Unicorns weiterhin ohne Niederlage

Jadrian Clark überzeugte auch gegen die Munich CowboysDie Schwäbisch Hall Unicorns gewinnen auch ihr drittes Saisonspiel. Gegen die Munich Cowboys feiern sie einen klaren 35:3-Erfolg und konnten dabei erneut ihre Klasse unter Beweis stellen. Die Cowboys hingegen nutzen ihre Chancen gegen eine starke Haller Defense nicht und verlieren so am Ende deutlich.

Defensive Coordinator Johannes Brenner überraschte mit seiner Aufstellung. Er fand ein Setup, in dem er die drei starken Safetys Cody Pastorino, Goran Zec und Christian Köppe gleichzeitig einsetzen konnte. Gepaart mit einer starken D-Line, die insgesamt vier Sacks produzierte, hatten die Cowboys vor allem in der Red Zone keine Antwort. Gleich dreimal schafften sie es bis zehn Yards vor die Haller Endzone. Doch aus diesen zwölf Versuchen sprang lediglich ein Field Goal von Robert Werner, der im zweiten Viertel ein Field Goal daneben setze, raus. Zudem produzierte die Unicorns Defense noch neun Tackles for Loss und zwei Interceptions, von denen eine Simon Brenner zum Touchdown und der 7:0-Führung trug.

Die etwas gebeutelte Offense der Unicorns produzierte aber auch selbst fleißig Punkte. Sie taten zwar ohne die verletzen Jerome Manyema und Christian Haffels an und auch Nathaniel Robitaille konnte nur begrenzt eingesetzt werden, dennoch lief der Motor der Offense in der ersten Halbzeit fast wie am Schnürchen. Im ersten Drive warf Quarterback Jadrian Clark kurz vor Münchener Endzone eine Interception, danach endeten aber alle Drives im ersten Quarter mit einem Touchdown. Vor allem das Run Game überzeugte dabei. Maurice Schüle und Samuel Shannon teilten sich in Abwesenheit von Manyema die Carries auf. Schüle lief bei elf Versuchen für 57 Yards und Shannon erzielte bei derselben Anzahl an Läufen 53 Yards und zwei Touchdowns.

Zwei Touchdowns produzierte ebenfalls Wide Receiver Tyler Rutenbeck, der mit 83 Yards bei drei Catches der Leading Receiver der Unicorns war. Insgesamt warfen die Haller aber nur 17-mal den Ball, wovon zwei Bälle von den Cowboys sogar abgefangen wurden. Dennoch sind die Zahlen von Clark (10/16, 174 Yards, 2 TDs, 2 Interceptions) in Ordnung. Nach dem Rutenbeck-Touchdown zum 35:3 wechselten die Haller dann etwas durch, bekam aber nur noch vier weitere Plays, da ansonsten die Münchner den Ball dominierten.

Auch wenn daraus keine Punkte mehr raussprangen ist Trainer Garran Holley mit der Leistung seines Teams nicht unzufrieden. "Ich bin natürlich nicht glücklich mit dem Ergebnis, aber ich habe eine positive Entwicklung in unserem jungen Team gesehen", sagte er nach dem Spiel. Zufrieden war der Trainer der Haller. "Unsere Defense hat heute nach einer konzentrierten Trainingswoche ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Die Passverteidigung hat perfekt funktioniert", freute sich Halls Head Coach Jordan Neuman. "Ich bin sehr stolz, dass wir im Angriff heute ein gutes Laufspiel zeigen konnten. Auch die Offensive Line hat sich verbessert gezeigt."

Für beide Mannschaften geht es bereits am Wochenende weiter. Während die Unicorns zu den Kirchdorf Wildcats reisen, muss München zu den Frankfurt Universe. Während Hall keine Probleme mit den Wildcats haben dürfte, müssen sich die Cowboys in Frankfurt steigern, wenn sie ihren ersten Saisonsieg feiern wollen.

Sebastian Mühlenhof - 13.05.2019

Jadrian Clark überzeugte auch gegen die Munich Cowboys

Jadrian Clark überzeugte auch gegen die Munich Cowboys (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Schwäbisch Hall Unicornswww.unicorns.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Schwäbisch Hall UnicornsOpponents Map Schwäbisch Hall Unicornsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Schwäbisch Hall Unicorns

Spiele Schwäbisch Hall Unicorns

27.04.

Schwäbisch Hall Unicorns - Marb. Mercenaries

52

:

9

04.05.

Ingolstadt Dukes - Schwäbisch H. Unic.

0

:

24

11.05.

Schwäbisch Hall Unicorns - Munich Cowboys

35

:

3

18.05.

Kirchdorf Wildcats - Schwäbisch H. Unic.

12

:

51

25.05.

Schwäbisch Hall Unicorns - Stuttgart Scorpions

63

:

13

01.06.

Frankfurt Universe - Schwäbisch H. Unic.

0

:

31

15.06.

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

21

:

63

22.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

56

:

0

29.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Ingolstadt Dukes

51

:

0

27.07.

Munich Cowboys - Schwäbisch Hall Unicorns

16:00 Uhr

04.08.

Marburg Mercenaries - Schwäbisch H. Unic.

16:00 Uhr

11.08.

Schwäbisch Hall Unicorns - Frankfurt Universe

15:00 Uhr

01.09.

Allgäu Comets - Schwäbisch Hall Unicorns

15:00 Uhr

07.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Allgäu Comets

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Bears - Cottbus Crayfish

50.3 % halten's mit den Cottbus Crayfish

Frankfurt Pirates - Bad Homburg Sentinels

62.2 % tippen auf die Frankfurt Pirates

Pforzheim Wilddogs - Heilbronn Miners

81.6 % halten's mit den Pforzheim Wilddogs

Burghausen Crusad. - München Rangers

66.5 % sind überzeugt von den München Rangers

Schwäbisch Hall Unicorns
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Munich Cowboys

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Marburg Mercenaries

7

Frankfurt Universe

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Marburg Mercenaries

Düsseldorf Panther

Kiel Baltic Hurricanes

Potsdam Royals

Berlin Rebels

Hildesheim Invaders

Allgäu Comets

Munich Cowboys

Braunschweig NY Lions

Stuttgart Scorpions

zum Ranking vom 13.07.2019
Munich Cowboys
Stuttgart Scorpions
Kirchdorf Wildcats
Coin Toss durch Zuschauer am Abend vor...Coin Toss durch Zuschauer am Abend vor...Foto-Show ansehen: GFL
Stuttgart Scorpions vs. Schwäbisch Hall...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE