Pantern missglückt Heimspiel-Premiere

Auch im zweiten Spiel der neuen Saison mussten die Düsseldorf Panther als Aufsteiger in der GFL-Nord viel Lehrgeld bezahlen. Beim 17:49 (0:13, 14:16, 0:6, 3:14) vor rund 1000 Zuschauern gegen die Hildesheim Invaders wechselten sich gute Aktionen im Minutentakt mit Fehlern und Strafen der Footballer ab, die die eigentlich gute Partie der Mannschaft von Head Coach John Leijten zunichte machte. "Ich finde wir haben besser gespielt als letzte Woche in Dresden, die Kurve geht nach oben, aber während des Spieles geht es immer wieder gut und schlechte Momente, die uns alles zerstören, wie eine Achterbahnfahrt. Wir müssen lernen, diese Fahrt zu einer kontinuierlichen Steigung umzuwandeln", sagte Leijten.

Wie recht Leijten mit dieser Aussage hatte, sahen die Panther-Fans direkt im ersten Spielabschnitt. Ein schneller Touchdown der Hildesheimer und ein schnelles Aus der Offense um Panther-Spielmacher Christian Strong, der sich eine Interception leistete, wurde von der Defense der Panther fantastisch beantwortet. Die Abwehrrecken der Raubkatzen schickten die Gäste nach einem
gestoppten vierten Versuch in die eigene Teamzone zurück und auch als sie wieder den Rasen betreten durften, wurde es aus Invaders-Sicht nicht unbedingt besser.

Star-Quarterback Casey Therriault leistete sich zwei Fehlwürfe auf Max Richter und Jonathan Armendariz, die aber kurz vor dem ersten Seitenwechsel mit einem Punt-Return von Nathaniel Morris über 70 Yards bis kurz vor die Endzone der Raubkatzen beantwortet wurde. Ein anschließender kurzer Lauf von Manuel
Haberlach brachte den zweiten Touchdown für die Niedersachsen.

Im zweiten Viertel wachte dann auch endlich die Offense der Gastgeber auf. Spielmacher Christian Strong mit einem Klasse-Pass auf Feli Manoka und wenig später ein langer Lauf von Sergej Kendus brachte die Panther ein wenig heran, doch zu mehr sollte es nicht kommen. Nach dem Pausentee versuchten die Panther nochmal alles und spielten sogar tief in der Invaders Hälfte angekommen zwei vierte Versuche aus, die nichts einbrachten, und daher kam das Team von Leijten nicht mehr auf das Scoreboard.

Ein Highlight bekamen die Zuschauer dann aber doch noch zu sehen: Panther-Kicker Daniel Schuhmacher verwandelte Mitte des vierten Quarters ein Field Goal aus 51 Yards. Auch wenn die Niederlage zu diesem Zeitpunkt natürlich schon feststand, war der Jubel auf der Tribüne in Benrath groß. "Hildesheim hat sicher wichtige Teile in der Mannschaft sehr gut besetzt, um in dieser Saison sehr weit zu kommen, was für uns herausspringt, kann man zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, die Saison ist so lang und es kann viel passieren", resümierte Leijten.

Für die Panther stehen jetzt vor vier Auswärtsspielen, ehe es am 15.Juni zum nächsten Heimspiel gegen die Berlin Rebels Kommt.

statistik
düsseldorf Panther – Hildesheim Invaders 17:49 (0:13, 14:16, 0:6, 3:14)
1000 Zuschauer
0:6 Anthony Dable-Wolf 6-Yard-Pass von Casey Therriault
0:12 Manuel Haberlach 4-Yard-Lauf
0:13 Patrick Kotterba Extrapunkt
0:19 Nathaniel Morris 4-Yard-Pass von Casey Therriault
0:20 Patrick Kotterba Extrapunkt
6:20 Feli Manoka 19-Yard-Pass von Christian Strong
7:20 Daniel Schuhmacher Extrapunkt
7:26 Nathaniel Morris 43-Yard-Pass von Casey Therriault
13:26 Sergej Kendus 17-Yard-Lauf
14:26 Daniel Schuhmacher Extrapunkt
14:29 Patrick Kotterba 28-Yard-Field-Goal
14:35 Jaleel Awini 5-Yard-Pass von Casey Therriault
14:41 Anthony Dable-Wolf 36-Yard-Pass von Casey Therriault
14:42 Patrick Kotterba Extrapunkt
17:42 Daniel Schuhmacher 51-Yard-Field-Goal
17:48 Anthony Dable-Wolf 6-Yard-Pass von Casey Therriault
17:49 Patrick Kotterba Extrapunkt

Goergens - 12.05.2019

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Düsseldorf Pantherwww.duesseldorfpanther.demehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Düsseldorf PantherOpponents Map Düsseldorf PantherSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim Invadersfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Hannover Spartans
Hannover Spartans

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Stuttgart Scorpions

7

Frankfurt Universe

8

Marburg Mercenaries

9

Potsdam Royals

10

Cologne Crocodiles

Wiesbaden Phantoms

Würzburg Panthers

Ravensburg Razorbacks

Marburg Mercenaries

Cologne Falcons

Saarland Hurricanes

Eberswalder Warriors

Ansbach Grizzlies

Hamburg Blue Devils

Amberg Mad Bulldogs

zum Ranking vom 23.06.2019
Oldenburg Knights
Oldenburg Knights
Braunschweig FFC

Düsseldorf Panther - Kiel Baltic Hurricanes

56.8 % sehen als Sieger die Kiel Baltic Hurricanes

Marb. Mercenaries - Stuttgart Scorpions

51.9 % halten's mit den Stuttgart Scorpions

Langenfeld Longhorns - Solingen Paladins

53.1 % tippen auf Sieg der Solingen Paladins

Elmshorn Fighting Pirat. - Hamburg Huskies

79.6 % setzen auf die Elmshorn Fighting Pirates

Braunschweig FFC
Jade Bay Buccaneers
Jade Bay Buccaneers
Lions vs. InvadersLions vs. InvadersFoto-Show ansehen: GFL
New Yorker Lions vs. Hildesheim Invaders
Überblick: Foto-Shows Deutschland
Lüneburg Razorbacks
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE