Invaders bleiben in der Spur

#17 WR Anthony Dablé-Wolf hat gegen Düsseldorf viel Freude erlebt. Bei wechselhaftem Wetter siegten die Hildesheim Invaders bei den Düsseldorf Panthern mit 49:17 und wurden erneut ihrer Rolle gerecht, in diesem Jahr zu einem Playoff-Anwärter heran gewachsen zu sein. Die Zuschauer im Düsseldorfer Stadion Benrath sahen ein Spiel, in dem sich die Invaders lange mühten, ihren Rhythmus zu finden. Immer wieder standen sich die in weiß spielenden Hildesheimer durch Unkonzentriertheiten und Strafen selbst im Weg. Schließlich siegten sie aber doch deutlich und gewannen die Partie verdient.

Die ersten Punkte der Partie ließen nicht lange auf sich warten - und die besorgte Wide Receiver Anthony Dablé-Wolf. Er fing einen kurzen Red Zone-Pass von Quarterback Casey Therriault. Der Extrapunkt gekickt von Patrick Kotterba misslang nach einer Strafe. Fullback Manuel Haberlach konnte den Vorsprung noch im ersten Viertel auf 13:0 ausbauen, dieses Mal traf Kotterba zum Extrapunkt.

Im zweiten Viertel sorgte Nate Morris für die nächsten Punkte. 20:0 nach Kotterbas Kick. Aber dann kamen die Gastgeber. Feli Menoka verwerte schließlich den Pass von Christian Strong zum Touchdown. Die invaders konterten postwendend. Nate Morris fing einen Pass von Therriault, der insgesamt an sechs Touchdowns beteiligt war, zum 26:7. Doch auch Düsseldorf besaß eine passende Antwort. 26:14. Doch Anthony Dablé-Wolf retournierte den Kickoff bis kurz vor die Red Zone. Patrick Kotterba sorgte per Field Goal für den 29:14 Pausenstand.

Im zweiten Durchgang wollte die Invaders-Offense den Deckel auf den köchelnden Top setzen. Nach einem Stopp der Defense brachte Nate Morris den Ball kurz vor die Endzone, Awini verwertete einen Therriault-Pass zum Touchdown: 35:14. Im letzten Viertel schraubten Dablé-Wolf und Jaleel Awini mit zwei Touchdowns das Ergebnis auf 49:17 hoch, Düsseldorf sollte zwischendurch nur noch ein Field Goal kicken.

Invaders-Spieler Manuel Haberlach haderte nach dem Match etwas mit der Defense und richtete den Fokus gleich auf das nächste Spiel. "Am Sonntag kommt Köln. Das wird ein sehr wichtiges Spiel für uns", so Haberlach. Die Invaders erwarten die Cologne Crocodiles am kommenden Sonntag, 19. Mai, um 16 Uhr auf dem Invaders-Homefield.

Schlüter - 12.05.2019

#17 WR Anthony Dablé-Wolf hat gegen Düsseldorf viel Freude erlebt.

#17 WR Anthony Dablé-Wolf hat gegen Düsseldorf viel Freude erlebt. (© Hildesheim Invaders)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Düsseldorf Pantherwww.duesseldorfpanther.demehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Düsseldorf PantherOpponents Map Düsseldorf PantherSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim Invadersfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
German Bowl XLI
Hildesheim Invaders

Spiele Hildesheim Invaders

04.05.

Potsdam Royals - Hildesheim Invaders

28

:

50

11.05.

Düsseldorf Panther - Hildesheim Invaders

17

:

49

19.05.

Hildesheim Invaders - Cologne Crocodiles

31

:

14

26.05.

Berlin Rebels - Hildesheim Invaders

41

:

56

01.06.

Hildesheim Invaders - Düsseldorf Panther

46

:

10

15.06.

Hildesheim Invaders - Dresden Monarchs

31

:

27

22.06.

Braunschweig NY Lions - Hildesheim Invaders

35

:

28

27.07.

Hildesheim Invaders - Kiel Baltic Hurricanes

16:00 Uhr

03.08.

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

16:00 Uhr

10.08.

Kiel Baltic Hurricanes - Hildesheim Invaders

16:00 Uhr

17.08.

Hildesheim Invaders - Braunschweig NY L.

16:00 Uhr

25.08.

Cologne Crocodiles - Hildesheim Invaders

15:00 Uhr

31.08.

Dresden Monarchs - Hildesheim Invaders

15:00 Uhr

07.09.

Hildesheim Invaders - Potsdam Royals

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
GFL Süd

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Hildesheim Invaders

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Frankfurt Universe

7

Marburg Mercenaries

8

Stuttgart Scorpions

9

Potsdam Royals

10

Kiel Baltic Hurricanes

Frankfurt Universe

Düsseldorf Panther

Kiel Baltic Hurricanes

Potsdam Royals

Berlin Rebels

Marburg Mercenaries

Hildesheim Invaders

Allgäu Comets

Munich Cowboys

Braunschweig NY Lions

zum Ranking vom 20.07.2019
GFL Süd
GFL Süd

Braunschweig NY Lions - Berlin Rebels

69.8 % sind überzeugt von den Braunschweig NY Lions

Ingolstadt Dukes - Marb. Mercenaries

63.5 % sehen als Sieger die Marburg Mercenaries

Munich Cowboys - Schwäbisch H. Unic.

81 % tippen auf Sieg der Schwäbisch Hall Unicorns

Lübeck Cougars - Troisdorf Jets

82 % setzen auf die Lübeck Cougars

3. Liga
Nachwuchs
Aufbauliga
Lions vs. InvadersLions vs. InvadersFoto-Show ansehen: GFL
New Yorker Lions vs. Hildesheim Invaders
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE