NY Lions

Stuttgart Scorpions

zum Ranking vom 13.07.2019
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE